» »

Leistenbruch-OP vor 1,5 Jahren (w), nun wieder Schmerzen

l{au!rTaGbo hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

habe vor 1,5 Jahren eine Leistenbruch OP nach Shouldice gehabt und es ist alles gut abgelaufen.

Nun habe ich seit 2 Wochen wieder in der linken Leiste ein ziehen und beim Pressen sei ein Gefhl, als würde sich wieder was durchdrücken wollen. Eine Vorwölbung taste ich jedoch nicht.

Der Besuch beim Hausarzt endete schließlich mit einer Überweisung ins Krankenhaus, mit der Verdachtsdiagnose Rezidivleistenhernie.

Die Vorstellung im Krankenhaus erbrachte folgendes: Einen erneuten Leistenbruch können sie nicht ausschließen,aber eine Vorwölbung sei auch nicht zu ertasten.

Nun meine Frage, ich habe was von einem Leistenbruch gehört, der nach innen ziehen würde.

Passen meine Symptome dazu ?

Was könnte es noch sein ?

Liebe Grüße Laura

Antworten
Mpayafnxa


Ich hatte schon 6 Leistenbrüche, die können wiederkommen.

MAayWana


Frauen haben fast nie eine Vorwölbung, wir haben eine andere Anatomie als Männer und die Hernien können da wirklich innen liegen. Schenkelhernien verstecken sich auch gerne.

l-auraxbo


Und wie wird das festgestellt, ob ich einen érneuten Leistenbruch habe, der innen liegt?

M%ayanxa


Erfahrener Arzt, gut gemachter Ultraschall, Untersuchung im Stehen, auch der Ultraschall.

In welcher Ecke von Deutschland lebst Du denn?

lPauu)rabxo


RLP -> Mainz

m<oolnKnqighxt


dann bin ich wie es aussieht nicht die einzige...hab seit 6 monaten wieder schmerzen.

MZa yana


Bei mir wurde viel vermasselt, war daher immer in der Uniklinik in Aachen. Die haben gesehen, was andere nicht sehen wollten oder konnten. Nehme daher auch 600 km Anfahrtesweg gerne in Kauf.

Man braucht einen Termin in der chirurgischen Ambulanz. Ohne gehts nicht.

l"auraxbo


Einen Leistenbruch "nach innen" ist doch bestimmt im MRT zu sehen oder?

Kann mir nicht vorstellen wie ein Arzt einen Leistenbruch "nach innen" tasten kann

MZayaxna


Einen Leistenbruch "nach innen" ist doch bestimmt im MRT zu sehen oder?

Kann mir nicht vorstellen wie ein Arzt einen Leistenbruch "nach innen" tasten kann

Man kann das in einem MRT überhaupt nicht sehen.

Und der Arzt kann - sofern er routiniert ist, auch eine Bruchpforte ertasten. Abe die meisten gehen da wischiwaschi mal für eine Sekunde drüber und das sind Idioten.

Bei mir haben 24 ! Ärzte vor Jahren einen männerfaustgroßen Leistenbruch übersehen und auch nicht ertastet. Weil sie keine Erfahrung hatten oder weil eben Frauen eine andere Anatomie haben und bei "Husten sie mal" eben auch keine Beule erscheint.

Die Beschwerden sind auch anders als bei Männern. Und wer das als Arzt noch nie gehört hat, wird immer eine falsche Diagnose stellen.

l,au6rabo


Das hört sich nach einen Arztmarathon an.... wobei mein Hausarzt meinte, er würde was spürren, aber 2 Ärzte im Krankenhaus haben nichts gespürrt

muoonni,ght


das mit dem ärztemarathon und das paar ärzte was sehen was andere nich sehen bzw. spüren erinnert mich gerade an mein blinddarm :-/ bin froh, dass man mein leistenbruch damals schnell festgestellt wurde. was ich jetzt aber bei dem weiteren bruch bezweifle. :|N

lUaurUabo


@ Moonlight :

merkst du denn eine vorwölbung ? oder ist es so ähnlich wie bei mir?

ich habe iwie das gefühl, dass die naht vom 1. leistenbruch gaanz langsam aufgeht und sich ein neuer Bruch "bildet"

mqoon*nigDhxt


beim pressen fühlt es sich an, als würde ich da etwas "rauspressen". ab und zu fängt es an von der narbe richtung bein zu ziehen,dass ich kaum laufen kann.und sonst ist der schmerz wie bei dem ersten bruch.

lyau{rVabo


warst du deshalb noch mal beim arzt ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH