» »

Schmerzen beim Ejakulieren und Urinieren

O6dysse5usx85 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle, ich brauche Hilfe!

Seit frühester Jugend plagt mich ein Problem: es brennt beim Ejakulieren.

Es hatte auch vor dem ersten Samenerguss geschmerzt und zwar immer dann,

wenn eine durchsichtige, schleimige Flüssigkeit heraus kam vermute das es sich um die Gleitflüssigkeit handelt). Es war eher durchsichtig, nur leicht milchig und es kam auch nur sehr wenig raus. Dafür aber SEHR kräftig und stoßweise. Das weiß ich deshalb noch so genau, weil jeder Stoß sich wie ein Messerstich durch die Harnröhre anfühlte (jausa!).

Als 12-jähriger war ich noch zu schüchtern um darüber zu sprechen. Erst mit 16 ging ich dann zum Urologen.

Dieser wusste auch nicht weiter, stellte aber eine Vorhautverengung fest. Darauf hatte ich mich dann beschneiden lassen, aber danach war immer noch alles beim Alten. Der zweite Urologe wollte bei mir einen Abstrich machen, kam aber mit der Nadel nicht weit genug und musste dann abbrechen (hab wohl zu laut geschrien, weil es wie Hölle wehtat). Danach hatte ich erst mal keine Lust mehr mich unter Messer oder Nadeln zu legen.

In den folgenden Jahren schwankte der Schmerz.

Eine Zeitlang war er echt zu ertragen. Auch habe ich festgestellt, dass es hilft nach dem Ejakulieren zu Laufen, Bewegen oder pinkeln (lenkt vermutlich ab). Ach ja da gibt es da einen Schmerz, bei dem ich nicht ganz sicher bin ob dieser schon immer da war.

Und zwar gibt es beim Ejakulieren ein Stechen im unteren Rücken. Es sind immer die zwei links und rechts neben dem Steißbein. Dieses Stechen ist mir vor einigen Jahren aufgefallen (war da wohl am schmerzhaftesten). Von diesen Zwei Punkten geht auch jeweils ein Schmerzstrang nach vorne Richtung Penis, hört aber vorher auf.

Heute – 10 Jahre später – hat es plötzlich angefangen beim Pinkeln stark zu brennen.

Da sind bei mir erst mal die Alarmglocken angesprungen. Sofort bin ich zum best bewerteten Urologen im Umkreis von 40 km gestürmt und hab mein Sperma und Urin untersuchen lassen. Beides negativ :(

…also keine Keime, Erreger, Pilze etc.

Dies hatte angefangen, nachdem ich eine besonders schmerzhafte Ejakulation hinter mir hatte. Dazu muss ich jedoch sagen, dass nichts rausgekommen ist. Stattdessen ist etwas (vermute das Ejakulat) spürbar die Harnröhre runter geflossen. Auffällig war dabei, dass es sich heiß angefühlt hat.

Gespürt habe ich dies von der Mitte des Schafts bis zur Eichelspitze (rausgekommen ist jedoch nix). Seit dem brennt es immer genau an dieser Stelle beim Pinkeln in der Harnröhre. Das Brennen nimmt auch nicht mit der Zeit ab. Obwohl ich mich seit dem ersten mal (ca. 2 Monate) schon etwas dran gewöhnt habe. Es brennt auch weniger, wenn ich viel auf einmal pinkle (immer viel trinken!). Bemerkenswert ist, dass wenn sehr wenig Urin in der Harnröhre ist, es sehr stark brennt (sehr ärgerlich beim Schlafen!).

Eine Verengung der Harnröhre schließt der Urologe aus, da ich (nach meiner Angabe) einen sehr starken Strahl habe (kann im Wald bis auf Kopfhöhe pinkeln). Auch sind aus meinem Blut die Entzündungswerte überprüft worden (nichts gefunden).

Es wurde auch mehrmals mein Urin untersucht. Beim ersten mal wurde etwas Blut gefunden (sehr geringe Menge) und bei den anderen malen dann nicht mehr.

Was noch auffällig ist, dass wenn ich mich im Bett auf die Linke Seite lege plötzlich eher Pinkeln muss und auch fast immer der Penis brennt, wenn ich mich auf diese Seite lege. Mein Gastroenterologie hat bei einer Ultraschalluntersuchung festgestellt, dass an der linken Seite der Urin zu langsam abfließt. Daraufhin hatte ich mich mit Kontrastmittel röntgen lassen: war alles normal.

Leider ist auch dieser Urologe ziemlich ratlos und hat mich auf meinen Anregung zum Allergologen geschickt. Wenn dabei nichts rauskommt, soll ich einen speziellen Arzt in Frankfurt aufsuchen, welcher sich mit psychosomathischen Schmerzen auskennt. Auch ziehe ich es in Erwägung mich mal beim Tropeninstitut untersuchen zu lassen, da man dort auch andere Erreger feststellen kann.

Wenn das nichts hilft, gehe ich von Spezialist zu Spezialist bis ich endlich Erfolg habe.

… hab auch schon überlegt zu einem Wunderheiler zu gehen (verdammt bin ich verzweifelt).

Na ja, falls jemand ähnliche Probleme hat (oder hatte) bitte meldet euch. Vielleicht können wir uns gegenseitig helfen.

Noch einmal die Fakten:

- Brennen u. Stechen beim Ejakulieren

- Brennen Urinieren (viel = gut, wenig = schmerzhaft)

- Brennen immer an gleicher Stelle (wo Ejakulat heiß runter lief)

- Stechen nach Ejakulieren bei Samenbläschen + Schmerzstrenge zum Penis

Ausgeschlossen wurde

- Verengung der Harnröhre

- Pilze, Keime, Bakterien (in Ejakulat und Urin)

- Harnleiter und Niere okay (Röntgen mit Kontrastmittel)

- Keine Entzündung (Bluttest)

… und bitte, bitte meldet euch.

Antworten
1wv9on500x0 Ro`bexrt


Hallo, eine Idee häätte ich anzubieten. Allerdings vermute ich, dass ein Arzt das hätte finden müssen. Eine kleinere Verletzung im Inneren des Penis kömmte für das Brennen verantwortlich sein. Nach deiner sehr umfassenden Beschreibung glaube ich es zwar nicht, aber die Frage stelle ich Dir trotz dem mal. Hast Du Dirvielleicht irgendwann aus Lust am Experimentieren etwas in den Penis hineingeschoben, was eine solche Verletzung im Inneren Verursacht haben könnte oder hat ein Arzt mal eine Blasenspiegelung gemacht, die etwas reichlich unangenehm verlaufen ist? Beides müsste ja kurz vor dem Einsetzen der Schmerzen beim Ejakulieren bzw. Wasser lassen stattgefunden haben.

DIese Frage musst Du hier auch nicht beantworten, wenn Dir das unangenehm ist. Wenn Du magst, kannst Du Dich auch in einer PN an mich wenden.

Hoffentlich wird es Dir bald wieder besser ergehen. Du bist jetzt 22?

MfG sendet:

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH