» »

Hodenkrebs oder Varikozele?

r~abaxba


@ rosa_schäfchen

Ja, so in etwa sieht das aus, allerdings sind die knoten nicht so lang nach unten, sondern etwas verzwirbelter und es sind nicht so viele Knoten auf dem Weg vom Hoden zum Bauch oder wo das alles sitzt.

Von dort kommen nur 2-3 festere Adern und die Knoten hängen eher neben dem Hoden und füllen nicht den ganzen Weg vom Hoden zum Bauch... ???

reaXbaba


Bei echtem Hodenkrebs würden sich also die Knoten vom Hoden aus in ALLE Richtungen ausbreiten?

ruo#sa_Sckhäfchexn


Bei echtem Hodenkrebs würden sich also die Knoten vom Hoden aus in ALLE Richtungen ausbreiten?

Mh, ich fand das [[http://www.canceractive.com/images/testicular1.gif Bild]] eigentlich recht anschaulich. Ich find auch kein besseres.

Du darfst dir das halt nicht so vorstellen, dass da irgendwas im Hodensack ist. Der Tumor wächst im Hoden selber, genauso wie ein Tumor in der Lunge, Leber, Niere etc. wachsen kann. Dadurch nimmt der Hoden natürlich an Größe zu, je nach Lage des Tumors kann der Hoden zu einer Seite hin "ausbeulen", aber das fühlt sich dann nicht so an, wie in deiner Beschreibung. Deine Beschreibung hört sich sehr nach Krampfader an. Aber ich bin kein Arzt, sondern Beamter ;-D auf den Arzt sprech ich dich jetzt nicht nochmal an ;-) ich kann dir nur sagen, dass das allein schon zu deiner Beruhigung sicherlich besser wäre. Es ist verständlich, wenn dir das unangenehm ist, aber der Mann ist Arzt und hat einen professionellen Blick auf die Sache.

r*abaxba


Ist mir schon klar, dass der Arzt da sicher mehr überblick hat, aber ich warte erstmal ab und wollte mich hier informieren.

Kannst du mir das vielleicht noch genauer erklären, wie du zu der Aussage kommst:

"je nach Lage des Tumors kann der Hoden zu einer Seite hin "ausbeulen", aber das fühlt sich dann nicht so an, wie in deiner Beschreibung. Deine Beschreibung hört sich sehr nach Krampfader an." ?

Eine andere Sache ist noch, dass oft noch mehrere Minuten (manchmal sogar 20 Min.) nachdem ich auf Toilette war, Urin nachtröpfelt, egal wie lange ich vorher auf Toilette war. Kann das damit zusammenhängen?

Wenn ich kalt dusche, wirken die Knoten übrigens kleiner usw., deutet das auf Krampfadern hin? ":/

rVabaxba


Achja, und noch eine vorerst letzte Ergänzung:

Ich bin so schon sehr dünn und vor allem an meinen Armen sieht man meine Adern sehr deutlich und wenn ich was schweres hochgehoben habe, stehen die auch etwas raus. Ich weiß nicht, ob das auf Varikozele hindeutet oder ob ich mir sowas nur einrede ^^

r4osai_XScAhäfxchen


Ist mir schon klar, dass der Arzt da sicher mehr überblick hat, aber ich warte erstmal ab und wollte mich hier informieren.

Ist natürlich deine Sache, aber du schreibst ja, dass du das schon vor 1-2 Jahren gefühlt hast und da wärs natürlich schon besser, wenn das ein für alle mal ärztlich abgeklärt wird, denn, wie gesagt, auch wenn es nichts bösartiges ist, kann es trotzdem behandlungsbedürftig sein.

Kannst du mir das vielleicht noch genauer erklären, wie du zu der Aussage kommst:

"je nach Lage des Tumors kann der Hoden zu einer Seite hin "ausbeulen", aber das fühlt sich dann nicht so an, wie in deiner Beschreibung. Deine Beschreibung hört sich sehr nach Krampfader an." ?

Nun, du schreibst ja, dass es sich wie Adern anfühlt und dass es so ähnlich aussieht wie auf dem Bild. Den Hodentumor meines Vaters sah man in der Form nicht von außen.

Eine andere Sache ist noch, dass oft noch mehrere Minuten (manchmal sogar 20 Min.) nachdem ich auf Toilette war, Urin nachtröpfelt, egal wie lange ich vorher auf Toilette war. Kann das damit zusammenhängen?

Mh, die Hoden haben mit Urin und dessen Ausscheidung ja nichts zu tun. Allerdings kenne ich mich anatomisch nicht gut genug aus und weiß nicht, ob so eine Krampfader im Verlauf irgendwo draufdrücken könnte oder so.

Wenn ich kalt dusche, wirken die Knoten übrigens kleiner usw., deutet das auf Krampfadern hin?

Es wäre zumindest nicht unlogisch, denn durch kaltes Wasser ziehen sich die Blutgefäße im Körper zusammen.

Ich bin so schon sehr dünn und vor allem an meinen Armen sieht man meine Adern sehr deutlich und wenn ich was schweres hochgehoben habe, stehen die auch etwas raus. Ich weiß nicht, ob das auf Varikozele hindeutet oder ob ich mir sowas nur einrede ^^

Das redest du dir jetzt ein ;-)

rxaba]bxa


So, hab jetzt auch ein bild gefunden, wie ich das meinte, dass die Knoten an einer Seite am Hoden sitzen und ich nicht genau weiß, ob sie mit dem Hoden verbunden sind oder sogar von ihm ausgehen:

[[http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Gray1147.png&filetimestamp=20070123191709]]

Wie auf diesem Foto sind die Knoten auch direkt neben der Beschriftung "testis", wo die blauen Adern sind direkt am Hoden.

Nur nach oben hin (also da, wo die Adern anfangen) sind bei mir kaum Knoten zu spüren, die sind bei mir wirklich hauptsächlich "hängend" im Hodensack.

baenGjiM2751


....also bei mir wurde auch kürzlich eine Varikozele behandelt und die Symptome waren die selben, die der Threadsteller hatte.

r#osa_6Sch>äMfchexn


und ich nicht genau weiß, ob sie mit dem Hoden verbunden sind oder sogar von ihm ausgehen

Bestimmt nicht.

Nur nach oben hin (also da, wo die Adern anfangen) sind bei mir kaum Knoten zu spüren, die sind bei mir wirklich hauptsächlich "hängend" im Hodensack.

Ist ja auch nicht bei jedem genau gleich.

BzluUe Mgarlxin


Hi,

also ich hab momentan auch ne Varikozele und werde am Mittwoch operiert.

Ich hab auch nen Knubbel am rechten Hoden, die Varikozele ist aber links.

Mein Urologe hat meinen rechten Hoden genauestens mit Ultraschall untersucht und nichts bösartiges erkennen können.

Den Knubbel habe ich immer noch und bereits auch schon länger (1/2/3...) Jahre.

Jetzt wenn ich am Montag im Krankenhaus für die OP voruntersucht werde, sag ich das mit dem Knubbel dort auch noch mal dem Arzt.

Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass es doch was schlimmes sein könnte.

Jetzt meine Frage an euch: Auch wenn der Urologe den Hoden mit dem Knubbel sorgfältig untersucht hat, könnte es doch was schlimmes sein.

Ich hab eine echte Krebsangst.

Bitte helft mir.

Liebe Grüße

LjackGyLucxk


Zuerst folgendes: Jeder möchte immer gerne eine Auskunft , aber keiner gibt sein Alter an, wobei dies bei solchen Dingen unbedint erforderlich ist um überhaupt eine Aussage machen zu können.

Ich nehme an, dass Du schon älter bist. wenn der Arzt nichts dazu gesagt hat wird es eine Zyste sein. Diese ist nicht gefährlich und muss auch nicht operiert werden

LackyLuck

B5lue (MarQlin


Sorry, Bin 15 Jahre alt.

rkaba;bxa


Untersucht sowas eigentlich nur der Urologe oder macht das auch mein Hausarzt (Internist) ??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH