» »

Erfahrung mit Thrombose im Penis

Cdh3risNoc012345 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe seit gestern so einen harten Strang an meinem Penis bemerkt. Fühlt sich an wie eine Sehne, die einmal der Länge nach über den Penis geht. Ich bin dann heute morgen gleich mal zum Arzt. Der sagte, das ist eine Thrombose in einer Vene. Ist harmlos, aber man kann nicht sagen, ob und wann das wieder weggeht.

Ich wollte mal wissen, ob hier jemand Erfahrung damit hat. Kann sowas komplett weggehen? Wie lange dauert das? Wie ist das mit Salben oder Medikamenten? Ich habe das leider vergessen den Arzt zu fragen. Von sich hat er da aber auch nichts gesagt. Aber es muss doch möglich sein irgendwas für die Heilung zu tun, oder? Er meinte nur, daß man da nichts machen kann, außer warten.

Würd mich mal interessieren, von jemandem zu hören, der das auch mal hatte.

LG

Chris

Antworten
LYuck<ySt#ar0x1


Sowas kann leider schonmal sehr lange dauern, von ein paar Wochen bis zu einem halben jahr. Am besten schonst du die Stelle so gu wie möglich, d.h. an der betroffenen Ader nicht hart anfassen. Keine Bange, das geht auch wieder weg.

CLhrisNocr1234x5


Kann man denn davon ausgehen, daß es auf jeden Fall weggehen wird? Mich stört das doch schon sehr. Ich kann mir nicht vorstellen, daß man da überhaupt nichts machen kann. Man muss so eine Verstopfung doch lösen können. Wenn man schon keinen Eingriff machen will, dann doch auf jeden Fall mit medikamenten, oder?

Wie kann das sein, daß der Arzt da nichts von gesagt hat?

S8a|ndy02307


Hallo!

Sowas hatte mein Freund vor einigen Jahren auch..

das ging nach ca. 3 Monaten ganz von alleine weg.

Ich selbst hatte so ein Phänomen schon am Busen...das nennt sich Morbus Mondor.

Mach dir keine Sorgen-----es dauert nur seine Zeit

w>es[tkurvxe


Hallo!

Ich komme gerade von Uro mit der gleichen Diagnose und der gleichen Info, dass es bis zu einen halben Jahr dauern kann bis die Thrombose sich zurückgebildet hat. Wie ist denn der "Stand" der Dinge bei Lucky und Chris ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH