» »

Linker Hoden hängt komisch (Hodentorsion)?

J:ordaxn*93 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe einmal ein Frage bezüglich des Hoden.

Ich bin 18 Jahre und hatte eigentlich noch keine Probleme mit meinem Intimbereich.

Ausser eine Operation am linken Hoden wegen einer Krampfader.

Jetzt seit Mittwoch Abend hängt mein linker Hoden seltsam nach unten. Ich kann es nicht genau beschreiben er hängt einfach nach unten. :(.

Habe eigentlich keine Schmerzen es hatte gestern mal ein bisschen gezwickt aber nichts weiter. Heute ist es mir wieder aufgefallen...

Jetzt meine Frage, weis jemand was das sein könnte? Ich habe gelesen das eine Hodendrehung immer sehr schmerzhaft ist?

Vielen Dank schon einmal. :).

Liebe Grüße.

Antworten
BSavayrianL'ion


Hey Jordan,

eine Hodentorsion wirs bestimmt nicht sein weil da geht man vor Schmerzen bis an die Decke :)z

1evon50800 R0oberxt


Hallo, 'ne schriftliche Garantie, dass man etwas hat oder nicht, kann hier wohl nicht gegeben werden. Aber auch ich nehme an, dass Du keine Hodentorsion erlitten hast. Ich bin mir nicht ganz sicher, wie genau die Hoden an den Samensträngen befestigt sind. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass eine Anbindung der Hoden an den jeweiligen Samenstrang, während der Kindheit existiert und sich im Laufe der Pubertät löst. Dies könnte während der Kindheit helfen, die Hoden besser zu schützen. Später wird die Bindung gelöst um die Temperatur in den Hoden besser regulieren zu können. Ich kann mich in meiner Kindheit nicht daran erinnern, dass mein Hoden mal höher oder tiefer gehangen hätte. Ja, den Vergleich kann ich ja auch mit nur einem Hoden anstellen. Einen zweiten hatte ich nie. Eine Höhenänderung des hängenden Hodens konnte ich erst feststellen, als ich mit 14 Jahren mit SB begann. Vielleicht hat Deine Pubertät ja etwas verzögert angefangen.

Wenn Dich nun keine wirklich akuten Schmerzen plagen, würde ich vielleicht noch etwas abwarten. Check mal ab, was Dein rechter Hoden so "treibt". Wenn der auch auf einmal so "runterhängt" könnte das ja normal sein. Alternativ kannst Du aber auch Deinen behandelnden Urologen anrufen und einfach fragen, ob eventuell die zurückliegende Varikozelen OP (Hodenkrampfadern OP) für Deine Beobachtung ursächlich sein kann.

Wenn Du näheres weißt, dann schreib hier doch bitte noch mal was dazu.

MfG: Robert

c"hie+fo*la/txu


Wahrscheinlich ist er eine Art wie gekippt um 180 Grad. Die versorgenden Bahnen sind hierbei nicht gequetscht/unterbrochen, deshalb keine Schmerzen wie bei einer Hodentorsion. Haben meine früher auch selten mal gemacht, sind dann aber immer wieder von alleine in die richtige Position zurück. Falls dies bei Dir nicht geschieht, so geh zum Arzt, nicht dass sich da noch mehr verdreht und dann gequetscht wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH