» »

Spermatozele, Hodenkrebs oder doch etwas anderes?

E"hemalige<r N$utzer (#y4360313) hat die Diskussion gestartet


Zu meiner Person: Ich bin 16 Jahre (01.10.95), männlich, Schüler der 10. Klasse am Gymnasium.

Mein Problem: Seit einigen Wochen/Monaten habe ich beim gelegentlichen Abtasten meiner Hoden am linken Hoden (oben) einen Erbsengroßen Knoten/"Knubbel" entdeckt. Dieser schmerzte nicht und war nur bei größerem Druck empfindlich. Ich habe mir nichts dabei gedacht, zudem ich zuvor einmal gelesen hatte, dass sogenannte Spermatozelen beim Großteil aller Männer auftreten und weitestgehend harmlos sind.

Nun begann am vergangenen Wochenende aber der linke Hoden und mittlerweile auch die Gegend drumherum an zu Schmerzen in Form einer Art Ziehens. Es ist ein dumpfer Schmerz, der aber permanent da ist, vor allem beim Tragen von Jeans. Der Knoten ist meiner Meinung nach nicht viel druckempfindlicher geworden, die Hoden sind ebenfalls nicht steinhart, aber auch nicht gummig weich.

Ich habe panische Angst vor einem Hodenkarzinom, keine wirkliche Möglichkeit einen Arzt aufzusuchen, da mein Hausarzt mein Onkel ist und der Gang zum Urologen in der nächsten Stadt ist. Meinen Eltern will ich nichts davon erzählen momentan.

Bitte gebt mir keine Ratschläge wie "Geh zum Arzt". Am liebsten wäre mir eine Einschätzung eines Urologen oder sonstigen Arztes, der sich auf diesem Gebiet auskennt.

Der Schmerz breitet sich zudem auch etwas in die Leistenregion aus. Es ist sehr unangenehm, ich kann mich während des Unterrichts kaum noch konzentrieren. :-(

Mfg,

ThomasLook

Antworten
10von\5000Q Robe3rt


Das Dein Hausarzt Dein Onkel ist, sollte für Dich kein Hindernis sein, ihn aufzusuchen. Immerhingibt es die ärztliche Schweigepflicht und an die iste er auch gebunden, wenn Du sein Neffe bist. Ausserdm kann ich mir nicht vorstellen, dass Deinen Eltern Deine Gesundheit egal ist. Ich weiß, dass sind nun Aussagen die Du eigentlich nicht hören bzw. lesen wolltest, aber ich halte sie doch für nicht unwesentlich.

Was nun das "Kügelchen an Deinem linken Hoden angeht, im Vergleich hast Du rechts nicht so etwas gefunden.

Ich vermute in zwei Richtungen. Es kann eine Varikozele sein (Hodenkrampfader) oder eine Nebenhodenentzündung. Letztere ist wahrscheinlicher. Kannst Du eventuell einen Temperaturunterschied zwischen linker und rechter Seiter fühlen? Dann wäre das ein verstärkender Hinweis auf eine Entzündung.

Ich vermute mal, dass Du schon mal SB gemacht hast. Eine Spermatozele müsst ja eigentlich darauf reagieren und in Ihrem Umfang abnehmen.

Vielleicht eine etwas weniger eng anliegende Jeans anziehen, aber um einen Arztbesuch wirst Du voraussichtlich nicht herum kommen.

Gute Besserung wünscht Robert

M7a@st'erp


Geh zum Arzt. Zur Not machst Du direkt ein Termin beim Urologen.

LnackyJLxuck


Ich würde eher eine Zyste vermuten, diese schmerzt nicht, ist auch nicht gefährlich und muss nicht operiert werden.

LackyLuck

EChe(m)aliDger Nutzer Y(#)436x313)


Vielen dank für eure sehr ausführlichen antworten! Ich habe mit dem Arztbesuch erstmal aus Angst gewartet (ich weiß es ist falsch). Nun ist das unangenehme Gefühl wweitestgehend verschwunden , nur dieser Knoten ist noch da. Ich werde ihn weiter beobachten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH