» »

Wie lange dauert die Heilung nach Varikozele (Krampfader)?

FNranxkyF hat die Diskussion gestartet


Hi,

bei mir wurde gestern eine Varikozele ( ich glaube das es so geschrieben wird) druchgeführt.

Also es wurde eine Krampfader im Linken Hoder verödet.

Es wurde ein kleiner Schnitt am Hoden gemacht und von dort aus etwas in eine (ich glaube) Vene gespritzt!

Heute war ich nochmal kurz beim arzt und er meinte, dass alles gut verlaufen ist und die narbe gut aussieht!

jetzt habe ich jedoch noch eine frage!

Wie lange dauert es wie lange die varikozele verheilt ist?

der arzt meinte, dass ich in 3 monaten wiederkommen soll und er sich das angucken will.

auch im internet steht es, dass es zwischen 4-12 monaten dauert bis sie verheilt ist!

jetzt habe ich nichtmehr besonders große schmerzen, aber die linke seite des hodens ist doch deutlich dicker und die krampfader fühlt sich noch fester an! ist dies normal??

und wie lange muss ich mich jetzt schonen (sport usw.)?

und wie sieht es mit anderen sachen aus wie beispielsweise mit dem sex usw. aus?

Ich werde jetzt wohl keine 3 monate warten müssen oder ??? ?

ich würde mich über eine antwort freuen

mfg

frank

Antworten
K_risch{kuk


Also bei mir hat die Genesung 3 Wochen in etwa gedauert . DIe Ader ging aber erst nach etwa 6 Monaten zurück . Ist also völlig normal das sie noch dicker ist . Auf Sport oder Sex brauchte ich auch nicht verzichten . Probiers einfach aus .

hjennTes0.ch]ris82


hallo. also bei mir wurde am 30.11.09 auch die gleiche OP durchgeführt. Danach war ich 2 Wo. zu hause, ging dann wieder arbeiten und war wieder 2 Wo. krank. Nun sind 2 Monate vergangen, wo ich immer noch Probleme und Beschwerden hatten, aber schon besser als vorher. Am Fr. war ich von der Arbeit aus auf einer Messe und hatte mehr Bewegung als auf der Arbeit. Seitdem habe ich wieder Schmerzen zw. den beiden Hoden. Weiß nicht mehr weiter. Habe auch gehört das es Monate dauert bis alles verheilt ist, aber nun habe ich wieder Harndrang und SChmerzen. Keiner weiß einen Rat.

gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH