» »

Erfahrungen Leistenbruch-OP

H>eiOn_[Daxddexl


Hallo!

Auch wenn hier schon länger nix mehr geschreiben wurde, versuche ich mein Glück trotzdem mal.

Als Vorinfo: ich wurde 1997 schon mal an der gleichen Leiste operiert, allerdings auf die Methode mit dem Schnitt von außen und hatte danach absolut keine Probleme.

Am 02.10.13 wurde ich erneut an der Leiste operiert weil ein Rezidiv vorlag. Die OP wurde laproskopisch durchgeführt und ein Netzeinsatz verwendet.

OP soll laut Auskunft der Ärzte gut verlaufen sein, nach einer Nacht Aufenthalt wurde ich nach Hause entlassen.

In den ersten 4 Tagen nach der OP verlief aus meiner Sicht alles normal. Ab und an ein Zwicken in der Leistengegend, aber das hat wohl jeder nach so einer OP.

5 Tage nach der OP begann mein eigentliches Problem, welches bis heute Bestand hat.

Der Hoden unterhalb der Leiste ist extrem Schmerzhaft bei Berührung und sieht leicht geschwollen aus.

Zur Abklärung ging ich also wieder in die Klinik, wo die OP durchgeführt wurde. Aussage: Sind wohl die Nerven leich irritiert, das geht weg, sie müssen dem Körper auch Zeit lassen, stellen sie sich bitte nächste Woche wieder vor.

Nachdem ich dann zur Wiedervorstellung war und bis dahin keine Besserung eigetreten war sagte mir der Chefarzt ich solle die Sache mal bei einem Urologen abklären lassen.

Beim Urologen bekam ich dann auch nur die Aussage : sieht alles gut aus, Durchblutung ok, im Ultraschall ist auch nix zu erkennen. Mir wurde aber trotzdem ein Antibiotika verschrieben und zusätzlich solle ich noch 2 x pro Tag Diclofenac nehmen.

Frage: wann bessert sich das ganze mit den Hodenschmerzen? Werde ich die evtl. nie mehr los?

Jedes gehen ist schmerzhaft, an Arbeit ist nicht zu denken. So kann's auf keinen Fall weitergehen!

Wie schon gesagt: bei der ersten OP an dieser Leiste hatte ich danach null Probleme und konnte innerhalb kürzester Zeit wieder Sport treiben.

E<hemaliHger Nut_zer (Z#325731x)


Sind wohl die Nerven leich irritiert, das geht weg, sie müssen dem Körper auch Zeit lassen, stellen sie sich bitte nächste Woche wieder vor.

So wird es wohl sein, wo geschnitten wird werden auch immer kleine Nerven verletzt und das kann sowas machen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH