» »

Mit 36 Prostata vergrößerung

J9ohn AShep9arxd hat die Diskussion gestartet


Hi!

Also ich habe seit über 3 wochen Beschwerden.

Fing so an das wenn ich nachts im Bette liege, ich immer das gefühl habe das ich müsste.

Nur dem is nicht so.

Mittlerweile ist's auch am Tage so.

Da ich wegen Dauerschmerzen durch Unfall vor 5 Jahren, vom Arzt Ibuflam 600 Verschrieben bekommen habe,

und die Symtome nach gut ner woche an fingen... habe ich erst diese fiesen Tabl. in verdacht.

Beilage mal so gelesen, und echt gedacht das die die ursache seien...

Ne, leider nicht.

Seit 2 wochen nehm ich die nicht mehr, und alles wie gehabt.

Heute nen Termin beim Uro Doc gehabt...

Urin Test... joa, Blut drin... Arzt fragte ob ich mal was auffälliges gesehen hätte... also Rot (Blut) im Urin?

Ne, wenns so gewesen wäre, wär ich schon längst hin gegegangen...

Renn nicht gleich wegen nem Zimperlchen zum Doc.

Also Blut im Urin, und die Prostata is um 5,3 cm größer... ???

Naja, der Doc meinte mit 36 sollte das eigendlich nicht sein... Sehe ich auch so...

Ultraschall, von Nieren und co, und Finger in Po... Mexico...

Er, japp... definitiv vergrößert...

Pinkeln kann ich aber meiner meinung nach normal...

Der Doc fragte mich ob ich in letzter zeit viel stress hätte...

Ich so... in letzter zeit? Sehr sehr lange, und derbe schlaf Probleme...

Er meinte das könnte die Ursache sein...

Was das Blut angeht, weis er bis jetzt auch nich was es sein könnte...

Urin wird auf den kopf gestellt... also hargenau untersucht!!!

Trinken tu ich so um die 2 1/2 Liter am Tag...

Der Doc hat mit SabalVit uno 20 Stück in die Hand gedrückt, und ich solle die 1x eine Pro Tag nehmen.

Am 23.04. hab ich nochmal nen Termin, und dann nochmal Urin Test...

Sollte noch immer Blut drin sein... will er mich aufn Kopf stellen...

Röntgen u. co... und so...

Wenn ich nach 10 Tagen keinerlei verbesseung bemerken sollte, soll ich nochmal vorbei kommen,

und dann soll ich andere Tabl. bekommen.

Hat wer mit sowas erfahrungen gemacht?

Was kann ich machen?

Mache mir halt voll den Kopf...

Nen Bekannter der im Krankenhaus in der Chirugie gearbeitet hatte,

meinte ob es vielleicht Nierensteine sein könnten wegen dem Blut?

Da ich so kein Blut im Urin sehe,

also keine definitive Rot färbung frage ich mich halt sehr was das sein kann...

Der Doc meinte auch, ich solle mir mal ruhe antun...

Wie denn bitte schön?

Stehe unter dauerstrom, und habe Nervenschmerzen bedingte derbe schlaf Probleme...

Und das seit über 5 jahren...

Abschalten weis ich schon nicht mehr wie ich das machen soll / kann...

Hat wer rat was ich machen kann?

Antworten
L?Kx10


Was das Blut angeht, weis er bis jetzt auch nich was es sein könnte...

Ja dann soll er den Beruf wechseln. Echt unglaublich.

Normaler Harnabgang und Prostatavergrößerung passen nicht wirklich zusammen auch Blut im Urin und Prostavergrößerung nicht! Das Blut muss nicht zwigend sichtbar sein.

Auch wenn jetzt Entartungen der Prostata in deinem Alter absolut ne Rarität sind, (ich glaube so nen Fall gabs in dem Alter noch nicht mal) der PSA Wert gehört trotzdem mal bestimmt.

Ich so... in letzter zeit? Sehr sehr lange, und derbe schlaf Probleme...

Stress macht vieles, aber kein Blut im Urin.

Zu deinem Bekannten – ja Nierensteine können das schon gerne mal auslösen. Das sind Konkremente die ausfallen, durch mechanische Reizung kann die Schleimhaut dann aufgerissen werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH