» »

Ständiger Harndrang, was kann das sein?

j9ulsiaYnax28 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mal gibts Tage wo ich in einer Stunde ca 4 Mal aufs klo muss.

Es kommt auch einiges an Urin raus. Muss aber dazusagen dass ich in der Zeit auch immer

einen Fruchtsaft trinke. Was ja aber nicht normal ist weil normal müsste man das Wasser ja einige Stunden speichern.

Das nervt unheimlich weil kaum leg ich mich zb. hin muss ich schon wieder aufs klo.

hab schon angst vorm trinken weil kaum trink ich was 5 min später meldet sich die Blase:/

Vor allem nachts wenn ich schlafen gehen mag und schon stunden vorher nichts getrunken habe muss ich bestimmt 4 Mal aufs klo bis halt anscheinend das ganze Urin aus der Blase raus ist (so kommts mir vor).

Ist das eine Entzündung?

Achja, zuckerkrank bin ich nicht.

lg :|N

Antworten
HSoppelO_Häschenx91


:-/ wenn du immer wenig trinkst und aufeinmal viel fruchtsaft ist es doch egl klar das du öfters musst.. deine blase ist es ja so zu sagen nicht gewohnt und es rutscht eben durch...

wenn du dir angewöhnst mehr zu trinken gibt sich das auch nach nen paar tagen wieder @:)

PZue|nktchxen1


genauso gehts mir auch, trinke zwar 2-3 liter am tag, aber trotzdem nervt es mich voll. ich meine in meinem umfeld trinken einige genauso und müssen lange nicht so häufig wie ich. ich war auch schon beim blasen- nierenultraschall, alles ok. wer weiß, muss damit leben.

j9uli;ana2x8


hm naja fruchtsaft ist es nicht... so ein fruchtsirup mit wasser halt.

das trink ich jeden tag ca verteilt auf 2,5 liter.

es gibt aber tage wo ich dann 3 mal in der stunde wenn nicht öfter? dann muss.

nach 4 stunden ist dann wieder ruhe.

weiss nicht woran das liegen könnte? kann das sein wenn einem kalt ist?

aber dass man dann so oft in einer stunde aufs klo gehen muss?

mir war früher auch mal kalt und musste nie so oft gehen.

hab im internet auch bisschen gegoogelt von wegen stress... aber den hab ich nicht.

kann es sein dass der körper zu wenig speichert und dann gleich rausschicken will?

oder es an einem schließmuskel liegen kann?

aber das am abend ist zb. permanent.

j}ulVi6ana2x8


@ pünktchen

oje... das sind keine erfreulichen nachrichten;/

naja vielleicht pendelt sich das irgendwann mal ein.

PXuenkytcAhenx1


ja echt furchtbar, vor allem als ich noch in der schule war, ich habe keine 90 minuten durchgehalten. ich war echt der a.... der nation, weils mir keiner abgenommen hat. kam mir schon richtig blöd vor.aber wenn du es vorher nicht hattest, wer weiß. bei mir wars schon immer so.

BAäreJnJtaxtze


Ich will ja den Teufel nicht an die Wand mahlen, aber hast du dich schon mal auf Diabetis testen lassen. Ich haber erst letztens auch einen Bericht gelesen und genau das kann ein Symtom sein, was auf Diabetis schließen lassen könnte.

Leider habe ich gerade auch fast das selbe Problem und ich muss spätestens nach eine Stunde auf Toilette, obwohl ich auch sehr wenig trinke.

A(ngdi8x5


@ Bärentatze

Sie schrieb oben,dass sie nicht zuckerkrank ist

zuckerkrank bin ich nicht

;-)

B8äresntatIze


Sorry, das hatte ich überlesen. Es wäre halt die Frage, wann das letzte Mal ne Blutuntersuchung gemacht wurde. Ich gehe auch davon aus, das ich nicht Zuckerkrang bin, aber die letzte Untersuchung ist aber auch ne Zeit her.

Auf jeden Fall, wenns so extrem ist, sollte man doch mal zum Urologen gehen.

j#uli%anax28


@ bärentatze

das habe ich anfangs auch gedacht aber beim bluttest damals beim hausarzt alles ok...

hab mir dann auch so ein kleines blutzuckermessgerät gekauft.. ist ganz gut so ein ding.. aber zucker hab ich (gott sei dank) nicht.

was ich aber bemerkt habe... dass jetzt das extreme aufs klo gehen vor der menstruation war. wahrscheinlich ist das mit hormonen verbunden? naja mal sehen wie die nächste zeit ist. is halt nur lästig.

TJüt$ensEuppxe


Ich würde erstmal versuche nur Wasser zu trinken und dann sollte man mal die Farbe seines Urins beobachten. Je weniger man trinkt umso kräftiger wird ja das Gelb. Wenn die Farbe nur noch eine Andeutung von Gelb hat bzw. wenn sie schon weitestgehend farblos ist, dann hat man ( zumindest in dieser Zeit ) zu viel getrunken. Gerade wenn man sowas wie Fruchtsäfte trinkt, dann trinkt man glaube ich auch mehr, weil es schmeckt. Ich habe früher meine gekühlte Cherry Coke ( 1 Liter ) innerhalb kürzester Zeit aufgrund des Geschmacks getrunken, trinke aber mittlerweile seit Jahren nur noch Wasser.

j(uliaxna28


@ tütensuppe

ich seh du kennst dich auf dem gebiet bisschen aus:)

hab das auch schon beobachtet.. bzw fällt es einem ja eh auf wenn man die spülung betätigen muss.... also eher farblos. ich dachte mir immer... hm kann mein körper das getrunkene wasser nicht behalten?...

also wegen zuviel trinken... ich sag mal so, ich trink eher wenig...

aber ich schau dass ich auf denganzen tag verteilt schon so auf die 2,5 liter komme.

wenn ich trinke dann 2 gläser hintereinander... dann is mal pause und irgendwann halt 1 glas.. dann wieder pause.. und 1 glas.

nur wie das mit dem harndrang ist... da brauchte ich nur 4 schlucke trinken und schon kam der harndrang.. und kam immer die menge raus wie ich trank.

weiss nicht wie das funktioniert also wenn man trinkt wieviel von dem der körper behält und wieviel dann weggehen muss usw.

ps. wasser würd ich gern trinken kann ich nicht.. mir wird so übel davon. muss einen geschmack haben.

ich werd mal was andres probieren... mal nur tee trinken.

T,ütensquppxe


Ob Tee eine gute Alternative zu geschmacklosem Wasser ist weiß ich nicht. Probier es aus, aber soweit ich informiert bin, muss man von Tee ( oder Kaffee ) erst recht auf die Toilette.

Ich hatte mal Probleme damit, dass ich zuviel getrunken habe. Hab mal gehört, dass gesund sei und irgendwie hab ich damit mein Durst-Gefühl ruiniert und nach 5 Litern am Tag hätte ich immernoch was trinken können. Damit habe ich dann wohl auch meinen Mineralhaushalt durcheinander gebracht. Deswegen versuche ich mittlerweile insgesamt eher wenig zu trinken. Die Empfehlungen einiger Menschen, man müsse trinken, noch bevor das Durst-Gefühl einsetzt, halte ich für ziemlich überzogen und wissenschaftlich ist das auch nicht mehr. Manch einer trinkt eben nur 1,5 Liter am Tag und kann damit leben. Wenn er damit keine Probleme hat ( häufig wird einem ja schwindelig und unwohl, wenn man zu wenig getrunken hat ), sollte das auch kein Problem darstellen.

Es gibt in Apotheken ( oder auch woanders ) Mittel gegen ständigen/häufigen Harndrang, trotzdem würde ich die Sache vorher irgendwie abklären lassen und dann mal schauen, eventuell gibt es ja auch bestimmte Lebensmittel, die einem auf natürliche Weise helfen können. Aber ich bin ja kein Fachmann, habe aber normalen Harndrang und ich glaube, die Blase lässt sich auch trainieren. Es klingt unglaublich, aber ich als Mann kann glaube ich bis zu 1 Liter Urin in mir stauen ;-).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH