» »

Erhöhter Harndrang, leichtes Brennen und Restharn

CshritseJ_81 hat die Diskussion gestartet


Hallo! *:)

Ich habe seid ca. 3 Wochen Probleme nach dem Urinieren.

- Erhöhter Harndrang

- Manchmal Restharn in der Harnröhre (auch wenn keins mehr vorhanden ist bleibt das Gefühl)

- Brennen und überhaupt ein seltsames Gefühl im gesamten Glied

- Keinen Ausfluss

- Urinstrahl recht normal (kann ihn auch jeden Moment anhalten)

- Urinprobe weist keine Entzündung auf

Heute war es wieder sehr seltsam, ich hatte den ganzen Tag nur einen leichten Druck und es ging mir dachte ich besser, war da ca. 4 Stunden nicht auf der Toilette und als ich dann doch musste kam danach wieder ein starkes Brennen und der Druck erhöhte sich auch sehr stark wodurch ich jede 30 min auf die Toilette musste :-(

Einen Termin beim Urologen habe ich leider erst in 10 Tagen.

Vielleicht hat jemand eine Idee was das sein könnte, ich bin nämlich halb am verzweifeln :°(

Ich war 2 Tage bevor diese Probleme anfingen mit einer ISG Blockade beim Chiropraktiker, der diese durch großen Kraftaufwand gelöst bekam…zwei Tage später find das Problem an. Ob das Ganze damit irgendwie zusammenhängen könnte weis ich nicht, erwähnen wollte ich es vorsichtshalber trotzdem :-)

Wäre froh wenn mir jemand helfen könnte!

Liebe Grüße

Chrise_81

Antworten
INoretxh


Ruf bei einem anderen Urologen an und sag, dass du akute Beschwerden hast, 10 Tage Wartezeit sind inakzeptabel! Ich denke, die müssten bei dir mal nen Harnröhrenabstrich machen, vll ist deine Harnröhre entzündet

C^hriYse_8W1


Danke für die schnelle Antwort!

Habe mir auch schon Gedanken gemacht ob es eine Harnröhrenentzündung sein könnte. In den meisten Fällen wird aber vom Ausfluss und Blut im Urin berichtet, und das ist bei mir ja nicht der Fall. Bei einer Harnröhrenverengung hab ich gelesen, dass man Probleme mit dem Restharn hat und der Urinstrahl abgeschwächt ist, aber der Strahl ist bei mir füllig in Ordnung, würde ich zumindest behaupten :-) Also sehr seltsam das ganze! ":/

Die Symptome sind aber ja bekanntlich bei jedem verschieden, also werde ich das schnellstens überprüfen lassen. Am Anfang dachte ich es geht schon von alleine weg, habe auch viel Flüssigkeit zu mir genommen und verschiedene Tabletten für die Blase ausprobiert, aber leider hat sich nicht viel getan :-/

Werde morgen nochmal in der Urologie anrufen und um einen früheren Termin bitten!

Ich hoffe dass es sich nur um eine Entzündung handelt.

LG

Chrise_81

Imorxeth


Ach was, eine Harnröhrenentzündung muss nicht bluten. Es gibt aber auch noch einige andere Krankheiten, die Probleme in der Art hervorrufen können, zum Großteil sexuell übertragbare Krankheiten. Aber auch die müsste man dann im Abstrich sehen.

Schreib doch mal, was sich bei den Untersuchungen ergibt!

BHella`Melxi


Wenn ich mich mal einmischen darf. Ich kenn das Gefühl. Zieht bis zum Bauchnabel hoch. Kontrollier mal, wieviel Flüssigkeit zu täglich zu dir nimmst! Ggf. bekommst du ein Antibiotikum und viel Flüssigkeit verordnet. Dann ist die Geschichte in 3-4 Tagen überstanden.

CChrisex_81


Hallo Ioreth und BellaMeli! *:)

Sexuell übertragbare Krankheit kann es bei mir nicht sein da es bei mir schon ein paar Tage her ist;) Einen früheren Termin habe ich noch nicht machen lassen weil ich mir jetzt ne Erkältung mit Fieber zugezogen habe und im Bett liege…wenn scheiße dann richtig :)=

Trinken tue ich jetzt so ca. 3-4l am Tag!

Würde mich freuen wenn es nur eine Entzündung wäre…ich habe auch das Gefühl das solange ich trinke sich die Beschwerden in Grenzen halten…trinke ich aber über einen längeren Zeitraum nicht dann wird es nach dem darauffolgenden Urinieren böse.

Also drückt mir bitte die Daumen! ;-)

Ganz liebe Grüße

Chrise_81

I|orxeth


Versuch es doch mit pflanzlichen Mitteln, bis du zum Arzt gehst.... hol dir mal Cystinol akut, vll hilft dir das, das wirkt gegen Bakterien

CGhrisex_81


Hi!

Danke für den Tipp aber morgen geht es endlich zum Urologen :[]

Da sich meine Schmerzen verschlimmert haben (Inkontinenz Krämpfe Brennen), habe ich in der Praxis angerufen und gebeten mir einen früheren Termin zu geben, aber man hat mir gesagt dass man da leider nichts machen könnte :(v Darauf habe ich in einer andere Praxis angerufen und für morgen um 8 einen Termin bekommen :-D

Bin mal gespannt wie die Untersuchung ablaufen wird und hoffe dass es sich nur um eine Entzündung handelt.

LG

Chrise_81

C%hrisae_81


Hallo!

War heute nun beim Urologen und dieser stellte eine starke Entzündung der Harnwege fest. Habe jetzt Doxy-M-ratiopharm 100 (20Stk.) bekommen welche ich über 10 Tage einnehmen muss.

Außerdem möchte er in der anderen Praxis anrufen und fragen warum ein Patient mit akuten Beschwerden so lange auf einen Termin warten muss. Er fand das auch absolut unzumutbar!

Ich hoffe jetzt dass das Antibiotikum schnell einschlagen wird und ich mich auf mein Studium konzentrieren kann ;-)

Schöne Grüße

Chrise_81

IZoretxh


Na das ist doch gut! Und super, dass der Arzt so engagiert ist!

Falls das Antibiotikum nicht zu einer Besserung innerhalb von 3 Tagen führt, geh nochmal hin, dann ist es das falsche. Um was für Bakterien es sich genau handelt, sieht man nämlich nur, wenn vom Urin eine Kultur angelegt wird und das dauert ein paar Tage, das müsste dann nachgeholt werden, wenn die das nicht schon gemacht haben.

Aber vermutlich wird das helfen und in ein paar Tagen ist alles wieder gut!!

C*hri>se_8x1


Hi!

Vielen Dank für die Info! Ich werde das mal beobachten. Vom Urin wurde eine Kultur angelegt...der Arzt hat mir auch gesagt, dass es einige Tage dauern wird bis man das Ergebnis hat.

Ich finde es schade dass in der anderen Praxis so mit Patienten umgegangen sind…dass müssten die Ätzte vielleicht erfahren weil die sind wirklich sehr gut…bin dort schon seid einigen Jahren Patient, doch leider ist das Personal an der Rezeption nicht das beste. Ein guter Freund von mir ist mit akuten Schmerzen ohne Termin dahin und wurde prompt wieder nach Hause geschickt :(v

Na ja, ich kann jetzt nur hoffen dass das Antibiotikum seine Arbeit tut und es mir bald besser geht…dann kann ich mich wieder meinem Bandscheibenvorfall widmen ;-)

Die erste Besserung ist meine ich schon eingetreten, denn ich konnte die erste Nacht seit langem wieder mal durchschlafen ohne ständig auf die Toilette zu müssen.

Beste Grüße

Chrise_81

Cchri2se_8x1


Hallo! *:)

Vielleicht hat ja hier jemand einen guten Rat für mich.

Ich habe jetzt zwei verschiedene Antibiotika (je 20 Tabletten) ohne Erfolg genommen. Es hat sich zwar gebessert aber der Infekt geht nie so richtig weg. Bei der Blasenspiegelung hat man außer einer leichten Rötung (Eingang von der Harnröhre zur Blase) nichts Auffälliges gesehen. Das Antibiotikum hat trotz Kultur auch keinen Erfolg gebracht.

Was habe ich den noch für Möglichkeiten? Bin so langsam am verzweifeln ":/

Schöne Grüße

Chrise_81

TSec*hwood


Hallo,

ist in deinem Fall schon eine Lösung gekommen?

stecke zur zeit in der selben "patsche" :(

total Äzend das gefühl...

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH