» »

Erfahrungen Leistenbruch-OP

H3olabDiexne


Jepp.... verheilt heisst ja auch nicht gleich nichts mehr spueren..... Ist aber natuerlich bei jedem unterschiedlich.

PGaddewl xxD


Am meisten zieht es noch vor dem Stuhlgang und Wasserlassen. Aber ich denke das ist normal oder?^^

P'addelx xD


Kurze Frage: Mein Hausarzt sagte beim MRT sind mehrere Röntgenstrahlen vorhanden, also auch eine Strahlenbelastung. Somit nicht besser und gesünder als normales Röntgen, stimmt das?

Kann jedes Krankenhaus ein MRT machen?

L;acky]Luck


Mir ist bei MRT keine Strahlung bekann, da dort ja mit Magnetfeld gearbeitet wird. Es wird kleinere Krankenhäuser geben die keine Geräte haben. Aber ich denke die grösseren werden es alle haben.

LackyLuck

P_add)el xxD


Noch ne andere Frage: Die Narben werden mit der Zeit noch verblassen oder?

Also meine sind noch rot, es sticht bei Belastung ach ab und zu im Bauch, d.h. solange die außen noch nicht verheilt/berblast sind, sind sie es von innen auch nicht. Innen dauert wohl immer länger als außen oder?

NsUKExR1


also ich hatte fast dasselbe problem nur war mein linker hoden seitdem ich denken kann tiefer gesetzt, also teil des bauches oder des darmes ist rein gerutscht..

bin nun 18 Jahre alt, und mein Hoden wurde vor 2 monaten operiert durch die "arbeitserstuntersuchung" wurde der Fehler entdeckt, habe mich nie getraut was zu sagen oder so in der art.. habe 2 wochen nach der OP so gut wie nichts mehr gespührt.. der schnitt wurde in dem bereich gelegt, wo sich die schamhaare befinden also so 2-3 cm über dem penis anfang. das Gefühl ist zwar immernoch nicht da, obwohl es mich extrem stört.. halt nur wenn ich mich dort berühre fühlt es sich eben komisch und ungewohnt an, aber sonst hab ich jetzt keine probleme, ausser das ich halt nichts mehr fühle

hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen?

PJaddevl xxD


Ist nun etwas mehr als 2 Monate her.

Bin mal gespannt wielange das stechen dort noch anhalten wird. Vorallem nach Belastung, schwere Kisten tragen, etc. sticht es dann wieder. Muss sich doch bald mal legen oder?

Was machen denn andere mit Leistenbruch, die jeden Tag Knochenarbeit machen, können ja auch kein halbes Jahr krankfeiern.

Hab halt Angst, dass es nicht richtig gemacht wurde, sich was verschoben hat oder es doch kein Leistenbruch war :-(

N0utz"er 00x7


Ich bin der Meinung Du machst Dich verrückt. Du hattest vor 2 Monaten eine OP mit einem richtigen normalen Bauschnitt. Und Du spürst -insbesondere beim Heben- ein Stechen. Ist doch völlig normal das muß doch Alles erstmal richtig endgültig zusammenwachsen und solagen ziept es hier und da.

Sei doch froh daß Du was merkst wenn Du garnichts fühlen würdest wäre es auch kein gutes Zeichen. :-)

P,addDel xD


Dann wäre ich tot, hast recht :-D

Noutzero x007


Da Du offenbar beruflich viel heben mußt:

Hast Du dich mal informiert wie man richtig hebt? So daß die Leiste usw. weniger belastet wird.

Sonst mal gurgeln unter "richtig heben".

PyaddAel xxD


Ja aus den Knien heraus, aber das tragen geht nicht auf die Leiste? Normal auch oder nicht? :-D

S%chlidtzaugxe67


Aus eigener Erfahrung empfehle ich Dir, es mit Taping zu probieren. Vielleicht mit blauem Band. Über die Narbe kleben und jeweils noch 5 cm an jeder Seite länger. Darüber noch 2 x quer. (Geht natürlich nur, wenn die Narbe selbst unauffällig ist).

Das GAnze stützt die Muskeln und die Leiste.

P.addael xD


Nun sind es etwas über 3 Monate her.

Aber was mich beunruhigt: Es drückt immer noch etwas in der Leistenregion und es sticht auch unterhalb des Bauchnabels, wenn ich draufdrücke oder en Bauch einziehe.

Meint ihr es ist immer noch nicht ganz verheilt?

Besten Dank im voraus für eure Hilfe.

M%eQrljinche]n7


Dann melde ich mich auch mal zu Wort ;-D Ich wurde am 6.6. links am Leistenbruch operiert. Es war vorab nicht 100% klar, ob es einer ist, aber alles mögliche andere wurde vorab ausgeschlossen. Die Beschwerden, die ich vor der OP hatte, habe ich heute übrigens immer noch, also entweder tatsächlich noch "Nachwehen" oder doch was ganz anderes. %-|

Meine OP war ambulant geplant. Aber als ich aufwachte, lag ich auf der Intensivstation. :-o Narkosepanne - Magensäure war in meine Lunge gelaufen -> Aspirationspneumonie mit Atemnot/Krämpfe unter der Narkose :-( (gut, dass ich das nicht mitbekommen habe) Naja, am nächsten Tag konnte ich auf Normalstation, einen Tag später nach Hause - gut versorgt mit Antibiotika. Die OP-Narbe an sich habe ich so gut wie gar nicht wahrgenommen. Es zwackte etwas beim Aufstehen, aber im Liegen/Sitzen habe ich eigentlich gar nichts gemerkt. Achja, ich hatte einen offenen Schnitt mit Netzeinlage. Nach ein paar Tagen konnte ich mich fast wieder ganz normal bewegen. Mein Arzt hatte mir vor der OP erklärt, dass er - wenn nötig - einige Nerven durchtrennen wird, damit ich nicht diese postoperativen Nervenschmerzen bekomme. Hat er auch gemacht - seitdem ist der Bereich auf meinem Schambein links leicht taub. Das stört mich aber so gut wie gar nicht. Krank geschrieben war ich 3 Wochen.

Jedenfalls habe ich auch heute noch - rund 4 Monate später - immer noch das gleiche Ziehen/Brennen/teils sogar Jucken - in der Leiste, am Schambein, an der Oberkante des Oberschenkels, mal täglich, manchmal aber auch 2-3 Tage nicht. Es macht mich wahnsinnig, nicht weil es sooooooo doll weh tut, aber weil man eben weiter grübelt, was das sein soll. Gynäkologisch ist alles okay, Rektoskopie war auch o.B., Hüfte geröntgt, auch alles gut. Nun habe ich noch ein MRT der LWS vor mir, aber da vermute ich die Quelle des Übels auch nicht - da müsste doch auch im Rücken was weh tun, oder? ":/ Es nervt, weil man immer meint, das irgendetwas in einem "brodelt", was eigentlich behandelt werden müsste................... :°(

aFugx233


wie geht es jetzt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH