» »

Trüber Urin, drei Arztbesuche, kein Befund

djavidoZff8x2


Hallo an alle,

Schmerzen habe ich keine - bzw nicht mehr oder weniger als andere...gelegentliche Bauchschmerzen oder Blähungen, aber nie etwas starkes. 24 Stunden Urin wurde nicht genommen, wurde mir auch nicht geraten. Bisher hatte ich eben 2 saubere Urinproben. Und beide male sah der Urin den ich zur Probe abgegeben habe auch sehr trüb aus und hat gestunken. Da dachte ich mir beide male, "na da bin ich mal gespannt was der alles findet..." und nix war...

Blasenspiegelung hatte ich keine, nur Sonografie der Blase und aller anderen Organe im Abdomenbereich.

Meine Nierenwerte waren ja bis auf einen marginal erhöhten Kreatininwert normal, hier hätte man doch feststellen müssen, ob mein Eiweißkonsum (der jetzt mit ca 1,5g/kg Körpergewicht nicht sooo hoch ist...) ausschlaggebend für die Symptome ist. Oder nicht?

Danke für die vielen Antworten...

M?ayfMloxwer


habe auch sehr trüb aus und hat gestunken.

Ich denke, dass Du Dich da in etwas hineinsteigerst. Urin kann sowohl wässerig-klar, wie auch blick-dicht-sattgelb sein. Erst wenn er braun, dunkel oder blutig ist, wird es besorgnis-erregend. Der Geruch ist stark davon abhängig, was Du isst bzw. trinkst. Spargeln, Kohl, Zwiebeln, aber auch stark gewürzte Chips, Junkfood oder Saucen/Suppen/Fertiggerichte riecht man im Urin. Zumindest, wenn man beginnt, aufmerksam daran rumzuschnüffeln... :-)

Wenn Du anstrengenden bzw. schweisstreibenden Sport machst, sind 3 Lt. Flüssigkeit im Tag eher wenig.

Jxujn>da8lixa


Nubekula...

d8avid=off8x2


Natürlich steiger ich mich da rein, vor allem, weil so viele symptome zusammenkommen und es werden nicht weniger, sondern immer mehr. Mit trüb meine ich auch, die Farbe ist teilweise nichtmal geblich und unabhängig davon was ich esse seit Monaten nicht ein einziges mal klar gewesen. Bis auf letzte Woche. Ich trinke seit einer Woche (man probiert halt alles aus) jeden Tag 0,5-0,75L Tee...Apfeltee, auch mal so Blasen/Nierentee von der Drogerie usw. Auf einmal hatte ich mehrere male klaren Urin und der Gestank war urplötzlich weg! Trinke ich keinen Tee, ist er wieder trüb!

Ich habe auch Urin wieder in ein Becher gepinkelt - immer noch manchmal leichte weiße Wölkchen - an "Teetagen" nicht mehr - es bleibt auch nach Stunden glasklar! Aber das ist doch ein Beweis, dass ich nicht spinne und da irgendwas ist/war. Wieso wird das bei Urinproben nicht entdeckt ??? Ich meine, weiße Wölkchen bei trüben Urin bedeutet zumindest lt. vieler med. Seiten Eiweiß, Baktierien oder sonstwas...

Danke für die vielen Antworten, ich glaube so schnell gehe ich zu keinem Arzt mehr...zu frustrierend.

lHiverb256


hallo

ich hab seit ca 2 tagen also wo ich ma reingeschaut hab leicht trüben urin.

bin 16,weibl, trinke normalerweise 3 l wasser an normalen tagen. da wir imoment also seit 3-4 tagen kein mineralwasser mehr haben, trinke ich milch anstelle von wasser. so 1 l am tag und dazu gerne mal nahrungsergänzungsmittel also magnesiumbrause mit calciumbrause.

hab ich davor hin und wieder getrunken, aber seit wir kein wasser mehr haben öfters.

kann das ein auslöser sein?

schaut sonst ganz normal aus eigentlich

ist es denn ein problem wenns bisschen trüb ist?LG

H4allenFsausxer


Hallo Leute :)

Habe nen Anliegen an euch und bitte euch um Rat.

Ich litt vor ca. 6 Wochen an einer heftigen Bronchitis, worauf ich das Antibiotikum Clarithromycin verschrieben bekam (Fieber und Kopfschmerzen hatte ich auch). Kurz darauf hatte ich extreme Magen- und Darmbeschwerden bekommen, unter denen ich jetz schon seit 6 Wochen leide. Am besten beschreibe ich mal jetzt all meine Symptome/Beschwerden, damit Ihr nachvollziehen könnt, wie es mir geht.

-> Heller Stuhl (oft übelriechend und unverdaute Nahrungsreste zu erkennen)

-> Seit kurzem trüber Urin

-> Reizhusten ohne Grund (Kein Auswurf – Erkältungen NUR mit Husten möglich?!)

-> Hin und wieder mal Oberbauchschmerzen (besonders bei körperl. Anstrengungen – eher richtung links unterm Rippenbogen)

-> Sehr viel Luft im Bauch (Flatulenz / Aufstoßen)

-> Mal Durchfall, mal nen Tag kein Stuhlgang

-> Appetitlosigkeit (nur die erste Woche nachm Antibiotikum – habe wieder richtigen Appe )

-> Halsschmerzen (ganz selten, Abends)

-> Herzrasen/Kalter Schweiß (nicht Nachts!!)/Schwindel (Grund für die Krankenhausüberweisung)

-> Gewichtsverlust (6 Kg. in 4 Wochen – allerdings seit 2 Wochen stetig dasselbe Gewicht! :) )

-> Ich nenn es mal "Angst" vor schwerwiegenden Erkrankungen

-> Morgens Schmerzen im Brustkorb (nach Essen besser – Magen?)

-> Bin 16 Jahre jung – zu früh für Erkrankungen!! :D

! Bitte stempelt mich nicht als "Hypochonder ab", in meiner Vergangenheit (ca in 4 Jahren alles vorgekommen) verstarb meine Oma an Unterleibskrebs, mein Vater litt an Hodenkrebs, mein Opa hatte verdacht auf Kehlkopfkrebs und meine Mutter litt an Brustkrebs – demnach habe ich das Gefühl, als sei ich als nächstes an der "Reihe")

Durchschlafen kann ich IMMER – musste bisher nicht einmal zum Urinieren etc. Aufstehen!

So und nun zu meinen Arztbesuchen, die in den 6 Wochen stattfanden... (bzw Untersuchungen)

-> Darmspiegelung (Alles bestens)

-> Stuhlprobe (3 mal in 2 Wochen)

-> Urinprobe (Krankenhaus Stationär)

-> Ultraschall Herz (Krankenhaus Stationär)

-> Ultraschall Bauch (Krankenhaus Stationär)

-> Großes Blutbild (Krankenhaus Stationär)

-> Langzeit-EKG (Krankenhaus Stationär)

-> Blutdruck (Krankenhaus Stationär)

-> Lungenfunktion (Wieviel % der Eingeatmeten Luft auch tatsächlich in der Lunge ankommt)

Und GLÜCKLICHER WEISE, wurden keine schwerwiegenden Auffälligkeite gefunden. Alle Werte sind super und in der Zeit meines Krankenhausaufenthaltes (für 2 Nächte nur) ging es mir recht gut. Das, was mir die Sorgen nachwievor bereitet, ist der Reizhusten, der trübe Urin und die Blähungen (Verdauungsbeschwerden).

Sorry das ich euch hier so extrem Zutexte, aber bitte euch um Rat

Ich kann mir nicht vorstellen, das ich nach SO VIELEN Untersuchungen eine Erkrankung mit mir schleppe. Ich bitte euch, ernsthafte Comments zu hinterlassen, die mich nicht dazu verleiten sollten, noch weiter in die Schiene der Hypochondrie zu rutschen ^^ Ist es möglich, dass es mit der Pubertätseigenen Körperumstellung zutun haben kann, oder mein Darm einfach total durcheinander geschmissen wurde durch Antibiotikum ?!?? )

Mit allerfreundlichsten Grüßen aus dem Schönen NRW,

N. G. :-D

aBgnxes


@ TE:

Warum geht man wegen allgemeinen Unwohlseins primär zum Urologen?

@ Hallensauser:

Antibiotika können einem die Darmflora vers.... . Es gibt dafür eine sehr erfolgreiche Therapie, aber die mögen Patienten nicht. Ansonsten füttere die guten Darmtierchen mit den richtigen Sachen, dann wachsen sie langsam nach.

a2g_nes


@ TE:

Warum geht man wegen allgemeinen Unwohlseins primär zum Urologen?

@ Hallensauser:

Antibiotika können einem die Darmflora vers.... . Es gibt dafür eine sehr erfolgreiche Therapie, aber die mögen Patienten nicht. Ansonsten füttere die guten Darmtierchen mit den richtigen Sachen, dann wachsen sie langsam nach.

H*axllenbsau6ser


Hey Agnes ;-)

Danke für deine Antwort!

Ich dachte mir schon, dass die beschriebenen Symptome halt zur Darmflora gehören, allerdings geht mir eins nicht aus dem kopf.

Mein Urin ist bei 2 von 3 mal Urinieren EXTREM trüb, man kann kaum die Keramik sehen dadurch. Hatte ich vorher nie – eher total durchsichtig.

Bitte um Antwort ;-)

N. G.

ajgnexs


Wenn im Urin nichts mit Kranheitswert gefunden wurde, kannst Du das ignorieren.

Htallensxauser


Super :)

Vielen lieben dank! Und wegen der Schmerzen, die hin und wieder im Oberbauch auftreten, auch ignorieren? Bei der Sonografie wurd ja nix gefunden ;-)

Mfg. N.G. (danke für die fixen antworten^^)

a0gnes


Ignorieren.

H/allen+s5ausexr


Agnes, eine Frage hätte ich noch.

Sorry wenn ich nerve :P

Zusätzlich zu dem trüben Urin habe ich jetz auch seit gestern Schmerzen im linken Hoden und in der Blase (zumindest fühlt es sich so an, als sei es die Blase – oder kann der Schmerz im Hoden zur Blase strahlen, sodass es sich nur so anfühlt, als sei es die Blase?!). Heftig auch beim Laufen.

Mfg. N. G. :)D

HrallenGsausexr


Die Schmerzen sind weg ;-)

Hab vorhin die Ergebnisse meines Blutbildes bekommen. Alles Bestens, außer die Leukozyten.

da gilt wohl 4.8 – 10.0 – ich habe allerding 10.4 – schlimm?!

aygnes


nein

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH