» »

Rechter Nebenhoden ist hart und schmerzt?

F,enst>er]bauxer hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Seit knapp 4 Jahren ist mein Rechter Hoden bisschen geschwollen die Schwellung löste sich nach einer zeit jetzt fühlt es sich an als ob Hautlappen um den Hoden fähren meine Stammleiter sind auch ganz geschwollen nur das Schlimmste ist halt das mein Nebenhoden größer härter ist als mein Linker -.- außerdem tut er extrem weh beim drücken/berühren, ich bin nie zum Arzt gegangen, da ich mich echt ein bisschen mit meinen 16 Jahren schäme -.- Auch wegen meinen Eltern und so :/

Sonst funktioniert auch alles Prima, nur ich wollte jetzt die nächsten Wochen mit meiner Freundin das erste mal schlafen und ich denke mal beim Sex würde mein Nebenhoden somit auch mein Hoden extrem wehtun.

Hatte jemand schon so ein ähnliches Problem und was war es ?

Kann es sein das meine Spermien dadurch kaputt somit un befruchtbar sind ?

Wie wird sowas Operiert gibt es nach der OP i-welche beleibenden schäden oder schmerzen ?

Noch mal zu erwähnen ist da sich da jetzt knapp 4 Jahre schon habe, und halt immer auch mit den Schmerzen gelebt habe.

Und das ich deswegen Krebs ausschließe weil es mir sonst in den 4 Jahren anderes ergangen were oder ?

Antworten
Fso:rgeroxn


Hallo Fensterbauer,

wenn Sie das Problem noch länger aufschieben, ohne zu einem Arzt zu gehen, riskieren Sie noch psychische Auswirkungen, worauf die Problematik noch größer wird.

Überwinden Sie Ihr Schamgefühl. Es ist unangebracht. Ihnen soll durch einen Arzt geholfen werden. Und wenn er Ihnen helfen soll, muß er sich das ansehen. Also: Mut zeigt selbst der kleine Muck. Vom reinen Ansehen ist noch niemand gestorben.

Frdl . Gruß

Kurt Schmidt

ArmWal+dseeUfer


Ich habe schon etwas länger mit dem Hoden zu tun. Die Hoden ziehen und Schmerzen gleichzeitig. Meine Urologin sagte, dass ich die Hoden kühlen sollte und Schmerztabletten nehmen soll, aber ich habe schon 2 verschiedene Schmerztabletten Sorten ausprobiert. Leider helfen die Tabletten nicht. Und wenn ich die Hoden kühle, dann sind die schmerzen trotzdem teilweise da. Auf der linken Seite im Hoden hängt drine eine Ader runter, das merkt man, wenn man die Hoden von unter ein bisschen anhebt. Kann das sein das, dass wegen die dicke Ader ist? Oder kann das alles mit dem Rücken zu tun haben? Oder kann das auch an etwas anderes liegen? Ich bin richtig am verzweifeln, was ich noch machen soll?

Kann mir einer weiterhelfen?

Vielen Dank im vorraus.

ENlisabDethv24


@ Fensterbauer

Das könnte eine Nebenhodenentzündung sein. Da muss man nicht operieren. Dagegen hilft ein Antibiotikum, "hochbinden" und kühlen. Geh bitte zum Arzt (!) denn das kann schon Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit haben.

@ AmWaldseeUfer

Vielleicht ist die Ader eine Krampfader? Lasse Dich am Besten vom Hausarzt zum Phlebologen oder Proktologen überweisen (ich weiß nicht genau, wer da zuständig ist), um das abklären zu lassen.

Wenn Du den Rücken in Verdacht hast, solltest Du auch da noch nachforschen.

Schmerzen strahlen oft aus.

Nur Schmerzmittel geben und Kühlen finde ich etwas merkwürdig, wenn das länger geht. Vielleicht solltest du auch den Urologen wechseln.

LG von Elisabeth

AGmWaldsBeeUxfer


Ich war wegen die Hodenschmerzen ins Krankenhaus gegangen und die haben Blut und Urin abgenommen und ein Blutbild gemacht. Keine Auffälligkeiten. Einen Ultraschall hat der von der Klinik auch gemacht. Da wurde auch nichts gefunden. Dann habe ich den Arzt gefragt, was ich wegen die Ader machen soll? Er sagte, dass die Ader keine Schmerzen auslösen. Er hat außerdem gesagt, wenn ich die Ader entfernen lassen würde, dann kann das passieren, dass die Schmerzen mehr werden könnten. Ich habe sone Tropfen bekommen (Novaminsulfon-ratiopharm) 3 mal täglich mit 13 Tropfen. Die Tropfen helfen zwar nur ein bisschen, besser als die anderen Schmerztabletten. Der Arzt sagte, dass ich nicht der einzige bin der sowas hat. Zwischen 20 und 27 Jahren im Schnitt kann das vor kommen mit die Schmerzen. Ich hoffe das die Schmerzen irgendwann von selbst mal weggehen würden. Ich habe ein Termin beim Orthopäden den Frage ich denn ob das mit dem Rücken zu tun hat. Vielleicht Strahlt der Rücken irgendwas aus.......... Vielen Dank, für eure Hilfe... Wenn Ihr noch was anderes raus bekommt habt, dann lasst mir das Wissen. :-) :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH