» »

Plattenepithelmetaplasie der Harnblase

DGegra#70 hat die Diskussion gestartet


Bei mir wurde vor im letzten Jahr eine komplett kretanisierende Plattenepithelmetaplasie der Blasenschleimhaut festgestellt.

Ich habe mit ständig wiederkehrenden Harnwegsinfekten zu kämpfen.

Mind. 1 x im Monat habe ich eine bakterielle Blasenentzündung und das seit

Februar letzten Jahres. Ich bekomme immer verschiedene Antibiotika verschrieben, aber die Entzündungen kommen immer wieder.

Wer hat Erfahrungen mit einer Plattenepithelmetaplasie in der Harnblase?

Entstehen durch die Metaplasie immer neue Entzündungen und ist es vielleicht nicht besser die Blase zu entfernen?

Wer hat Erfahrungen??

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH