» »

Unregelmässiger starker Harndrang

WWolf*yx76 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe unregelmässig, aber wiederkehrend sehr starken Harndrang. Dies dautert zwischen einem halben und mehreren Tagen. Öfters passiert es nach Tagen, an den ich Aspirin oder Paracetamol genommen haben oder wenn es mir länger kalt war (z.B. kühles Büro).

Es geht aber auch manchmal wochenlang, dass es reicht, wenn ich 3 bis 4 mal am Tag auf die Toilette gehe.

Wenn ich den starken Harndrang habe, dann ist es nicht nur "ein Gefühl", sondern ich muss wirklich ca. stündlich ein große Menge Wasser lassen. Der Urin ist nach 2 bis 3 Mal Wasser lassen vollkommen klar und bleibt auch so.

Mein Hausarzt meint das wäre "normal". Das ist es aber meiner Meinung nach nicht. Es kommt nicht 2 bis 3 Mal im Jahr vor, sondern geschätzt an mindestens 50 Tagen im Jahr. Diese Tage sind sehr unangenehm, vor allem im Büro oder auf Reisen.

Was kann die Ursache sein? Was kann man dagegen machen?

Gruß

Wolfy

Antworten
Zhinah '5


Hast du in letzter Zeit mal ein Blutbild machen lassen mit Nierenwerten, Blutzucker usw.?

Mpimgi 5K8


Hallo, Wolfy 76, falls es nicht schon abgeklärt ist, laß mal Dein Herz untersuchen. Bei meiner Ma waren es die gleichen Probleme, und es wurde nach einer gründlichen Untersuchung eine Herzinsuffienz festgestellt. Ist aber nicht so tragisch wie es sich anhört meiner Ma geht es blendend außer den üblichen Alterswehwehchen. Es könnte aber auch Aspirin der Auslöser sein, nehme selber Marcumar, und es gibt Tage an denen ich 20-30 Mal pisseln muß. Aspirin ist ja auch ein Blutverdünner. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie absolut nervig diese Geschichte ist, die ja zu dem auch noch zu sehr viel Einschränkungen des Lebens führt, sei es bei Autofahrten(im Stau ist es besonders witzig, vor allen Dingen als Frau) oder im Berufsleben u.s.w. u.s.w. Sollte es sich bei Dir nur um die Sympthomatik einer Reizblase handeln, kann ich Dir sagen daß es dafür hervorragende Medikamente gibt. Ach, laß auch einen Diabetestest machen.Hoffe konnte Dir ein bissel helfen. Herzlichen Gruß an einen Leidensgenossen *:)

Sxcho&ggi Fxan


wärst Du weiblich, würde mir eine hyperaktive Blase in den Sinn kommen. Frage: Stehen Deine Beschwerden in Zusammenhang mit den Beckenboden belastende Tätigkeiten?

WJolfRy7x6


Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten.

"Hast du in letzter Zeit mal ein Blutbild machen lassen mit Nierenwerten, Blutzucker usw.? "

Ja, erst vor 2 Monaten. War alles in Ordnung. Was ich noch nicht erwähnt habe: Ich habe die "Beschwerden" schon mehrere Jahre.

"falls es nicht schon abgeklärt ist, laß mal Dein Herz untersuchen."

Auch da ist alles i.O. hatte vor ca. einem Jahr ein Belastungs-EKG und da war alles ok. Und ich darf behaupten relativ sportlich zu sein und laufe in der Woche ca. 20 km. Was natürlich noch nicht heißt, dass das Herz ok ist.

"Ich weiß aus eigener Erfahrung wie absolut nervig diese Geschichte ist, [...]Herzlichen Gruß an einen Leidensgenossen "

Danke fürs Mitgefühl!

"laß auch einen Diabetestest machen"

Werde ich meinen Hausarzt darauf ansprechen. Vielleicht von meinem Haribo-Konsum...

"wärst Du weiblich,"

Nicht ganz...

"Frage: Stehen Deine Beschwerden in Zusammenhang mit den Beckenboden belastende Tätigkeiten?"

Ich bin Software-Entwickler und lümmle den ganzen Tag im Bürostuhl rum. Ansonsten: Ist Joggen Beckenboden belastend?

Gruß

Wolfy

Srchog>gix Fan


Ansonsten: Ist Joggen Beckenboden belastend?

nein, eher nicht. Die Frage ist, wo kommt das Wasser her? Trinkst Du vor diesen Ereignissen mehr, etwas anderes? Ernährst Du Dich salzreich und isst dann Entwässerndes, z. B. Salatgurken pur? Hast Du manchmal geschwollene Beine, Tränensäcke, irgend etwas, das auf eine Wasseransammlung im Körper hindeutet?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH