» »

Knoten am Penis

wJsk@01 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin schon seit einiger Zeit in diesem Forum angemeldet, möchte aber mein Problem schildern.

Seit einiger Zeit (4-5 Monate) spüre ich einen Knoten (ca. 2 cm lang) am Penis. Dieser schmerzt nicht, und ist nur bei einer Erektion sichtbar.

Jetzt habe ich Angst, dass ich einen Peniskrümmung habe... wisst ihr was das sein kann?'Wäre eine Peniskrümmung unbehandelbar?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen bzw. anworten!

Danke im Voraus für die Hilfe! :-)

lg wsk01

P.S. ich war schon bei einem urologen, der hat aber den Penis nur kurz abgetastet und gemeint, das sein nichts...nur diese Untersuchung fand ich ein bisschen wenig. Soll ich zu einem anderen Urologen?

Antworten
wlsk0x1


Noch was: Falls euch das weithelfen kann: Ich bin 17 Jahre alt und der knoten ist auf der oberseite vom penis, ca. 1 cm unterhalb von der Eichel. Könnte das auch bloß eine Krampfader sein?

Hat jemand erfahrungen damit?

1Ivon5~000 R~obe4rxt


@ wsk01

Ohne es gesehen zu haben ist eine Beurteilung kaum möglich. Eine Krampfader so weit voren Am Penis, davon habe ich allerdings noch nichts gehört oder gelesen. Wenn Dich die Sache aber sehr beunruhigt, würde ich auch noch mal zu einem Arzt gehen. Es kann ja auch erst mal ein Besuch beim Hausarzt sein. Der kann Dich sicher auch beraten, ob eine Behandlung Notwendig wird, oder auch nicht.Den Penis chirurgisch zu behandeln, da wäre ich vorsichtig, gerade weil der Eichelbereich sehr empfindlich ist, muss sie ja auch, weil sonst der Reiz, der einen Orgasmus bewirkt, eventuell nicht mehr ausreichend ist, wenn irgendwelche Nerven geschädigt werden. Hast Du denn das Gefühl, dass der Knoten sich im Penis befindet, oder kann es sein, dass er sich in der Haut befindet, die Ja als Vorhaut endet? Bist Du eventuell aus religiösen Gründen beschnitten worden und der Knoten ist einfach nur Narbegewebe, welches nach der Beschneidung entstanden ist? Dann könnte eine kosmetische Operation eventuell Abhilfe schaffen.

Mit freundlichemm Gruß:

wJsk0x1


Hallo 1von5000 Robert!

Danke für deine ausführliche Antwort. :-)

Ich versuche mal ein paar Infos zu geben...also wie schon geschrieben ist der Knoten 1 cm unter penis und zwar genau dort, wo der "Ansatz" der Beschneidung ist . aber ich bin schon seit 5 Jahren beschnitten (Phimose). Aus optischen Gründen stört es mich überhaupt nicht, aber ich habe Angst, dass es was schlimmes ist (z.b. Penisverkrümmung...)

Vor 2 Monaten war ich auch beim Urologen, der hat es auch abgetastet und gemeint, dass es nichts schlimmes ist. Soll ich zu einen anderen Urologen gehen, oder Fordern, dass er mir einen Ultraschall macht?

Würde mich über eine Antwort freuen. :-)

Grüße,

wjskx01


Wenn die Errektion noch länger dauert, ist diese Beule noch ein bisschen größer. ;-)

Luila


Dass eine Erektion durch einen "Blutstau" entsteht, weißt du aber schon ??? Genauer: Es fließt Blut in die Schwellkörper.

LDila


P.S.: Eine Penisverkrümmung ist was völlig anderes. Bei dir krümmt sich doch gar nichts. :-/

JMigsxaw71


Sehe ich auch so Lila! ???

wrsuk01


Vielen Dank für eure Hilfe und Antworten :)^

Es, war so, dieser Knoten hat sich plötzlich gebildet, deshalb war ich ein bisschen unberuhigt...aber ich denke, das war wahrscheinlich unberechtigt. ;-)

Ich find das echt super von euch, dass ihr so schnell antwortet! :)z :)^

w.sk0x1


hab noch vergessen: ich weiß das schon, wie das mit dem Blutstau und den Schwellkörpern funktioniert :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH