» »

Blase bzw. Knubbel am Hodensack

D3FB94 hat die Diskussion gestartet


Seit ein paar Tagen habe ich eine rötliche, erbsengrosse Blase / Knubbel am Hodensack. In der Mitte wächst ein Haar. Könnte dies eine entzündete Haarwurzel sein? Wenn ja, was kann man dagegen unternehmen? Oder ist es was anderes? Vor 2-3 Monaten habe ich zum ersten Mal meinen Hodensack rasiert, 3-4 Wochen danach nochmal und seitdem nicht mehr. Die Blase schmerzt nicht, nur beim Zusammendrücken ein wenig. Danke für hilfreiche Antworten!

Antworten
1qvon50090 Ro!bexrt


Mit der entzündeten Haarwurzel liegst Du vermutlich richtig. Was man nun machen kann, das mit dem Rasieren erst mal sein lassen. Im Gesicht habe ich auch eine Stelle, die kurz nach jeder Rasur ewtas rot wird und in Ihrem Zentrum einen winzigen weißen Pickel bildet. Das lässt sich auch ohne Problem ausdrücken, weil es so klein ist. Durchmesser des roten Teiles, etwa 2 max. 3 mm, der weiße Punkt 1 mm. Nach dem Ausdrücken unbedingt mit einer Wunddesinfektion desinfizieren um einer anschließenden Entzündung vorzubeugen.

Erbsengroß ist schon eine andere Hausnummer. Da würde ich eventuell mit Ziehsalbe (Ichtolan) drangehen. Die weicht die Haut auf und ermöglicht so ein ausfließen von evetuell vorhandenem Eiter. Wichtig ist dann aber auch, die offene Stelle möglichst keimfrei zu halten.

Jedwelche Präparate kann man gut mit diesen Wattestäbchen auftragen, wobei man idealer Weise nur einmal mit dem Stab von dem Präparat nimmt und aufträgt. Dann ein neues Stäbchen nehmen. Das verhindert recht zuverlässig ein Einbringen von Keinem in den Medikamentenbeälter, was wiederum eine Rückinfektion ermöglichen könnte.

Du könntest aber auch erst mal ein warmes Bad nehmen und unter Wasser den "Knubbel" auszudrücken. Die Haut ist dann wesentlich weicher und es ist einfacher, den Pickel auszudrücken. Danach die übliche Wundversorgung durchführen.

Viel Erfolg beim Selbstversorgen.

Wenn Dir das Alles zu kompliziert ist, kannst Du auch zum Hautarzt gehen. Ein urologisches Problem im eigentliche Sinne hast Du ja nicht wirklich. Es ist ja die Haut des Hodensackes betroffen.

MfG: Robert

DVFB9x4


Danke Robert noch nachträglich! Ich bin damals zum Arzt gegangen, es war tatsächlich eine entzündete Haarwurzel.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH