» »

Erektionsstörung: Cialis zu niedrig dosiert?

Lluckxy48


Nach einigen Untersuchungen meinte sein Urologe das es eine Kopfsache wäre und ihm Cialis 5mg verschrieben. Ich war mit der Kopfsache schon etwas skeptisch ...

@moonshine

Das Verhalten des Urologen irritiert mich. Wenn er diagnostiziert, daß es Kopfsache ist, warum verschreibt der dann noch Cialis? Das bringt doch gar nichts. Das Kopfproblem muß gelöst werden, dazu sind ja schon einige Ratschläge hier gegeben worden, aber mit Cialis dieses Problem zu lösen geht gar nicht, selbst wenn er 20 mg verschrieben hätte. Geh zusammen mit Deinem Freund der Sache auf den Grund und zwar ohne Druck und Streß. Er hat, aus welchem Grund auch immer, eine "Blockade" im Kopf und die gilt es zu beheben. Ich wünsche Euch viel Erfolg :)*

5<9der


Also ich nehme Cialis 5 mg auch, aber keinerlei Wirkung.

Erst erregt und wenn es zur Schae gehen soll, erschlafft er und das wars.

Kann ich einfach mal die Dosis von 5 auf 10mg erhöhen?

cllevjergoxogler


Ich würde da nicht mit den Dosierungen herumprobieren wenn der Urologe es so nicht verschreibt. Ist echt zu gefährlich mit Blutdruckabfall und was man so hört.

Kopfsache ist ein ganz wichtiger Faktor, nicht zu unterschätzen. Wenn "er" vorher steif war ist es doch rein körperlich OK. Entspanne Dich und versuche, entspannt Spass zu haben. :-D

c.arbuon67


Hatte auch so eine Cialis Kur gemacht, hatte das von einem Kumpel erfahren bei dem es sehr gut gewirkt hat. Ich hatte in der ersten Woche 5mg jeden Tag ab der 2Woche jeden 2 Tag 5mg genommen das über 4 Wochen wurde mir empfohlen. Als die Kur zu Ende war ging 3 Wochen lang gar nichts bei mir. Plötzlich war er wieder voll da , ich war geil ohne Ende u. war ständi am wixen. Aber bei mir ist das auch anders als bei deinem Freund. Ich hab durch viele Dopingmittel eine kleine weiche Nudel bekommen. Ich hab neulich ne Penisspritze getestet durch die ich jetzt auch wieder schwere Probleme bekommen habe. Nehme jetzt 2 mal die Woche Cialis um mir wenigstens noch einen runterholen zu können. Bin jetrzt 45 u. so steif wie mit 25 wird er hlt auch nicht mehr. Ich hab neulich gehört da gibt es Leute die nehmen 50mg Viagra jeden Tag über 1 Jahr u. hätten dann wieder eine normale Erektion.

LHuc9ky4x8


@ carbon67

Cialis-Kur? Habe ich noch nie gehört. Und das wochenlang? Wer hält denn diese Dröhnung aus? Im Übrigen ist es ein Trugschluß, daß man von Viagra, Cialis & Co. geil wird. Dein Beitrag wirft Zweifel auf ???

sgorunthpahrk326


Hast denn du eine anderen Lösungsvorschlag, lucky? Und welchen?

G^aroux78


Hallo Moonshine,

ich bin 35 Jahre alt und nehme auch seit knapp 6 Jahren Cialis ein. Allerdings würden 5 mg bei mir nichts bringen und bekomme aus diesem Grund auch 40 mg verschrieben.

Bei mir ist es so, dass ich zwar kurz eine Erektion bekomme, die aber schnell wieder nachlässt. Im Gegensatz zu Deinem Freund, habe ich aber eine neurologische Ursache: Ich bin ab dem 12. Brustwirbel inkomplett querschnittgelähmt und das ist eben eines der Symptome, die ich habe.

Liebe Grüße

Heiko

G(aroux78


Mir wurde allerdings vom Urologen dringend abgeraten, Cialis, Viagra und wie die Dinger sonst noch alles heissen, mehrfach die Woche zu nehmen. Bei bestimmten Diagnosen, kann es mit den Mitteln auch zu tödlichen Nebenwirkungen kommen (z.B. Nitrospray und Cialis oder Viagra).

Da es bei Deinem Freund aber lediglich eine Kopfsache zu sein scheint, würde ich lieber der Ursache auf den Grund gehen. Denn zum Einen handelt es sich hier um ein Medikament und zum Anderen, sind Mittel wie Viagra, Cialis und ähnliche, nicht billig, sondern eher ziemlich teuer!

Und es ist dringend von irgendwelchen Bestellungen aus dem Internet abzuraten!!! Denn in den Tabletten, dir Ihr da bekommt, ist entweder gar kein Inhaltsstoff enthalten, der Wirkstoff ist zu gering oder zu hoch dosiert oder es sind gefährliche Zusatzstoffe enthalten, die zwar in China legal sind, aber in Europa bzw. Deutschland streng verboten sind, da sie zu schweren Komplikationen führen können.

Ich habe leider keine Alternative, bin aber zu gleich ziemlich froh, dass ich trotz meiner Lähmung wieder zu einer Erektion fähig bin. Denn nichts ist schlimmer, wenn man gerade Anfang 30 ist, die schärfste Frau neben sich hat und Dein Geschlechtsteil "so tot wie Köln nach Landenschluss ist!"

Mich hatte es belastet und tut dies noch heute manchmal. Wäre halt schöner, wenn man darauf verzichten kann. Denn eine spontane Nummer fällt eben flach, da ich IMMER 20-30 Minuten vorab eine Tablette nehmen muss. Aber ich bin heilfroh, dass meine Frau mit den ganzen gesundheitlichen Problemen, bei mir sehr locker umgeht. Schließlich weiss ich es aus dem eigenen Freundeskreis, dass es auch sehr wohl anders sein kann.

Liebe Grüße

Heiko

L0uckxy48


southpark326

Hast denn du eine anderen Lösungsvorschlag, lucky? Und welchen?

Mein Vorschlage ist Cialis nur nach Bedarf einzunehmen und keine Dauerdröhnung. Cialis hat eine deutlich längere Wirkungsdauer als Viagra. Während Viagra sehr schnell wirkt bei entsprechend heftigen Nebenwirkungen (Flush, also roter Kopf, anschwellende Nasenschleimhaut, also verstopfte Nase und Kopfdruck), um dann ebenso schnell wieder in der Wirkung nachzulassen, flutet Cialis langsam an, die Nebenwirkungen sind kaum zu spüren und die Wirkung hält 2-3 Tage an. Ein positiver Nebeneffekt ist auch noch der, daß das Zeitfenster deutlich größer ist als bei Viagra. Cialis muß also nicht "just in time" genommen werden, sondern irgendwann vor dem Sex für den man dann Zeit hat.

Nicht umsonst wird Cialis auch die "Wochenendpille" genannt.

Eine Dauerdröhnung hochdosiertes Cialis zu nehmen ist absolut gefährlich und, wie gerade beschrieben, auch unsinnig.

L$ucktyM4x8


Kurzer Nachschlag: Geil, wie Carbon67 schrieb, wird man weder von Viagra noch von Cialis. Geil wird man über den Kopf. Viagra & Co. helfen nur eine Erektion zu bekommen und/oder zu erhalten, der Impuls dazu muß vom Kopf ausgelöst werden. Allerdings ist dieser Irrtum sowohl auf der männlichen, als besonders auch auf der weiblichen Seite weit verbreitet. Ich habe mal mit mit einer im Pharmabereich fachkundigen Frau unterhalten, die Viagra einnehmen wollte um geil zu werden. Da kann man nur den Kopf schütteln :-o .

P/aulixnex11


Übrigens bietet auch Pro familia Sexualberatung an (google mal!). Vielleicht sind die nicht ganz so auf körperliche Ursachen von Problemen fixiert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH