» »

Blut im Urin gefunden + Druck in Magengegend

f&ür-anZsta:tt-pdagegxen hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen,

Ich bin vollkommen fertig mit der Welt, ich war heute beim Arzt, weil mein Urin komisch riecht ( metallisch ).

Und es wurde Blut im Urin festgestellt, ich soll jetzt nächste Woche nochmal zum Arzt, wenn wieder Urin im Blut festgestellt wird – kriege ich eine Überweisung zum Urologen.

Ich gehe fest davon aus, dass sich nächste Woche immernoch Blut im Urin befindet – habe ansonsten starke Magen-Darm Probleme – ein ständiger Druck ( Unwohlsein ) und hin und wieder wenn ich wenig esse, leichte Übelkeit.

Es tut links weh, es tut rechts weh ( phasenweise ) und in der Mitte des Bauches ist ein ständiger Druck ( es sind keine Blähungen und auch kein Durchfall ).

Also die Magen-Darm Beschwerden sind mir ja bekannt- jetzt das mit dem Blut im Urin, macht mich einfach nur fertig.

Blute ich von Innen ? Wie soll ich jetzt das Wochenende überstehen ? Hab einen heftigen Druck im ganzen Unterkörper mit Schmerzen, bin 23 Jahre. Ich rauche nicht, trinke keinen Alkohol, keinen Kaffee....

Ich traue mich garnicht zu googlen nach den Symptomen. Meine Lebensqualität ist zerstört, das geht schon jahrelang so ( mit den Magenproblemen ).

Ich hab keine Schmerzen beim "Wasserlassen" – starke Schmerzen nach Konsum von Orangensaft – heftige Geräusche nach Konsum von Milch... ich kann eigentlich NURNOCH Wasser trinken.

Blut im Urin – der Arzt wollte mir keine Angst machen, aber er meinte auch NORMAL IST DAS NICHT....

Kriegt man schnell beim Urologen Termine ? War noch nie bei einem, was wird der machen ?

Gruß

Antworten
oMct5avixa


Hmmm, also Blut im Urin kommt z.B. von einer Entzündung in Gegend Blase, Nieren, Harnröhre, Prostata.

Würdest du innerlich bluten aufgrund von Magen-Darm-Problemen, würdest du es am Kot feststellen.

Oder bin ich da jetzt völlig falsch informiert?

o,ctaSvia


Wurde mal eine Magenspiegelung gemacht?

Filamyix79


war es sichtbares oder unsichtbares Blut im Urin? Da gibt es ursächlich Unterschiede. Manche Leute haben einfach Blut im Urin (unsichtbar) OHNE Ursache.

Ich hattte auch mal Blut im Urin...gefunden wurde nix.

Also erstmal keine Panik.

FOlwami77x9


Würdest du innerlich bluten aufgrund von Magen-Darm-Problemen, würdest du es am Kot feststellen.

richtig :)^

etstMrelxle


Gehst Du öfter joggen? Danach kann es zu Blut im Urin kommen. Das ist völlig harmlos, wenn sonst nichts anderes vorliegt (Urinuntersuchung, Blutwerte). Eigentlich hätte Dein Hausarzt gleich eine Blutentnahme machen können, um die Werte für die Nieren festzustellen. Dafür braucht es keinen Urologen. Einen Termin bei einem Urologen würde ich mir trotzdem gleich besorgen. Den kannst Du immer noch abmelden, wenn Du ihn nicht brauchst.

Fhlami7D9


du kannst dir auch Teststreifen in der Apotheke kaufen (Combur zum bsp) und deinen Urin selbst kontrollieren.

e?str4ellxe


Die Comburstreifen geben aber keine komplette Auskunft über die Nierenfunktion, sind eher dafür geeignet, Blasenentzündungen aufzuspüren.

ohctaovia


Ja, Nieren sollten auf jedenfall mal untersucht werden.

FJlaUmi7x9


das stimmt, aber es zeigt Blut, Eiweiß, Leukos, Erys....an...was ja auch die Nierenfunktion angibt.

Ich meinte auch eher, das er so kontrollieren kann, ob er noch Blut im Urin hat.

fIür-0aRnsta6tt-Jdag*egen


Ich hab sogar schon eine Magen-Darm Spiegelung hinter mir ( aufgrund von Darmkrebs in meiner Familie ) gefunden wurde nichts.

Nein Joggen gehe ich nicht, aber ins Fitnessstudio, zum aufwärmen aufs Laufband.

Das Blut war nicht sichtbar für mich ( war richtig geschockt ).

Aber ich bin halt schon zum Arzt gegangen aus einem ganz bestimmten Grund ( extremes Bauchdrücken, wie immer bloß schlimmer ) und mein Urin riecht halt seit einer Woche metallisch ( ist wohl das Blut ).

Ich war vor ca. einem halben Jahr im Krankenhaus, ich dachte ich sterbe, ich hatte so starke Bauchschmerzen dass ich nichtmehr leben wollte. Als ich auf Toilette war ( großes Geschäft, kam mehr Blut als normaler Stuhl ) Verdacht auf Innere Hämorrhiden. Ich weiß noch ganz genau was ich damals gegessen hab – undzwar einen Tag vorher GANZ VIEL Käse und fettiges Zeug(Pizza,Pizzabrötchen, nochmal Pizza selber gemacht mit einer Packung Käse ) Bin dann aufgewacht hab einen Schluck Wasser getrunken und hatte die heftigsten Schmerzen die man sich nur vorstellen kann.

Als ich dann auf Toilette ging, kam 80 % Blut 20% Stuhl.

Ich hab halt echt Angst, dass etwas schlimmes diagnostiziert wird.

Meint ihr es ist ein schlauer move, mir jetzt schon einen Termin beim Urologen zu geben ?

f'ür-ans_tpat~t-dagegxen


Achja die Magen-Darm Spiegelung liegt übrigens auchschon 3 Jahre zurück. Ich hatte damals aber schon die Symptome die ich heute immernoch habe... sehr traurig irgendwie. Manchmal gehts mir monatelang richtig gut und dann gehts wieder los :(

Noch ein Symptom ist, ich friere in der Bauchgegend – stellt euch Schüttelfrost vor welcher im Magenbereich startet und sich dann ausbreitet über den Körper, ich krieg dann auch Gänsehaut für paar secs. Passiert mehrmals täglich :/

e.stre llxe


Ja natürlich, lass Dir einen Termin geben. Bei Deinen Beschwerden sollte auch in diese Richtung untersucht werden. Übrigens verändert sich der Geruch des Urins auch bei manchen Speisen (Beispiel: Spargel, Kaffee) oder Mediakemneten und Nahrungsergänzungsmitteln. Das muss nicht krankhaft sein.

Fklam5i79


wenn es dir schlecht geht und du dir solche Sorgen machst, würde ich schon beim Urologen vorbeischauen. Machst dich ja sonst nur verrückt.

Und wegen dem Blut im Stuhl- wenn du eine Darmspiegelung hattest- kannst du erstmal bzgl. schlimmeres, beruhigt sein. Man hätte das damals gesehen.

Und Hämorroiden können verdammt doll bluten.

Blut im Urin kommt definitiv nicht aus dem Darm.

Was befürchtest du denn?

fsür-waEnstatt-Tda*gegexn


Ich hab echt keine Ahnung, bin vollkommen ratlos....

Auf der einen Seite denk ich, dass es wohl was schlimmes ist – evtl eine Art Tumor.

Auf der anderen Seite hoffe ich natürlich dass es etwas harmloses ist, wie z.B Nahrungsmittelunverträglichkeit....

Hab auchnoch nie einen Test gemacht ( welcher wohl bitter nötig ist ).

Nach Konsum von Orangensaftkonzentrat, hab ich IMMER Bauchschmerzen. Nach Konsum von Milch arbeitet mein Magen auf hochtouren, das ist dann nichtmehr normal. Allerdings kann ich manchmal Müsli mit Milch essen und alles ist Bestens...

Ich trinke übrigens kein Alkohol mehr weil die Mischung aus Orangensaft + Vodka mich schon mehrmals so heftig zum Kotzen gebracht hat ( 4-6 Stunden durchgekotzt, irgendwann kam nurnoch Luft – 0 % Flüßigkeit )

Vllt vertrag ich Fruchtsäure nicht ? Allerdings hab ich die Probleme bei Apfelsaft nicht ;(

es ist alles so komisch, ich hab keine Ahnung. Aber es nimmt mir schon einen großteil meiner Lebensfreude und das ist echt schade

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH