» »

Penis gerade biegen?

H4ype7rNioxn


Also ich kenne da leider keine Medies. Das müsstest du mal den Arzt fragen.

Und die Schmerzen kommen denke ich von den Schwellkörpern. Das wird denke ich mal noch dauern bis der Schmerz ganz nachgelassen hat.

Sic;ot2tky2H otty


"Ziehen" in der Harnröhre?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo!

Ich weiß, dass ich schon viele Threads zu meiner Begradigungs-OP erstellt habe(wegen Penisdeviation 80° nach unten, vor ca. 6 Monaten).

Diese Art "Schwellung" geht vielleicht mit der Zeit weg, ich weiß es nicht, ich hoffe es.

Mir geht es diesmal nur um dieses "ziehen".

Wenn ich meinen Penis im errigirten Zustand nach oben knicke oder in richtung Bauch hoch bewege, verspühre ich diese Schmerzen.

(nicht die "Schwellung")

Es fühlt sich so an, als würde es wirklich meine Harnröhre sein, welche so zieht. Es schmerzt...

Auch im schlaffen Zustand, jedoch nicht ganz so schlimm.

Mal ganz abgesehen von den anderen Threads und den anderen Schmerzen im Penis, geht es mir hier nur um dieses ziehen.

Was ist das?

Ich glaube kaum, dass meine Harnröhre nun zu kurz ist, mein Penis war stark nach unten verkrümmt, hat nach de OP sehr an Länge verloren.

Ich hätte auch sonst Probleme beim Wasserlassen oder beim ejakulieren.

Theoretisch müsste meine Harnröhre sogar zu lang sein(was in diesem Fall gut wäre).

Es wurde während der OP nur an der oberseite Gewebe entfernt, nicht jedoch an der Harnröhrenseite.

Also was ist das'?

Und geht es weg?

E\rlaxng


Schön, dass ich nicht der einzige bin, der eine 80 Grad-Verkrümmung "hatte". Nach fünf Wochen solltest du allerdings den Penis noch nicht groß maltertieren, da noch nicht alles komplett verheilt ist. Warte noch ein wenig am, ich hatte die Probleme auch und sie werden immer geringer.

S^c9ott#y2hHotxty


Harnröhre

Hallo!

Ich habe einen Verdacht, dass ich eine zu kurze Harnröhre Habe.(Als MAnn!)

Wie macht sich eine zu kurze HArnröhre im Allgemeinen eigentlich bemerkbar?(Also beim Mann)

Danke!

Sicott y2`Hottxy


Narbencreme

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Ich hoffe ich bin hier richtig!

Ich habe einige Fragen, und zwar wegen wulstigen Narben.

Von meinem Apotheker habe ich Kelofibrase Sandoz empfohlen bekommen, hilft auch.

Nur ist meine Frage, ob ich diese Salbe immer nehmen muss um schmerzlindernde und weicheres Ergebnis der Narben zu haben, oder ob es irgendwann auch dauerhaft ohne Salbe so bleibt? Oder gibt es eine andere, welche nach einer Gewissen Zeit hilft, ohne sie weiter nhemen zu müssen?

Und hilft diese Creme eig auch unter der Haut? Also z.B durch die Haut durch auf vernarbte Schwellkörper?

Danke!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH