» »

Drücken/ Ziehen in der rechten Leiste

O5liv9er_Z hat die Diskussion gestartet


Ich seit nun fast 7 Monaten einen nicht genau definierbaren Druck/Ziehschmerz in der rechten Leistengegend. Anfangs war es ein starker Druck und wurde als Verdacht auf Leistenhernie zur OP geschrieben. Leider hat der OP Arzt gesagt er kann mich nicht operieren das wäre kein "Leistenbruch" sondern eine weiche Leiste. Ich muss dazusagen, das ich vor 6 Monaten starke Verstopfungen und Hämoriden hatte wodurch ich oft pressen musste, wegen der starken Schmerzen. Gleichzeitig hatte ich auch eine Adduktorenzerrung, sodass ich mir anfangs nicht soviel Gedanken gemacht habe, weil ich den Schmerz nicht direkt (Position) bestimmen konnte. Eine Zeitlang hat auch die Hüfte geknckt. Wo ich gestern das erste Mal wieder Beine trainiert habe, hat es sich so angefühlt als würde jemand den Hoden hochziehen, also da das Ziehen am Schambeinberich unter den unteren Bauchmuskeln auf der rechten Seite. Manchmal ist das Gefühl weg und dann kommt es wieder. Auch nach längerem Sitzen im Auto ist es verstärkt. Besonders beim Beinheben, oder Kniebeugen denkt man der Hoden zieht nach oben oder fällt. Es ist merkwürdig und unterschiedlich. In der Zwischenzeit war ich sogar im Ausland bei ne Untersuchung wo man eine angehende Hernie feststellen konnte die (im liegen) gefunden werden konnte. Wieder zuück in Deutschland zum Urologe und berichtet, nur kann dieser nichts tasten schreibt aber trotzdem Überweisung zum Chrirugen! OP Termin war für 15. Vereinbart nur konnten gestern bei der Voruntersuchung 3 Arzte keine Bruchstelle tasten und auch der Ultraschall hat nichts gezeigt. Jetzt wurde MRT verorndet und Orthopädische Untersuchung um Hüft oder Beckenprobleme auszuschließen...ich bin am verzweifeln was das sein kann....

Was kann das sein, jemand Erfahrungen?

Antworten
Obliveer_Z


MRT kein Befund, also nichts auffäliges. Wie soll es jetzt nur weitergehen?

S1ideZsh<ow Shxane


Genau kann ich dir leider nicht helfen aber hast du vielleicht sonstige Rückenprobleme? Vielleicht ein Stechen oder Blockaden?!

Ich mache z.Zt. Krankengymnastik, da bei mir "Verschleiß in der LWS-BS" festgestellt wurde. Allerdings kann das viel bedeuten. Zudem habe ich Blockaden, Verspannungen und Stechen im Rücken, die in den ganzen Unterleib austrahlen. Ich habe auch immer wieder so ein komisches Gefühl in der Leiste. Schwer zu beschreiben. Anfangs war das stärker aber mittlerweile geht es und ist manchmal sogar ganz weg. Ultraschall beim Urologen und MRT haben dort nix angezeigt.

Meine Physiotherapeutin hat mir heute erzählt, das es durchaus auch durch die Bauchmuskeln kommen kann, die dort liegen. Das etwas dort auf die Nerven drückt. Sie hatte mich auch gefragt, ob ich mich mal verhoben hatte, was ich mit "Ja" beantworten konnte.

Deine Geschichte mit dem Pressen könnte da passen.

Ich bin da auch totaler Laie und mich machen meine Probleme momentan auch ziemlich fertig, da sie bei mir z.B. auch in den Genitalbereich gehen. Aber sprich deinen Ortopäden doch einfach mal auf Muskelprobleme an.

SHchKlitzau~ge6x7


Geh in ein Hernienzentrum, oder in die Uniklinik Aachen, da gibt es einen Professor in der chirurgischen Ambulanz, der findet im Ultraschall die kleinste Bruchlücke.

In einem MRT kann man keine Hernie sehen. Meine war groß wie eine Faust. Nirgends darstellbar, was MRT oder Röntgen angeht.

Ultraschall im Stehen und große Erfahrung – damit kann man zu einer Diagnose kommen.

Chirurgen mit Allgemeinangebot sind bei nicht offensichtlichem Befund zu nachlässig, da muß man schon mal 10 Minuten auf den Monitor gucken, bis man eine Bruchlücke sieht und ertastet.

O{lWiv>er_xZ


War heute wieder in einer anderen Klinik und es wurde länger Ultraschall gemacht, mit keinem großen Befund. Gleichzeitig wurde mir Krankengymnastik, Massage und Voltarentabletten verschrieben.

Die Orthopädie hat auf dem MRT nur eine kleine Hüftzyste erkannt die aber wohl nichts mit dem undefinierbaren Drücken zu tun hat. Ich verzweifle langsam. Heute habe ich wieder dieses Ziehen bis in den Hoden.

O5li@verx_Z


Massage und Krankengymnastik haben bis jetzt auch nicht viel gebracht, könnte es auch am Darm liegen? Die Physiotherapeutin hat sehr verhärtete Stellen in den Adduktoren und Hüftmuskeln gefunden die jetzt locker werden müssen, trotzdem hat sich noch nichts gebessert.

Habe jetzt gemerkt das es tagsüber definitiv stärker drückt/zieht/...

Odlivexr_Z


Es fängt direkt nach dem Aufstehen an, wie wenn das Gewicht auf die Stelle drückt. Es ist wie eine Art Spannung/Drücken/Ziehen rechts am Schambeinbereich...was kann das sein? Es ist jetzt schon so lange...

Oqlivexr_Z


So war inzwischen bei zwei Orthopäden (beide keinen Bruch getastet und keinen othopädischen Befund feststellen können). Danach beim Hernienchirurg (Spezialist), dieser hat auf dem Ultraschall eine Lücke gesichtet, der er nicht tasten konnte. Zur 100%igen Indikation sollte zusätzlich ein Press MRT gemacht werden, auf dem sich auch nichts herausgestellt hat. Ich bi jetzt bei 15 Ärzten gewesen und jeder sagt was anderes. Keiner konnte mir helfen. Der Hernienspezialist sagte ich solle mich dort in der Schmerzgegend lokal betäuben lassen, wenn das nicht hilft wieder melden. Man das kann doch nicht sein das ich den 8. Monat mit dem Drücken wieder alleine dastehe oder? Was kann das nur sein? War ja in der Krankengymnastik, Massage und Voltaren hat ja auch nichts gebracht. Wie soll das nur weitergehen, das macht mich echt fertig.

O!li6vexr_Z


Inzwischen ist immer noch nichts erkannt. War nun bei 3 Ärzten im Ausland und die meinen es wäre eine Weiche Leiste bzw. eine Ingvinalhernie. Was soll ich machen?!?

Langsam geht das ganze ins depressive. Soll ich dort eine OP machen lassen? Mir ist jetzt auch aufgefallen das mein rechtes Bein also die Seite wo es schmerzt dicker ist als die linke. Das Zieh, bzw. das Platzgefühl in den Hoden könnte doch daher kommen. Ich war jetzt in einer Massage im Ausland und der Masseur meint ich soll ins Krankenhaus, der Muskel wäre evtlgerissen und sitzt oben, deßhalb die ganze Zeit das dicke Bein. Ich habe mir ja ja tatsächlich die Adduktoren gezerrt oder gerissen und nichts dagegen bekommen außer Voltaren. Könnte es tatsähclich ein Muskel sein der mir dieses Druckschmerz im Schambeinbereich, rechte Leiste verursacht. Es ist wie ein Ziehen, kommt und geht. Manchmal ist es ganz weg, aber beim Bauchmuskelträning merkt man es mehr oder nach längerem Fahrradfahren ist es deutlich mehr zu fühlen. Ansonsten kommt und geht der Schmerz...

GO3hlamxpe


Hallo,

dein Bericht finde ich interessant. Ich habe ähnliches in der Blinddarmgegend. Erst dachte ich, dass wäre der Blinddarm. Nachdem man das ausschliessen konnte, wurde ein Leistenbruch in Erwägung gezogen. Ich bin dann zum Hernienspezialisten gegangen und der hat das dann mit Ultrashall ausgeschlossen. Dennoch kommen und gehen die Schmerzen.

U~ndiagnNostizEiert


Hallo, habt ihr inzwischen eine Ursache für das Problem gefunden? Ich habe nämlich seit einem halben Jahr genau die selben Beschwerden, und obwohl ich schon alle erdenklichen Untersuchungen gemacht habe (und selbst eine Leistenbruch und Blinddarmop) ändert es sich nicht und wird einfach nicht besser :(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH