» »

Keine Spermien im Ejakukulat ?

S-cherlxock hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe ein Problem das wohl schon etwas spezieller ist und ich weiß, dass ich um einen Besuch beim Urologen nicht herumkomme. Ich hatte bis vor kurzer Zeit keine Probleme beim oder mit dem sogenannten Abspritzen und mein Sperma hat auch eine normale Farbe und Konsistenz. Da ich schon längere Zeit Single bin, betreibe ich wenn sich mir eine Gelegenheit bietet auch nur Safersex und nach längeren Zeiten der Abstinenz verschaffe ich mir natürlich auch Erleichterung durch Onanieren.

Mein Problem ist, dass eigentlich von einem Tag zum anderen mein Ejakulat auf einmal dünn und farblos wie Wasser erscheint, es kömmt mir vor als ob da ein wichtiger Teil einfach fehlt, da auch die Menge viel geringer ist als vorher.

Ich habe auch keine Schmerzen und es liegt auch keine andere Erkrankung vor ich fühle mich rundum fit. Allerdings mach ich mir schon so meine Gedanken und da ich wohl frühestens in der zweiten Januarwoche zu einem Urologen gehen kann hatte ich die Hoffnung, dass mir hier im Forum jemand weiterhelfen kann um was es sich bei mir da handeln kann.

Für Antworten wäre ich euch sehr dankbar.

mfg. Scherlock

Antworten
s;e:ulaxs


ich glaube soein problem ahbe ich auch ... würde mich freuen wenn hier jemand antworten würde ...

ich hatte mal vor 2 tagen onaniert ... am anfang kahm normales sperma wie ich es gewohnt bin und nacher kam nur noch soeine art wasser .... ???

dRieSanlftxe


Naja, Spermien sind schon enthalten. Aber je öfter man in kurzer Zeit ejakuliert, umso weniger kann der Körper nachproduzieren. Ich glaube, dann kommt mehr Prostataflüssigkeit raus, wenn ich das richtig in Erinnerung habe ...

3-5% Spermien, 5-10% Sekrete des Nebenhodens, 20-30% Sekrete der Vorsteher-Drüse (Prostata), 60% Sekrete der Bläschendrüsen (Samenblasen)

w"iseJman86


beide ab zum arzt...

lasst das mal checken...

klar, es kann vorkommen, dass der anteil an prostata-sekret mal höher ist und es dadurch flüssiger wirkt, aber permanent??

sNemu)laxs


ne war bei mir nur vor ein paar tagen sonst immer alle im rahmen ich habe seiht dem nichtmehr onaniert :=o

wjisuemaKn8W6


naja, dann würd ich das mal testen ;-) leg los und sag uns wies war xD (nicht so ernst gemeint, lass dir ruhig zeit)

ich denke v.a. wenn man eine zeit lang sehr häufig onaniert nimmt die menge an sperma ja ab, aber die menge an prostataflüssigkeit (die ja die samenflüssigkeit transportiert) bleibt gleich => es wirkt viel wässriger...

das könnte auch ein grund sein

G)ustNel 66


servus jungs keine panik es wird wenn man öfter hintereinander oder mehrmals über den tag es sich selber besorgt wird das sperma immer flüssiger das ist ganz normal es kan auch sein das irgent wann garnix mehr kommt

smeuxlas


bei mir hats wieder geklabbt :-p

wird das auch weniger wenn man das jeden tag nur einmal macht ? also das sperma wird das weniger ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH