» »

Kleiner Knoten am Hoden, keine Beschwerden

aEvo[n9 hat die Diskussion gestartet


hallo ich bin 14 jahre alt.

ich habe an meinem rechten hoden einen kleinen knoten.

dieser knoten ist klein, tut nicht weh, ist nicht empfindlich (nur bei druck natürlich), und wächst nicht

ich habe auch keine beschwerden damit und auch sonst nicht.

ich habe kein einziges symptom was auf eine hodenkrankheit hinweisen könnte.

aber was könnte das mit dem kleinen knoten sein ?

Antworten
a(vonx9


unterschiedlich viele knubbel hoden

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

hallo ich bin 14 jahre alt.

ich habe an beiden hoden jeweils einen kleinen knubbel (links etwas größer aber nur etwas).

an meinem linken hoden allerdings verspüre ich manchmal aber nur manchmal noch mehrere klitzekleine knubbel (fast nicht spürbar).

manchmal aber auch noch einen knubbel der so groß ist wie die knubbel die sich an beiden hoden befindet.

was könnte das sein ?

GCesunDdMe2nisch8x0


Hallo avon9 ;-)

Ich möchte Dir keine Angst machen, aber gehe am besten zu einem Urologen.

Es könnte meiner Einschätzung nach Hodenkrebs sein, gehe am besten zum Fachmann.

Lkacky7Luck


Ich denke es ist eine Zyste. Diese ist harmlos und muss nicht operiert werden. Zeige es mal Deinem Hausarzt. Der wird ein Ultraschall machen und er wird Dir dann genaues sagen können

LackyLuck krankenpfleger

amvo{nx9


sind es vielleicht spermatozelen ?

LRacky5Lucxk


Genaueres kann man nur sagen, wenn ein Ultraschall gemacht wurde. Es kann durchaus auch eine Spermatozele sein.

LackyLuck

a8vonx9


mehrere knoten hoden hodenkrebs ???

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

hallo ich bin 14 jahre alt.

ich habe an meinem linken und rechten hoden jeweils an der spitze der hoden einen kleinen knubbel (etwas kleiner als eine erbse). dies fühle ich seit 2 monaten. allerdings fühle ich neuerlich manchmal (aber nur manchmal) an meinem linken hoden einen zweiten kleinen knubbel. zu sehen sind beide knubbel. zu tasten sind aber nur manchmal beide. der knubbel auf der rechten seite ist fast immer zu fühlen. die knubbel stören mich nicht und tun nicht weh ich habe mit meinen hoden keinerlei probleme und auch außer diese knoten kein symptom was auf hodenkrebs hinweisen könnte.

was könnte das sein ?

ist es hodenkrebs ? wie lange dauert es (wenn es hodenkrebs ist) bis sich knubbel vergrößern ?

ich gehe natürlich zum arzt.

aber was könnte es sein ?

L}aEckyxLuck


Ich denke, dass es einew Zyste ist. Sie ist sehr häufig. Ist gutartig und muss nicht operiert werden. Der Arzt macht bestimmt ein Ultraschall und dann wirst es ganz genau wissen.

LackyLuck

Bplu)e Mar?lixn


Das wird wahrscheinlich eine Spermatozele sein.

Das ist eine Zyste und nicht weiter schlimm, habe ich auch (bin 15).

LG

a2vonx9


spermatozele wie groß ohne behandlung ?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

wie großß darf eine spermatozele werden ohne sie behandeln zu müssen ?

aBvoxn9


spermatozele oder nebenhodentumor

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

hallo ich bin 14 jahre alt.

ich habe an meinem linken hoden zwei kleine knoten an der spitze des hodens (nebenhoden) (kleiner wie eine erbse : 0.4 cm). ich habe sie vor 3 monaten entdeckt. sie haben sich nicht verändert und ich habe damit auch keinerlei beschwerden.

ist das eine spermatozele oder ein nebenhodentumor ? was kann es sein ?

1%von5010!0 Roberxt


Hallo avon, Du hast ja eine nicht ganz vollständige Auswahl an Vermutungrn in den Raum gstellt.

Es kann sich auch noch um kleine Zysten Handeln, die für gewöhnlich harmlos sind und solange sich da momentan nichts ändert, kannst Du eigentlich unbesorgt sein. Wie oft hast Du diese Knötchen in den beschriebenen 3 Monaten denn befühlt? Ich frage, weil langsam ablaufende Veränderungen sich eigentlich nur dann entdecken lassen, wenn die Abstände der einzelnen Beobachtungen größer sind. Beispiel, das Öffnen und Schließen einer Blüte. Wenn Du Sie ununterbrochen beobachtest, nimmst Du Bewegung der Blütenblätter kaum wahr. Schaust Du nur alle 10 Minuten hin, ist die Bewegung besser zu erkennen. Was kannst Du noch tun, bist Du Dir nicht sicher, ob Sie sich verändert haben, kannst Du eventuell mit Deinen Eltern darüber sprechen. Ok, das ist oft peinlich und man tut das nicht gerne. Dann kannst Du noch zu Deinem Haus oder Kinderarzt gehen. Da Du schon 14 bist, ist es nicht zwingend Notwendig, Deine Eltern oder einen Teil von denen mitzunehmen. An der Anmeldung kannst Du ja ein wenig mogeln und sagst, Du möchtest Dich mal durchchecken lassen, dem Arzt erklärst Du dann, wass Dich wirklich bedrückt. Der wird Dich dann bitten, Deine Hosen ausuziehen und dann die Hoden abtasten, etwa so, wie Du es ja selber schon gemacht hast. Da wird auch keine Arzthelferin dabei sein, falls Dir das Sorgen bereitet. Vielleicht macht der Doc auch noch eine Ultraschalluntersuchung. Da die Ergebnisse der sensorischen und bildgebenden Untersuchung sofort vorliegen, kann der Arzt Dir dann sagen, was sich da an dem Hoden befindet und ob es gut- oder bösartig ist.

Meine Einschätzung ist erst mal, nichts bösartiges. Hast DU schon mal SB gemacht und ist dabei schon Sperma rausgekommen? Wenn nicht, ist das kein Problem, dürfte dann aber eine Spermatozele eher ausschließen. Eine Krebserkrankung ist in Deinem Alter eigentlich auch nicht wahrscheinlich. Also doch eher die Zystenbildung.

Ich hoffe, die Infos helfen Dir weiter.

MfG:

a vonu9


worin unterscheiden sich denn nebenhodentumor und spermatozele ?

1 von5}00P0 Robyert


Dazu habe ich mal etwas in Wikipedia und Google rumgestöbert. Die entsprechenden Einträge dort habe ich hier mal hinkopiert.

Als Spermatozele bezeichnet man eine vom Nebenhoden (seltener vom Samenstrang) ausgehende Retentionszyste, d. h. eine durch eine Abflussbehinderung gebildete zystische Aufweitung, die mit eiweißreicher und spermienhaltiger Flüssigkeit gefüllt ist. In der Regel ist die Spermatozele am oberen Hodenpol lokalisiert und kann zu Beginn von außen als stecknadelkopfgroßes Knötchen getastet werden. Unbehandelt kann sie über Jahre auf Grapefruit-Größe oder mehr anwachsen.

Von Laien wird die Spermatozele häufig mit einem Hodentumor verwechselt. Grundsätzlich gilt, dass nur der Arzt eine eindeutige Diagnose stellen und einen eventuellen Hodentumor oder auch Nebenhodentumor ausschließen kann. Somit sollte bei jeder am Hoden festgestellten Verdickung sofort ein Urologe aufgesucht werden.

Das zweite ist ein Link der Dir vielleicht weiterhilft.

[[http://www.urologielehrbuch.de/mesenchymale_hodentumoren.html]]

Soweit ich Dich verstanden habe, befinden sich die Knötchen bei Dir oben am Nebenhoden? Oder meintest Du mit Spitze das untere Ende des Hodens?

Das könnte dann theoretisch auch ein Nebenhodentumor sein. Die sind gemäß der Literatur aber äußerst selten und in der Kombination, die ich aus Deinen Angaben ergeben, ist es noch unwahrscheinlicher, dass Du einen Nebenhodentumor hast. Meien Vermutung, es handelt sich um eine Zyste, wird durch die Summe der Informationen noch erhärtet. Wenn Du Dich zur abschließenden Sicherheit doch zu einem Arzt begeben möchtest, wird die Untersuchung sehr wahrscheinlich auch eine von mir schon erwartete Ultraschalluntersuchung beinhalten. Da tut nichts weh. Die Hoden werden nur mit einem Gel eingeschmiert und schon geht es los. Die Untersuchung wird ein paar Minuten in Anspruch nehmen. Dann bekommst Du ein Papiertuch und kannst das Gel wieder abwischen. Klamotten an und dann wirst Du sicher schnell erfahren, was los ist. Also noch mal, Alles Gute, wovon ich aber jetzt schon überzeugt bin.

Gruß von:

1UvoRn50006 Rob^ert


Hi Avon, hier bin ich es dann auch noch mal, der Dir schreibt. Die zu Deiner hier gestellten Frage passende Info habe ich auch in dem Wikipedia gefunden. Da wird geschrieben, dass eine Spermatozelle auch auf die Größe einer Grapefruit heranwachsen kann. Da das aber sicher schon für extreme Einschränkungen und sicher auch Scmerzen sorgen dürfte, ist es sicher zu empfehlen, einen Arzt aufzusuchen, wenn die die Spermatozele auf etwa Erbsengröße angewachsen ist. Dann ist sicher ein Stadium erreicht, wo das Teil auch Schäden verursachen kann. Den rest meiner Meinung kennst DU ja nun schon:

Ciao!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH