» »

Hydrozele

nrala10x01 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bei meinem Mann wurde festgestellt, dass er eine (sagt man da eine?) Hydrozele hat.

Er hat seit Jahren immer wieder Probleme mit einem, manchmal auch beiden geschwollenen Hoden. Schmerzen beim Wasser lassen und beim Stuhlgang, manchmal auch Blut im Urin...

Es wurden schon sehr viele Tests gemacht, unser 3. Arzt hat nun das mit der Hydrozele fesgestellt. Laut Befund hat das auch schon der zweite Arzt festgestellt, uns aber nicht mitgeteilt.

Nu fragen wir uns, ob die ganzen Schmerzen und Probleme durch diese Hydrozele entstehen können oder schwillt daduch "nur" der Hoden an bzw. bildet sich das Wasser im Hodensack. Welche Symptome erscheinen bei einer Hydrozele im Normalfall ??

Über Erfahrungsberichte würden wir uns sehr freuen.

Vielen Dank

Antworten
Fnorgeerxon


Hallo Nala,

ohne auf Ihre speziellen Fragen eingehen zu können, darf ich doch bemerken, daß eine Hydrozele (Wasserbruch) in der Hülle des Hodens eine Schwellung verursachen kann. Dies ist oft schmerzlos, kann aber so groß werden, daß er operativ entfernt werden sollte.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

ntala1L001


Wir sind nun ziemlich verwirrt...

Waren heute nochmal beim Urologen wegen eines Testergebnisses (Sperma). Dort habe ich nachgefragt, warum er uns nichts davon erzählt hat, dass mein Mann eine Hydrozele hat (wie es wohl in seinem Bericht stand).

Daraufhin meinte er, es sei keine Hydrozele - die gäbe es so nur bei Babys.

Er erklärte, dass sich um die Hoden 7 Schalen befinden und diese z.B. durch einen Stoß Rissen bekommen können. Diese Schalen haben bei meinem Mann wohl Risse. Dadurch kann Wasser in die Hodensäcke eindringen.

Auf die Frage hin, warum das Wasser dann mal mehr mal weniger sei (also die von uns gedachte Schwellung des Hodens) sagte er, das Wasser würde nicht mehr werden. Es sei immer da aber der Hodensack würde sich manchmal zusammenziehen und dadurch spannen und schmerzen ??? ??

Was ist das für eine Erklärung ?

Der Hodensack/Hoden war vor 2 Wochen mehr als doppelt so groß wie normal ?? Da hat sicih garnichts zusammengezogen!

Und operieren kann man dies wohl auch nicht - wie auch immer man das dann laut dem Arzt nennt !

Langsam wissen wir garnicht mehr, was wir wem glauben sollen.

Nun soll mein Mann Antibiotika Nr. 6 oder 7 probieren, da irgend ein Keim im Sperma gefunden wurde. Eventuell könnte das die Ursache für die Schmerzen/Blut im Urin usw. sein.

Nur das mit der Hydrozele oder nicht Hydrozele können wir nicht einfach so stehen lassen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH