1

» »

Leistenbruch

bin am 2.3.2010 an der linken leiste mit schlüssellochverfahren operiert worden. mir wurde auch noch eine Drainage gelegt. nach der op war ich total fertig und hatte heftige schmerzen. ich durfte blos ein schluck wasser zu mir nehmen und das essen wurde mir ganz untersagt. aufstehen ging garnicht. die erste nacht war total schlimm. am nächsten tag ging es schon besser mit dem aufstehen. aber so nach 5 min auf den beinen wurde mir schlecht und ich musste mich wieder hinlegen. am zweiten tag wurde mir die Drainage gezogen. es dauerte erst mal 2 min. bis die krankenschwester den blöden faden auf hatte. das war schon schlimm genug. nach dem sozusagen rausreisen der Drainage fühlte ich aufeinmal ein stechender schmerz an der leiste. nach minimalen drücken auf diese gegend stich es so heftig , das ich an die decke ging. am gleichen tag durfte ich auch die klinik verlassen. es wär alles i.o sagten sie. die autofahrt heim war eine qual. nach 2-3 wochen andauernder schmerzen ging ich nochmal in die klinik und sie machten nochmal ultraschall und der ganze kram. ca. 4 ärzte sagten mir das alles ok sei und das netz am richtigen fleck liegt. nach 4 wochen ( die schmerzen waren immer noch da) ging ich in eine spezial klinik für leistenbrüche. die erste diagnose was die arztin feststellte war, das da noch ein leistenbruch ist. per ultraschall sah man dann noch das da netz sich verschoben hatte und wellig war. 2 op stand an. aber diesmal normale per schnitt. nach der op konnte ich essen und gleich wieder laufen. es wurde festgestellt das sich das netz zusammen gerollt und verklummpt hat, und sich um den samenstrang gewickelt hat. das netz konnte man nicht mehr rausmachen. sogar die schmerzen waren nicht mal ansatzweise so schlimm wie nach der ersten op. nach 2 wochen hatte ich fast keine schmerzen mehr. nach 3 wochen ging ich leicht fahrad fahren, und die schmerzen kamen wieder. es wurde von tag zu tag schlimmer bis heute. es sind stechende schmerzen in der leiste ( nicht an der narbe). öfter kommen auch heftige schmerzen hinzu die bis in de bauch ziehen. wir haben jetzt juni und bin immer noch daheim weil es einfach nicht geht. woher kommen die schmerzen? Ist es vom netz? war fest entschloßen wieder arbeiten zu gehn, aber daraus wurde wieder nichts. Bin langsam am ende! :-(

p:iti8x2

Autsch, das hört sich ja übel an. Hab ich das richtig, das erste Netz hatte sich um den Samenstang gelegt und könnte nicht mehr entfernt werden? Rühren Deine jetzt akuten Schmerzen vielleicht daher, dass der Samenstrang abgedrückt wird und der betroffene Hoden nicht mehr durchblutet ist? Quasi wie bei einer Hodentorsion! Oder ist es vielleicht zu einem 3ten Leistenbruch gekommen? Das solltest Du unbedingt abklären lassen.

Schnelle Genesung wünscht:

14vonB5000 (Robexrt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH