» »

Heftige Schmerzen wegen Zyste bei der Prostata

NsagruYmoto hat die Diskussion gestartet


Halo Zusammen

Ich habe seit einem halben Jahr heftige Schmerzen beim Sitzen, Liegen und manchmal auch beim Stehen. Anfangs bekam ich 1.5 Monate lang ein Antibiotikum, da man annahm, dass es sich um eine prostatitis handelte. Jedoch fand man im Urin und Blut keine Bakteriellen Erreger.

Als logischerweise die Behandlung nicht wirklich ansprach, bekam ich unmengen von Schmerzmittel. Darunter Dafalgan. Diese wirkten nicht wirlich - ist ja auch logisch dass man damit nicht gesund wird.

Ich hatte mindestens 15 Termine beim Hausarzt. Es ist mühsam einen Termin zu kriegen und man wird nicht ernst genommen.

Nach weiteren Untersuchungen (Dickdarm) fand man nichts. Ich hatte beim Stuhlgang extrem heftige Schmerzen. Musste pressen wie wild bekam auch schon Anzeichen von Hämmorrieden. Dazu war unmengen von Schleim im Stuhl. All das machte mir Angst, deshalb die Untersuchung.

Ich bekam danach Ibuprofen verschrieben. Dieses Medikament half ganz gut. Jedoch bekam ich davon eine Gastritis. Als ich meinen Hausarzt drängte, dass ich ins MRT möchte und ich endlich einen Termin bekam stellte man fest, dass ich eine 6x6cm grosse Zyste bei der Prostata habe.

Das ganze Gesundheitssystem ist sehr sehr sehr sehr Mühsam. Man hat das Gefühl nicht ernstgenommen zu werden. Man verschreibt oft einfach nur Schmerzmedikamente und das wars.

Nach der Untersuchung (MRT) musste ich wie schon oft Notfallmässig ins Spital. Da nahm man wieder Bluttest etc. Auf jedenfall wurde ich nicht operiert. Man schickte micht nach Hause nachdem man feststellte, dass es kein Abszess war.

Nun warte ich auf den Termin für die OP. Ich warte schon mehr als 1 Woche auf den Termin....

...ich kann nicht verstehen warum das so lange geht. Ich habe jeden Tag jede Nacht, zur jeder Zeit heftige Schmerzen. Kann nicht schlafen kann nicht sitze und kann nicht liegen.

Warum zum Teufel wird da nicht vorwärts gemacht? Ich habe das Gefühl dass man kurz vor dem Sterben erst ernst genommen wird und man dann behandelt wird.

Ich habe zudem grosse Angst dass die Zyste platzt. Der Druck bei diesem Punkt ist einfach unterträglich.....

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH