» »

Trockener Penis und Vorhaut, zudem rauh

Cyhri<stiha+n8x0 hat die Diskussion gestartet


wie der titel sagt hab ich seid einiger zeit eine trockene eichel, dazu ist sie faltig bzw huckelig. die vorhaut ist ebenfalls trocken und rau, sie fühlt sich zudem verhärtet an, am eichelkranz sind viele kleine hückelchen, die vorher nicht da waren, bzw wohl nicht so auffällig, und es gibt ein unangenehmes (nicht schmerzhaftes) gefühlt bei reizen. zudem kann es ab und an sein, dass es anfängt zu jucken. wenn man über die vorgezogene vorhaut streichelt und diese massiert, ist es halt ein gefühl wie papier und irgendwie auch tauber (etwas).

was kann das sein?

pilz hatte ich mal, das war anders, oder wohl nen anderer pilz, will die tage auch zum urologen, wollte nur hier schon mal nachfragen, ob das jemand mal hatte oder mir wer sagen kann, was das ist. langsam fängt das an mir sorgen zu machen und stärker zu werden.

Antworten
C-hris{tianx80


nachtrag

die eichel scheint mir auch heller zu sein, bleicher. und an manchen stellen ist es was rötlicher, bzw es sind halt kleine hügelchen zu erkennen die aber sehr versteckt und klein sind. fast wie bei einer gänsehaut in dem verhältniss, nur halt wenige.

Saupsrexma


Infektion?

Irgendeine Infektion wird es wohl sein. Am besten Abstrich und gezielte Behandlung.

A-lexaNndrxa_N


Re: trockener Penis

Hi!

Wie wäscht du dich im Genitalbereich? Mit Seife oder Duschgel?

Für mich hört sich das nach einem Seifenschaden an. Kauf dir in der Apotheke Lactazyt Derma 250ml (Waschlotion), Panthenol- oder Hametumsalbe und Vaseline. Damit schmierst du die betroffenen Bereiche mehrmals am Tag ein. Den Genitalbereich auf KEINEN Fall mehr mit Duschgel oder Seife waschen, du machst es so nur noch schlimmer und die Haut wird irgendwann einreißen und es fängt an zu bluten!

Wenn du regelmässig die Haut mit Lactazyt wäscht und eincremst, dann wird die Haut wieder "geschmeidig" und es juckt auch nicht mehr! Mein Chef verschreibt das den Männern, die mit dem gleichen Problem in die Praxis kommen, auch immer. Die Mittel bekommst du so in der Apotheke, die bezahlt die Krankenkasse nicht.

Gruß,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH