» »

Blasenspiegelung bei Frauen

-xJulMsc;henY- hat die Diskussion gestartet


Hi Leute!!!

Wer von euch hat schon mal eine Blasenspieglung mit gemacht und kann mir erzählen was da so gemacht wird und vor allem wie schlimme bzw. schmerzhaft das ist!!!

DANKE!!!

Antworten
CHin8doy81x2


Hallo,

Also ich hatte auch vor wenigen Wochen eine Blasenspieglung. Äußerst unangenehm kann ich nur sagen.

Es war eine reine Routineuntersuchung aufgrund sehr häufiger Blasenentzündungen. Der Urologe hat es ambulant in der Praxis durchgeführt, hat auch nicht lange gedauert.

Es wurde OHNE Betäubung (ist wohl bei Frauen so üblich) durchgeführt und das hat super weh getan, da bei der Untersuchung eine Verengung der Harnröhre festgestellt wurde. Gleichzeitig wurde auch ein Schnitt gemacht, wo genau kann ich nicht sagen, ich nehme mal an am Beginn der Harnröhre. Es hat noch ca. 3 Tage weh getan beim Wasserlassen. Schlimmere Schmerzen als bei einer Blasenentzündung. Nach der Spieglung musste ich eine Tablette nehmen, um eventuellen Entzündungen vorzubeugen.

Ich kann Euch nur empfehlen auf eine Betäubung zu bestehen, falls bei Euch der Verdacht auf eine verengte Harnröhre besteht. Bei Männern wird wohl immer mit Betäubung gearbeitet.

Cindy

adnkje25x1


re

also ich hab das auch vor 2 wochen gemacht bekommen und fand es nur halb so schlimm. ich glaube wenn ich nicht so schrecklich angst gehabt hätte, hätte es gar nicht weh getan. war nur unangenehm. allerdings hat es danach beim wasserlassen ganz schön weh getan!

Ist aber alles auszuhalten.

Hwerr-BSch>warVz_


Tatsächlich ist eine Betäubung bei der Zystoskopie der Weiblichen harnableitenden Organe nicht erforderlich, da die recht kurze Harnröhre der Frau im Gegensatz zu der des Mannes nicht schmerzempfindlich ist.

Treten dennoch Schmerzen bei der Untersuchung auf, so ist das auf eine nachvollziehbare, aus Angst bedingte Verkrampfung zurückzuführen.

Ein weiterer Grund kann auch eine, wie oben beschriebene Stenose (Verengung) sein.

b@afdfy120x247


blasenspieglung

hallo hab in nächster zeit eine blasenspieglung vor mir ,ich hab warnsinnige angst davor,wer kann mir schreiben ob es sehr schmerzhaft ist,oder was muss ich machen um die angst zu überstehen?? wer hat es kürzlich machen müssen.bitte schreibt mir.

IQC-2Patx.


RE: blasenspiegelung bei Frauen

Ich habe meine Blasensp.in Vollnarkose gemacht bekommen,da auch eine PE des Blasenmuskels gemacht wurde.

Waru, muss bei Dir die Spiegelung gemacht werden?

K&at*jameyexr


Ich hatte im November eine Blasenspiegelung und es war überhaupt nicht schlim!!!!!!!!! Keine Angst!!!

A]lexacndrxa_N


RE: Blasenspiegelung

Hallo!

Ich mache jeden Tag in der Praxis Blasenspiegelungen mit meinem Chef und es ist alles halb so wild!

Als erstes musst du dich unten rum komplett ausziehen, Hose, Strumpfhose, Unterhose, danach setzt du dich auf einen Stuhl, der dem beim Frauenarzt gleicht. Anschließend guckt der Arzt mit dem Cystoskop, an dem vorne ein leichtes Betäubungsmittel+Gleitgel dran ist, in die Harnröhre und in die Blase. Bei uns wird dann gleichzeitig noch Urin aus der Blase abgenommen, der dann aber nur das sterile Instrument durchläuft und dann in einem Becher aufgefangen wird. Der Arzt guckt sich dann einige Minuten die Blase genau an. Das war´s schon, mehr ist es nicht! Die meisten Frauen, die bei uns gespiegelt werden und sich vorher verrückt gemacht haben, weil irgendwelche Leute ihnen erzählt haben, dass es höllisch weh tut und sooooooooooo unangenehm ist, die sagen hinter her, dass alles überhaupt nicht schlimm war!

Wichtig ist nur, dass du bei der Untersuchung den Po ganz locker lässt und ihn nicht anspannst oder hochziehst! Denn wenn du das machst, dann drückst du mit der Muskulatur gegen das Cystoskop und dann tust du dir im Prinzip selber weh! Wichtig ist auch, dass du den Kopf auf der Liege liegen lässt und nicht hoch nimmst, ist sonst das gleiche wie wenn du den Po hoch ziehst!

Nach der Untersuchung solltest du innerhalb von 2 Stunden ganz viel trinken, Kaffee oder Tee geht in dem Fall auch, ist ja nur um die Harnröhre durch zu spülen. Die Harnröhre versucht sonst das Betäubungsmittel und das Gleitgel wieder los zu werden und dann fängt es an zu zwicken in der Harnröhre. Wenn du aber 2-3 Tassen Kaffee, Tee oder 2-3 große Gläser Wasser nach der Untersuchung (innerhalb von 2 Stunden) trinkst, dann passiert gar nichts. Du wirst lediglich über den Tag vermehrt Harndrang haben, was aber völlig normal ist und spätestens am nächsten Tag wieder weg ist! Gelegentlich kann es auch vorkommen, dass die Harnröhre leicht blutet nach der Untersuchung, kommt immer drauf an, ob du zu dem Zeitpunkt eine schwere Entzündung hast oder nicht.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenige weiter helfen! Lass dich nur nicht von anderen verrückt machen!

Gruß, Alexandra

bVaff@y12x0247


re:blasenspieglung

danke euch allen, die mir etwas die angst genommen haben,wenn ich es hinter mir gebracht habe meld ich mich wieder ,gruss ingrid

A$lexandxra_N


Re: Blasenspiegelung

Hallo Ingrid!

Schön, dass ich dir ein wenig helfen konnte. Wäre schön, wenn du dich melden würdest, wenn du die Blasenspiegelung hinter dir hast!

Gruß, Alexandra

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH