» »

Ganz viel hellrotes Blut beim Wasserlassen

Skmillxi2


Mmh, ich würder hier mal noch keine Pferde scheu machen.

Die TE kümmert sich ja und nimmt es nicht auf die leichte Schulter. Es kann wirklich sehr gut nur eine Entzündung sein.

Ich habe seit fast 3 Jahren Ruhe. Aber davor war ich etwa 4 Jahre betroffen. Bei mir war die Pille schuld. Nach jedem GV und nach jedem Schwimmbadbesuch hatte ich wieder Schmerzen. {:( Die Beschwerden waren von heute auf morgen verschwunden, nachdem ich die Pille abgesetzt hatte.

sxamirax2410


hallo,

ich war im kh bereits... der hat aber nur eine urinprobe gemacht und ultraschall... hat aber nichts auffälliges gesehen und hat mich wieder nach hause geschickt... er meinte ich soll nicht gleich eine blasenspiegelung machen und erst mal 7-10 tage abwarten und dann noch mal zu hausarzt gehen... er denkt nicht das es etwas schlimmes ist... so hab ich es jetzt auch gemacht... hab ne woche gewartet und bin heute zum hausarzt gegangen.... wenn man irgendwas krebsartiges hat weiß ich aber auch nicht, ob man das auf dem ultraschall sieht!!! naja wie gesagt hoffentlich nur ne blasenentzündung!!!

s(amira2Q410


naja an der pille kann es bei mir nicht liegen... weil ich keine nehme...

S]chneWehexxe


@ samira2410

hoffe das es eine blasenentzündung ist und das antibiotikum wirkt... drückt mir die daumen!!!

Ja, eine Blasenentzündung ist erst mal das Naheliegendste, jetzt nimm mal das AB und warte ab. Wenn es aber nicht besser wird, musst du doch zum Urologen. Ob der dann gleiche eine Blasenspiegelung macht weiß ich nicht, oder vielleicht doch zuerst alle anderen Untersuchungsmethoden ausschöpft (war bei mir so).

@ Gerbillover

fahr am Besten, wenn dur dir große Sorgen machst ins Krankenhaus, die untersuchen alles in 1-2 tagen und du hast Gewissheit!

Man kann alles übertreiben :|N . Außerdem war sie ja schon im Krankenhaus und da hat sie nicht mal ein Medikament bekommen.

SpmilZlix2


Ich hoffe, dass es dir bald besser geht. AB schlägt ja in der Regel ziemlich schnell an.

Svchneexhexe


AB schlägt ja in der Regel ziemlich schnell an.

Wenn überhaupt Bakterien vorhanden sind und es das richte AB ist.

cEpap-turägexr


Mmh, ich würder hier mal noch keine Pferde scheu machen.

Die TE kümmert sich ja und nimmt es nicht auf die leichte Schulter. Es kann wirklich sehr gut nur eine Entzündung sein.

das sagt sich so leicht "keine pferde scheu machen" wenn man selber nicht betroffen ist, oder nicht mehr, erinnere dich mal daran als du es das erste mal hattest..............

Man kann alles übertreiben . Außerdem war sie ja schon im Krankenhaus und da hat sie nicht mal ein Medikament bekommen.

dann muss ich sagen das der behandelnde arzt/ärztin sie nicht ernst genommen hat,

geh zu deinem arzt, besteh darauf ne urin-probe abzugeben das sie untersucht wird und nur so hast du dann gewissheit...

GCerbOiOl9lovxer


genau, das wollte ich auch noch sagen... ich hatte damals bei der ersten und zweiten Cotrim Forte (nun Cipro) und mein Arzt hat gesagt, dass es nach mindestens 12!!! Stunden deutlich!!! besser sein muss, ansonsten wirkt das Antibiotikum nicht richtig und es muss ein anderes her.

Bei mir waren aber viiiiiiel Nitrit im Urin, obwohl ich auch extrem viel Blut drin hatte....

S,mil!li2


das sagt sich so leicht "keine pferde scheu machen" wenn man selber nicht betroffen ist, oder nicht mehr, erinnere dich mal daran als du es das erste mal hattest..............

Natürlich war ich das erste Mal auch besorgt. Aber sie war ja beim Arzt. Sie unternimmt was. Und nun heißt es eben abwarten. War bei mir doch alles genauso und mir wurde auch schon mit einer Blasenspiegelung "gedroht". Ich kann es gut nachempfinden, wie sich die TE im Moment fühlt. Aber es hilft hier auch nichts, sie verrückt zu machen. Vor allem, wenn sie ja auch schon in Behandlung ist...

Sachnweeh;exxe


@ cpap-träger

geh zu deinem arzt, besteh darauf ne urin-probe abzugeben das sie untersucht wird und nur so hast du dann gewissheit...

Das hat samira2410 mittlerweile doch schon gemacht.

cfpap-t3rägexr


@ Smilli2

ich wollte oder will sie ja auch nicht verrückt machen, und dir in irgend einer weise was ;-) , nur wenn man so was das erste mal hat, dann bin ich auch nicht im chat, sondern ich geh sofort zum arzt und wenn dieser nix macht, dann war ich nicht beim richtigen dok., und damit ins k´haus gehen ??? wer weiß welcher arzt :[] da gerade dienst hatte,

sZami_ra24x10


also mein arzt hat mir auch cipro verschrieben... er meinte am mi darf kein sichtbares blut mehr im urin sein...er geht davon aus, dass ich wahrscheinlich ne ganz böse blasenentzündung habe!!! meine erste tablette hab ich heut morgen um 09.30 uhr genommen und vorher die zweite... bis jetzt seh ich aber noch keine besserung!!! der arzt im kh hätte ich mir aber echt schenken können.... das war echt ein griff ins klo!!! der wollte mir echt nichts geben und meinte das es sicherlich so weg geht.... ja ne is klar!!! hab ihm auch gesagt das ich mir sorgen machen aber hat ihn anscheinend nicht wirklich gejuckt!!! ansonsten geh ich halt am do nochmal zu meinem hausarzt... was ich nicht hoffe!!!

Smmikllix2


Tz, also die Ärzte im Krankenhaus... ich bin da auch schon an ganz spezielle Exemplare geraten. :|N

Ich hoffe, dass es dir morgen schon besser geht. Schmerzen hast du keine, oder?

s2amiraH2R410


ne gar nicht!!! weder bei wasserlassen noch wenn man auf meinem bauch rum drückt oder an den nieren.... komisch!!! naja bis jetzt hat sich keine besserung eingestellt. und ich hab heute morgen jetzt schon die 3. tablette eingenommen... eigentlich müsste man doch mal eine besserung sehen... aber das ist nicht der fall!!! wahrscheinlich ist es keine blasenentzündung sonst hätte das AB ja schon angeschlagen... dann muss ich am do halt wieder hin und das ultraschall nochmal machen lassen und höchswahrscheinlich doch zum urologen :-( ... ja aber echt die ärzte im krankenhaus... geht mal gar nicht!!!

SNtrai2ghtFlush8x6


Also ich hatte sowas auch schon gehabt. Extrem viel Blut im Urin und das mindestens 7 Tage. Hatte auch überhaupt keine Schmerzen. Allerdings wurde ich direkt ins Krankenhaus aufgenommen und musste jede Menge Untersuchungen überstehen. Die Ärzte wussten nur das es von der rechten Niere kam. Eine Ursache wurde aber nie gefunden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH