» »

Hodentorsion

p}heysikxer hat die Diskussion gestartet


Hi!

Anfangs mal, ich bin 15 Jahre.

Ich hatte vor einer Woche (Freitag) eine Hodentorsion. Diese wurde innerhalb von 4 Stunden erfolgreich behandelt.

Mein Krankenhausaufenthalt verlief einfach und ohne Probleme. Ich durfte bereits am Samstag wieder nach Hause gehn.

Der Hausarzt am Montag (Wundkontrolle) sagte, dass der Arzt seine Sache gut gemacht hat und das alles sehr gut aussieht.

Meine eigentliche Frage ist:

Wann darf ich wieder wixen?

Den Arzt trau ich mich nicht wirklich zu fragen...

Danke schon mal im Voraus für die Antworten!

Antworten
E&r^ne/stTo_55


Guten Morgen

Ich versuche Deine Frage zu beantworten.

Du darfst so lange du vorsichtig bist und keine Schmerzen hast, sicher wieder SB machen.

Achte auf Deinen Körper und Du wirst sehen, es wird wieder sein wie vor dem "Unfall".

Vermeide aber, die Situation in der Du die Torsion erlitten hast und sei generall einfach eine

Weile lang noch vorsichtig.

Liebe Grüsse

p(hbysixker


Danke für die Antwort!

Ich hab bis jetzt auch schon einmal wieder gewixt, aber es war komisch und ich weiß nicht, ob es schön oder schrecklich war...

Beim Orgasmus bekam ich höllisch viel Angst und zuerst kam gar kein Sperma. Dann zog sich plötzlich mein Sack extrem zusammen und es spritzte heraus (im Normalfall spritzt es bei mir NICHT)... der Orgasmus war "anders" als vorher...wie genau, dass weiß ich noch nicht

Wie soll ich die Situation vermeiden? Soll ich nicht mehr schlafen? Und die Trosion kommt sicher nicht von meiner Boxershort.

1&von50*00 MRobwert


Hallo Physiker, so wie Du gerade Dein 1tes mal danach beschreibst, ist eigentlich alles ok bei Dir. Dass sich jetzt beim Orgasmus der Hodensack zusammenzieht, kommt davon, dass beide Hoden sich beim Orgasmus nach oben, also in Richtung Bauch ziehen. Da der betroffene Hoden ja nun im Hodensack angenäht ist, kann er nicht mehr nach oben, ohne dabei den Hodensack quasi mitzunehmen. Deshalb hast Du den Eindruck, dass sich der ganze Hodensack zusammen zieht. Sind während Deiner OP eventuell vorsorglich beide Hoden in jeweils Ihrer Sackhälfte angenäht worden? Um so deutlicher ist das natürlich feststellbar.

Jetzt schon wieder SB, ich hätte evtl. eine gute Woche gewartet, was in etwa der Zeit entspricht, die eine OP-Narbe zum Abheilen braucht, aber wenn Du so keine Beschwerden dabei hattest, sollte es auch weiterhin keine Probleme geben. Es ist ja nachvollziehbar, dass es Dich ineressiert, ob nach der OP noch alles funktioniert.

Dass Du dabei mehr Volumen abgegeben hast, mag daran liegen, dass Du ein paar Tage kein SB gemacht hast oder auch in Deiner jetzt neuen Situation etwas aufgeregter warst und es deshalb mehr und heftiger gekommen ist.

Alles Gute wünscht:

p*hyHsikexr


Mittlerweile hab ich auch schon ein zweites Mal, es scheint sich zu normalisieren, fühlt sich aber noch immer etwas komisch an.

Es ist das Problem, dass man Gefühle nicht beschreiben kann...

1.von50N00 R6obert


Wie heißt es doch so schön, der Mensch ist ein "Gewohnheitstier". An den jetzt bei Dir vorherrschenden Zustand wirst Du dich in einigen Tagen gewöhnt haben. Da sonst ja alles funktioniert, sehe ich keinen Grund, nervös zu sein oder zu werden.

MfG:

F$ri=e~dilVein


Du wirst im Laufe der Zeit feststellen, daß sich der Höhepunkt selten gleich anfühlt. Mal ists besser, mal schlechter.

Mal spritzt es bis hinters Ohr, und mal schaffst Dus nicht mal bis zum Bauchnabel 8-)

14vo6n15000 Rxobert


Als ob das wichtig wäre, wie weit Mann seinen "Saft" spritzen kann. Wichtig ist doch nur, dass im richtigen Moment ein Spermium die weibliche Eizelle erreicht un befruchtet. Auch die Menge, die Mnann abspritzt ist egal. Na gut, es sieht schon nach was aus, wenn es nicht nur ein paar Tropfen sind, sondern ein Esslöffel voll wird. :=o

pQhysikxer


jo, einen neuen Thread darf ich nicht aufmachen, weil das gegen die Regeln verstößt

find ich absolut abnormal, aber ist so

Bei mir spritzt es nie, es läuft immer nur raus. Egal ob ichs schnell, langsam, geil, nicht geil, mit oder ohne Porno mach, das Sperma spritzt einfach nicht.

Was ist mein Problem?

1{von150 00 R obexrt


Das lässt sich ma lso beschreiben. Die Harnröhre, also der Penis ist ja innen hohl. Sonst würde er ja gar nicht funktionieren. Am inneren Ende befindet sich die Prostata. Der Bereich, wo die sich befindet ist ja muskulös. Das merkt man ja auch, wenn man akuten Harndrang zurückhalten will oder muss. Die Geschwindigkeit, mit der diese Muskulatur (PC- Muskel) sich zusammen ziehen kann, entscheidet, mit welcher "Wucht" das Sperma heraus geschleudert wird. Auf die Menge hat das ja keinen Einfluss.

So, nun muss ich mal endlich in die Pove. Die letzte Nacht habe ich kein Auge zugetan.

Gute Nacht wünscht: zzz

pMhys2ikexr


Und wieso spritzt es bei mir nicht immer bzw. selten?

Heißt das, dass der Muskel nicht stark genug ist? Kann das damit zusammenhengen, das ich oft aufs Klo geh und es nicht zurück halte(n kann)?

Andererseits kann ich, wenn ich schiffen gehe, das Urin ordentlich herausdrücken...

Da blick ich nicht durch... ":/

For!iedilDeixn


Egal ob ichs schnell, langsam, geil, nicht geil, mit oder ohne Porno mach, das Sperma spritzt einfach nicht.

Vielleicht hilfts ja, wenn ne Frau im Spiel ist... :=o

Ansonsten ist es natürlich von nachrangiger Bedeutung für den ursprünglichen Zweck :-p

Sperma und Urin kommen zwar aus derselben Öffnung, aber der Antrieb ist doch wohl komplett verschieden.

Was das eine (Urin) aufhält, befördert das andere (Samenflüssigkeit) vorwärts! Nämlich die Prostata (kein Trinkspruch ]:D ).

pihy5sivker


dann darf ich jetzt nicht mehr aufs Klo gehn ;-D

1evon50d00 Rxobert


Das wohl weniger, aber es gibt sicherlich die Möglichkeit die entsprechende Muskelgruppe zu trainieren. Mögliche Ursache könne auch sein, wenn Du häufig auf kalten Steinen sitzt, das kann eventuell einen eher ungünstigen Einfluss auf die Rückhaltekraft (Urin) haben bzw. die "Schusskraft" verringern.

Ciao, Physiker

puhysixker


häufig auf kalten Steinen sitzt

stimmt, das könnte eine Ursache sein...

darüber denk ich mal nach

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH