» »

Probleme beim Wasserlassen weiss nicht weiter...

d?anie"l187x5 hat die Diskussion gestartet


Guten nabend..

ich habe einen sehr langen Leidensweg schon hinter mir...

Angefangen hat alles August 2010 mit einem Ausfluss aus meinem Penis und brennen und schmerzen beim Wasserlassen, Lymphknotengeschwollen usw...der erste Arzt tippte auf eine Harnröhrenentzündung soweit sogut..bekamm Doxy welches nicht anschlag..erst das dritte Medi schlieg an nach einem Monat :( und die Beschwerden gingen soweit weg. Bis auf ein übelriechender Geruch am Penis und ab und an war die Harnröhrenöffnung gaaaanz leicht verklebt (dachte mir nix dabei) und massives Nachtropfen.

Gegen April diesen Jahres bekamm ein ähnliches Theater wieder von vorne.. brennen nach dem Wasserlassen...komisches Nasses Gefühl in der Unterhose..massives Nachtropfen und leichen Ausfluss. Arzt machte Abstrich und Urinprobe und war alles sauber..keine Tripperbaktieren mehr. Beschwerden gingen von alleine wieder weg.

Dann im Juni/Juli diesen Jahres wurde aufgrund von wieder starkem Ausfluss eine Chlamydieninfektion gefunden und seit dem ist die Hölle los :(. Brennen, Nachtropfen, Hodenziehen (leichte Schmerzen), Gefühl als wenn die Blase sich nicht entleert, am schlimmsten ist aber echt das der Urin garnicht mehr richtig rausläuft =/, Sperma total Klumpig, Strahl IMMER anders...mal ist er SEHR Dick und es quillt richtig raus (Harnstrahl ist leicht Spiralförmig und sprüht nach aussen ein wenig), mal ist er sehr dünn, nach dem ich onariere kommt manchmal kaum urin raus beim wasserlassen nur Phasenweise Öö..., mal ist der Urinstrahl normal...das Nachtropfen ist jetzt im Laufe der Monate immer mehr geworden...

bin dann auch mal in ein Krankenhaus gegangen und wurde 4 Tage in einer Urologischen Abteilung Untersucht...Urethrogramm (Röntgen der Harnröhre war ok), Urin/Prostatasekret war ok), Blut ok, und Uroflow (Harnstrahlmessung) ergab 35ml/s aber leider keine Kurve wie normal sonder Zackenförmig..also mein Harnstrahl schwankt meist zwischen 20-30ml/s...sieht aus eine wie eine Säge Öö

naja aufjedenfall hab ich mich nach ein par Tagen selber entlassen..da mir das alles zu doof wurde...die Beschwerden sind wie auch immer von alleine abgeklungen (oder war es meine Psyche die meine Symtome unterdrückt haben?)

jetzt seit 2 Wochen gehts wieder richtig los :( jede Woche mindestens einmal brennen nach einem Orgasmus oder nach dem Wasserlassen, Hodenziehen (was mir derzeit am meisten zu schaffen macht), massives Nachtropfen, mein Schwanz zieht sich irgendwie richtig zusammen =/, das sieht so komisch aus...dann is die komplette Vorhaut über die Eichel und man sieht noch minutenlang wie Urintropfen rauslaufen....

war letzte Woche dann wieder bei einem anderen Urologen...dieser machte Ultraschall von den Niren,Blase und Prostata...es ergab sich nur das meine Prostata geschwollen ist, konnte er auch füllen..und er sagt das eine leicht geschwollene Prostata auf die Harnröhre drückt und dadurch der Harnstrahl anders aussehen kann. Hoden wurden abgetastet und Harnröhrenöffnung sieht auch ok ist. Und die geschwollene Prostata soll auch Hodenschmerzen verursachen und Ausfluss?! Jedenfalls ergab die Urin/Prostatauntersuchung diesmal weisse Blutkörperchen aber keine KEIME Öö. Er meinte das es einfach eine chronische Infektion ist OHNE Keime die IMMER wieder aufflammt also von einer damaligen Infektion

Jedenfalls bekam ich Levofloxacin und Alphablocker...beides zeigte bis jetzt nach einer Woche 0 Wirkung

Was mir massiv zu schaffen macht :

Meine Angst was schlimmes zu haben

Mein leichtes Hodenziehen was ich permanent hab

Mein Nachtropfen von Urin

Meine Angst eine Geschlechtskrankheit zu haben und jemand anzustecken (Chlamydieninfektion ist ausgeheilt laut Abstrich)

Immer wieder veränderter Harnstrahl (mal dick, mal dünn, mal fast garnix, mal sprüht es aus, mal fliesst es raus, Spiralförmig)

Achja brennen BEIM Wasserlassen hab ich nicht..ich hab eher das ziehen an den Hoden welches nach dem Wasserlassen etwas heftiger ist, Ausfluss ist auch keiner da (nur manchmal wenn ich richtig fest an der Harnröhre rausdrücke um zu testen ob Ausfluss kommt..sieht man an der Spitze ne kleine Flüssigkeit was aber wohl normal ist?!)

Ich hab KEIN Restharn

Kann das alles von einer geschwollenen Prostata kommen ?!

Und was ist denn dran an der chronischen Entzündung ohne Bakterien?

Vielen Dank für euere Antworten :)

Antworten
d]aniYel187x5


Inwieweit ist da was dran das häufiges Onanieren die Beschwerden verschlimmert oder gar auch auslöst ? Mir ist aufgefallen das die Beschwerden heftiger werden wenn ich vllt mal ausnahmsweise in 24Stunden um die 6-8mal einen Orgasmus hatte...

dpa(niel 1875


ich bin nervlich echt am Ende weil ich nicht weiss was mit mir los ist und jeder Arzt echt was anderes sagt =/

also eine Nebenhodenentzündung ist es nicht da ja meine Hoden bei Berührung nicht weh tun...stimmt das?!?!?!?!?!?

woran liegt es denn das der Harnstrahl mal sehr dick ist und alles rausflutet (Harnstrahl sieht dabei manchmal ganz komisch aus wie als wenn die Harnröhre ihn komisch formt)

und manchmal ist der Harnstrahl eben ganz dünn und nach einem Orgasmus ist der Harnstrahl manchmal nur Tröpfenweise oder kommt nur in Zügen Öö

können meine Psyche und Verspannungen im Beckenboden (ist laut Arzt auch nicht ausgeschlossen) auch mit ein Auslöser sein ???

ein weiterer Arzt sagte mir das es ein wiederaufflakkern einer alten Infektion ist

und ein weiter Arzt sagte wiederrum das es eine chronisch abbakterielle Prostataentzündung ist

ja was denn jetzt :(

toll das Levofloxacin und Alpha Blocker bringt nix ausser das ich jetzt oftmals eine Retrograde Ejakulation hab (spritzen in die Blase-.-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH