» »

Vater werden mit nur einem Hoden?

K$inixst hat die Diskussion gestartet


Ich habe nur einen Hoden ei .... und was mir gerade die Ängste bereitet währe ob ich noch Kinder zeugen könnte , und wenn ja ob das Kind einen Unterschied hätte von spermien von 2 Hoden Eiern .. ?

:-(

Antworten
pYeace.;anxdi


Das heißt Hoden und nicht "Hoden ei". %-|

Und auch mit nur einem Hoden ist man zeugungsfähig, da die Spermienproduktion immer noch im den übrigen Hoden weitergeht.

Und das daraus entstehende Kind hat dadurch auf keinen Fall irgendeinen Unterschied. Wie kommt man darauf? ":/

H|a,se


Natürlich kann man auch dann Kinder zeugen. Dafür hat man auch zwei Hoden ;-)

H|oll,iWooxd


und ich sags immer wieder! bitte mehr sexualkunde :=o

CRlAippxer


Hallo Kinist,

mein Onkel hat auch nur noch einen Hoden. Er hat damit noch einen gesunden Jungen gezeugt. :)

Mach Dir keine Sorgen!

MfG

1s von P500G0 Robxert 1


Das mit nur einem Hoden ist ein öfters auftretendes Thema. Ich bin ebenfalls betroffen. Die meisten Männer verlieren einen Hoden auf Grund einer Erkrankung. Hodenhochstand, Hodentorsion oder massive Gewalteinwirkung. Bei mir ist aber seit meiner Geburt nur der rechte Hoden vorhanden. Als Kleinkind wurde ich deshalb mit Hormonen behandelt und an der Leiste operativ geöffnet um nachzusehen, wo der linke Hoden ist. 25 Jahre später hat ein Urologe mal etwas unklares ertastet. Inzwischen weiß ich, es ist der Ansatzweise vorhandene linke Nebenhodenr und der zugehörige Samenstrang.

Da zur Zeugung eines Kindes ja nur ein einziges Spermium notwendig ist, kann ich auch Kinder zeugen. Die große Anzahl an Spermien erhöht nur die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis.

Die Leistung, die normaler Weise von 2 Hoden erbracht wird, schafft einer Alleine auch. Der wird dann etwas größer sein, als wenn wären beide vorhanden. Auch wenn ein Hoden entfernt werden muss, tritt diese leichte Vergrößerung des verbleibenden Hodens ein.

Wenn keine weiteren Einschränkungen bei Dir vorliegen, dürfte die Empfängnis funktionieren.

Alles Gute wünscht:

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH