» »

Erfahrungen mit Penisspritzen ( carverjekt )

clarbjon6x7 hat die Diskussion gestartet


Hat jemand Erfahrungen mit Carverjekt. Gehe öfters ins Bordell. Leider bekomm ich nie einen hoch obwohl ich Viagra nehme. Habe jetzt vom Urologen Carverjekt verschrieben Bekommen.

Muß jetzt allerdings noch 3 mal hingehen, damit er genau die Dosierung bestimmen kann.

Meine Erektion ist zeit 10 Jahren nicht mehr so toll, da ich früher viel Dummheiten gemacht

habe ( Doping ) Hat jemand Erfahrung.

Antworten
1#vosn5000# Roberxt


Hallo Carbon, leider kann ich dazu nichts schreiben, finde das aber auch interessant. Ich werde den Thread weiter verfolgen, da ich ebenfalls Erektionsprobleme habe.

MfG: Robert

c3arNbon6;7


Habe gestern meine 1 Penisspritze bekommen. War aber sehr enttäuscht. Der Arzt gab mir erst eine kleinere Dosierung von 5 mg . War aber viel zu wenig. Mein Penis tat weh, Wirkung gleich null, danach war ich irgendwie total impotent, es ging garnichts mehr. Habe aus lauter frust dann eine Viagra 50mg geschluckt u. es ging wieder. Bin jetzt ein bisschen verwirrt u. weiß nicht so recht ob ich die Behandlung vortsetzen soll mit der nächst höheren Dosierung.

Berichte dann nächste Woche wieder von meinen Erlebnissen. Möchte es halt schon gerne nochmal probieren.

LG Reiner

1Ovon5000 sRobexrt


Die Erfahrung würde ich auf jeden Fall beim nächsten Arztbesuch ansprechen. Es kann ja sein, dass die Spritze und das Viagra in Kombination den gewünschten Erfolg gebracht haben. Du kannst ja auch mal in Google die Beipackzettel nachschlagen und dabei besonders auf die Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten achten.

Weiterhin Alles Gute wünsch ich Dir.

1.vocn500|0 RNobert


[[http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=caverject%20beipackzettel&source=web&cd=2&sqi=2&ved=0CFcQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.medvergleich.de%2FNebenwirkungen%2FCaverject%2B10%2Bug%2BTr.Subst.m.Lsg.M.html&ei=tioeUO_hGYmytAbt1ICwBw&usg=AFQjCNHICdOTWQu0SNT6P72_TWiP_tokTg&cad=rja]]

Der link führt Dich direkt auf die Google- Seite.

Einfach anklicken.

cAarb/on6x7


War beim Arzt gewesen u. habe das mit den Nebenwrkungen nochmal angesprochen. Jetzt hat er mir Muse 250mg , 500mg u. 1000mg verschrieben. Dieses Präparat führt man mit einer Pipette direkt in den Harnweg ein. Das komische daran ist, daß es der gleiche Wirkstoff ist wie in den Spritzen nur glaube ich noch viel höher dosiert ist. Der Arzt meinte ich solle mit der niedrigsten Dosierung beginnen u. wenn es nicht hilft die nächst höhere nehmen. Habe den Eindruck daß ich jetzt mit Kanone auf mein Spatz Schieße. Muß jetzt überlegen ob ich den Schritt mache, denn ich habe keine Lust noch ganz impotent zu werden. Werde weitehin davon berichten. LG Reiner

c[arb6oOn67


Habe heute morgen mir 250 migrogramm Muse verabreicht. Außer schmerzen im Gied nichts gespürt. Nach 15 min. dann nochmal 250mg verabreicht. Kam leider auch nichts dabei raus.

Ob ich die 1000 mg noch ausprobieren soll weiß ich nicht. Das Stäbchen einführen in die Harnröhre war auch sehr unangenehm. Glaube Viagra ist doch noch die beste Wahl.

LG Reiner

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH