» »

Komische Blasenprobleme

Fnr5ucht(bärc hen hat die Diskussion gestartet


Ich hätte eigentlich nie gedacht dass ich mal in diesem Bereich schreiben werde da ich eigentlich immer gesegnet war und nie Blasenprobleme hatte. Doch seit paar Monaten ist das extrem! Ich habe einen so starken Harndrang und wenn ich dann auf's Klo renn (Wenn ich's schaff bevor es schon rauskommt) da kommt gaaanz wenig raus und danach kommt ein abartiger Druck ohne das was rauskommt. Früher war's noch auszuhalten aber zur Zeit schaff ich es nichtmehr es zu halten und es kommt einfach. Also wie als wäre ich Inkontinent. Mein gott ich bin schon 17 und mache mir in die Hosen oO Peinlicher gehts eigentlich nicht.

Beim Urologen war ich schon. Hat Urin untersucht. Alles ok. Ultraschall gemacht und geguckt ob Restharn vorhanden ist. Nichts. Nun habe ich am Donnerstag einen Termin zur Blasenspiegelung. Aber wenn da nichts rauskommt, was soll ich dann machen? Es schränkt mich sehr im Leben ein. Ich renne schon aus Läden raus weil ich unbedingt auf's Klo muss und werde von den Kassierern komisch angeschaut, wie als hätte ich was geklaut.

Kennt das jemand auf so eine weise? :-o

Wenn's vielleicht hilft: Seit 1 Jahr habe ich Steißbeinschmerzen und war auch schon beim Physiotherapeuten..dieser fragte mich ob ich Blasenprobleme hätte. Könnte es einen Zusammenhang geben?

Antworten
S1tell0a80


Ja, von Problemen an der Wirbelsäule kann die Blase mitbetroffen sein. Das würde ich zuerst mal noch abklären lassen, vielleicht hat der Physiotherapeut ja mal kurz Zeit und kann sich das ansehen?

F]ruch^tbärchen


Beim Physiotherapeuten bin ich nicht mehr. War vom Orthopäden aus ne Krankengymnastik und es waren 6x

Leider habe ich da nur Massagen bekommen anstatt dass ich sportlich tätig war. Habe auch schon wieder eine neue

Überweisung für's Krankengymnastik. Langsam fühle ich mich verarscht. Kann er nicht mal Röntgen und nachgucken anstatt mich von Krankengymnastik zu Krankengymnastik zu schicken? Habe es ihm auch schon erzählt aber er meinte nur ich soll es erstmal machen und dann sehen wir weiter.

Aber es geht einfach nicht mehr. Ich kann es nicht mehr halten! Oder zumindest meistens..

Smtellax80


Normalerweise müsste er (sowohl der Orthopäde als auch der Physiotherapeut) das fühlen, wenn er deinen unteren Rücken untersucht. Aber viele Ärzte nehmen sich sehr wenig Zeit für ihre Patienten.

Wenn du aber schon ne neue Überweisung für KG hast, würde ich mal in einer Praxis anrufen. Sag, dass es dringend ist, vielleicht bekommst du dann relativ schnell einen Termin. Ein guter Physiotherapeut kann sowas normalerweise recht schnell beheben (wenns denn vom Rücken kommt!). Allerdings Sport bzw. die Übungen musst du danach schon machen. ;-)

S}tell%ax80


Ach ja, vielleicht wechselst du den Physiotherapeuten mal?

EQmmpax28


@ Stella80

Mich würde mal interessieren, wie zwischen Wirbelsäule und Blase ein Zusammenhang besteht, kenn mich da nicht aus. Vor allem wüsste ich gern, wie man das "fühlen" kann wie du schreibst, also falls du dich da auskennst würd ich mich über Infos freuen.

Bin nämlich hellhörig geworden, ich hab seit 1,5 Jahren Probleme mit der Blase, niemand findet was, ist jetzt nicht wie bei der TE, also halten kann ich es schon, ich muss nur ständig, hab so ein drückendes Gefühl von dem ich nicht genaus sagen kann, wo es herkommt, aber es fühlt sich ein bißchen so an, als ob ich mir mit irgendwas ständig selbst auf Harnröhre oder Blase drücke, also als ob quasi in meinem Körper irgendwas drückt, besonders beim Sitzen. ich weiß nicht genau wie ich das beschreiben soll, ist ein sehr komisches Gefühl, das dazu führt, dass ich ständig aufs Klo renne, ohne dass viel raus kommt!Manchmal fühlt es sich auch an, als ob ich auslaufe, so tropfenweise, aber da ist nix!

Letzten Herbst war ich eigentlich zu ner Entspannungsmassage in ner Physiotherapiepraxis (hat mir mein Freund nach meinen Prüfungen geschenkt) aber als ich sagte, dass sowohl der Nacken weh tut als auch der untere Rücken (der tut immer weh, seit Jahren, wurde nur Skoliose festgestellt) hat die Therapeutin sich nur mit dem unteren Rücken befasst und meinte, dass mein Steißbein zu weit raussteht, irgendwas instabil ist und meine Rückenschmerzen wohl daher kommen könnten. Sie hat ewig rumgeknetet und versucht, mein Steißbein runterzudrücken, tat sehr weh, noch Tage danach (also Druckschmerz) aber die Rückenschmerzen an sich waren besser! Die Rückenschmerzen sind am unteren Rücken, in der Region ab ca. 5-10 cm über der Poritze bis kurz über die Hüftknochen! An die Blase hab ich dabei überhaupt nicht gedacht!!! Ich hatte wegen dem Rücken schon öfter KG, aber nie hat es viel gebracht, laut Orthopäde hab ich auch weiter nix! Könnte da wirklich ein Zusammenhang bestehen oder fallen bei mir die Symptome nur zufällig zusammen?

F3ructhtbsä@rSchen


Ja klar werde ich den wechseln. Suche mir auch einen wo ich dann auch mit Geräten meinen Beckenbodenmuskel trainieren kann.

Übrigens..heute ist es extrem schlimm, mal wieder. Habe jetzt schon 2x nicht halten können und war nicht schnell genug. 1 schritt vor dem Klo ist es einfach..geflossen.. |-o |-o

Ich will gar nicht wissen wie schlimm das wäre wenn es in der Schule passiert wäre..Hier bin ich ja zumindest zuhause..

Foruc~htb|ärchexn


Also laut 2 Ärzten könnte es einen Zusammenhang geben. Blase und Steißbein liegen ja sehr in der nähe.

Ich bin schon öfter mal auf mein Steißbein gefallen..aber jahrelang war nichts. Auf einmal kamen die schmerzen.

Aber immernoch die Frage..wieso kein Röntgen? Vllt. ist was mit dem Knochen?

Setellha8x0


Ich hatte diesbezüglich halt auch schon so meine Probleme, aber der Profi bin ich jetzt auch nicht.

Es ist so, dass zwischen den einzelnen Wirbeln die Nerven sind und ein Physiotherapeut genau weiß, welche Wirbel also praktisch für welche Organe "zuständig" sind. Er fühlt dann, ob die Muskeln da verspannt, die Wirbel verschoben sind etc. und kann das normalerweise dann auch beheben. Es hält halt dann nur, wenn man seine Muskeln aufbaut und sich regelmäßig bewegt.

Meine Probleme mit tauben Fingern und Blasenreiz sind mittlerweile so gut wie weg (die Finger sind ab und zu noch taub), allerdings fängt es relativ schnell wieder an, wenn ich eine Weile keinen Sport mache und nur in der Uni und zu Hause vor dem PC rumhänge.

Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass solche Probleme erst Jahre nach einem Sturz oder Unfall auftreten. Bei einer Skoliose werden (evtl. zusammen mit einer schwachen Rückenmuskulatur) diese Nerven evtl. eben auch gereizt durch Verspannungen, Fehlhaltung....

Der 3. Lendenwirbel ist für die Blase zuständig, also bei Schmerzen im unteren Rücken ist das alles recht naheliegend.

Wie gesagt, ein guter Arzt kann durch Abtasten, Untersuchen, Beobachten, wie man steht oder geht mindestens genau so viel von seinem Patienten erfahren, wie durch ein Röntgenbild. Mein Hausarzt hat mir einen Beckenschiefstand und diverse andere Sachen diagnostiziert ohne je ein Röntgenbild von mir gesehen zu haben (also muss das der Orthopäde erst recht draufhaben). Der Neurologe konnte das mit dem Röntgenbild dann alles nur bestätigen, das Röntgen war bei mir also komplett unnötig.

Außerdem, wenn du jahrelang keine Beschwerden hattest, wieso sollte da der Knochen was haben, das hättest du dann gleich beim Sturz gemerkt.

Fgruchtbbärch^en


So war jetzt dort. Erstmal, war die Blasenspiegelung schmerzhaft und das was ich habe ist eine chronische Harnwegsinfektion. :-(

Habe nach der Spiegelung extreme schmerzen beim pinkeln. Kann man was dagegen tun?

Skte|llza80


viel trinken und ne Schmerztablette nehmen :°_

Sftelala8x0


Und was macht man dagegen?

F{r@uch@tbärchxen


Ich habe jetzt für 3 Monate Tabletten bekommen zur Behandlung.

Der Arzt meinte, er konnte wahrscheinlich deswegen keine Bakterien im Urin finden, da mein Immunsystem sich daran gewöhnt hat und es als normal sieht. Und ich muss gucken welche Tabletten anschlagen, kann sein dass sie sehr resistent sind.

FRru>chtbuärcxhen


Ich brauch dringend nen Rat :°( :°(

Nach der Untersuchung hats bissl geblutet. Als ich grad auf's Klo bin sah ich in der Unterwäsche leicht rötliches Blut. Das Pinkeln hat mal wieder extrem weh getan und ich habe mit Blut gepinkelt! Danach beim Abwischen hatte ich nen richtig großen klecks normal rotes Blut. Also frisch. Es blutet tröpfchenweise. Was kann das sein?

Was soll ich machen? :°( :°(

Swternx68


Das ist ganz normal. Bei der Spiegelung wird an der Schleimhaut "gekratzt" und dadurch kann es etwas bluten..

Morgen ist es ganz sicher wieder weg...

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH