» »

Ständig Tropfen in der Hose, nach Toilettengang

RWodeQonx1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich brauche mal euren Rat über ein Thema, was mich seit längerer Zeit belästigt. Und zwar ist es so, dass ich nach dem Urinieren immer noch ein "nachlaufen" habe.. ich muss immer lange warte, schütteln und abtrocknen um das ausmaß gering zu halten. wenn ich nur schüttel und schnell abtrockne und nich ne minute oder so warte, dann läuft bei der nächsten Erschütterung des Körpers etwas in die Unterhose... Und ich rede nicht von nem kleinen Tropfen, sondern von 3-4 größeren Flecken...

Was kann man dagegen machen, ist das "normal" und legt sich das wieder von allein?

konnte hier im Forum außer "abtrocknen" nichts hilfreiches finden

Antworten
Dwaniejl29Y068x4


Ja das Problem habe ich auch.. allerdings.. steh ich nachm pinkeln auf (ja ich sitze ;P) und meist kommen schon die Ersten Tropfen. Ich kneife Zwei Finger zusammen und druecke gegen meinen Penis und fahre zusammengepresst vom Ende bis zur Eichel.. das wiederhole ich 3-4 Mal dann geht das.

R6odekon1


danke erstmal für deine antwort

ja ich sach mal so,

wenn man lange genug wartet und aufsteht und sowas, dann geht das. dann hat man maximal einen winzigen tropfen, was auch normal ist. blos vorm halben jahr hatte ich das problem noch nicht. und manchmal kommt das auch erst nach 10minuten oder so.

und diese prozedur mit abwischen und so kann man leider nicht an öffentlichen pissoirs praktizieren

Fvorgexron


Hallo Rodeon,

wenn Sie den Eindruck haben, es handele sich um eine Inkontinenz, sollten Sie zum Urologen gehen, der Ihnen vielleicht Bodenbeckenübungen empfiehlt.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

mSont@yI pyAthoxn


rodeon

eine wichtige Info wäre das Alter ... :-)

wenn du nämlich gegen die 50 zusteuerst, wäre die vergrößerte Prostata eine Möglichkeit..

google mal nachtröpfeln + Prostata...

Und: wieso MUSS man beim Pinkeln sitzen? Weils die Partnerin von einem verlangt?

Weil uns FRAUEN vorschreiben wollen, WIE wir zu pinkeln haben?

Habe erst kürzlich einen Beitrag gelesen, wo ein Zusammenhang von Prostatakrebs mit Restharn gefunden wurde, und dieser kommt durch die unvollständige Entleerung der Blase

beim Sitzen!

Möglichkeit: wie auch ich es tue, wenn schon im Sitzen pinkeln, dann aufstehen, umgedreht und nochmal den letzten Rest rausdrücken.

Wie man bei dir sieht, macht das dein Körper eh von sich aus.

SourfUerf]ixx


Also ich habe das nur ab und zu, egal, ob ich im Stehen oder Sitzen pinkle...

Aber ist echt doof, wenn man dann nen nassen Fleck in der Unterhose hat.

Wüßte auch zu gerne mal, von was das kommt, gerade, da es bei mir wirklich nur selten ist...

Rpodleonx1


Danke erstmal für die Antworten

Von den 50 bin ich noch fast 30 Jahre entfernt. Also daran sollte es eigtl nicht liegen. Morgens kommt zudem auch noch öfters diese überschüssige Samenflüssigkeit hinterher....

PLitti6line


Mein Exfreund hat das Problem auch schon seit Jahren.

Er ist jetzt 42 Jahre alt. Seit welchem Alter er das schon hat ,weiss ich leider nicht mehr.

Er ist Stehpinkler und bei ihm ist es nach jedem Toilettengang.

Er kann soviel abstreifen wie er will...es kommt immer noch was ,wenn er von der Toilette wiederkommt.

Er war beim Urologen ,aber der konnte nichts feststellen.

Eine Blasenspiegelung wollte mein Exfreund nie machen ,weil der Arzt sagte, das es evtl schmerzhaft sein könnte ,aber die Ursache am Ende doch nicht gefunden wird.

Irgendwie ist da der Exfreund ein Schisser ,obwohl er ansonsten ein Macho ist.

Es wird ihm zwar anscheinend von Jahr zu Jahr unangenehmer,weil man ja evtl einen Fleck in der Hose sehen kann ,aber anscheinend geht es ihm damit noch gut genug.

Ich würde eher mal ein paar Schmerzen in Kauf nehmen und die Chance nutzen den Grund zu finden ,als

immer mit ungutem Nachtröpfeln rumzulaufen.

Er will noch nicht einmal darauf eingehen ,sich eine Einlage vorzulegen.

Man man, das ist doch nicht schlimm. Machen die Frauen doch auch ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH