» »

Erythrozyten im Harn??

Cthromoxsom19 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Bei einer Routineuntersuchung musste ich Harn abgeben und der Arzt fand Erys, also Blut im Harn. Ich habe aber keinerlei Beschwerden und deswegen schickte er mich wieder nach Hause um in 3 Tage nochmals zu testen. Er meinte es sei auch nur wenig.

Dann kaufte ich mir diesen Combur Harntest und testete selber, und es war nicht mal das ganze Feld voll grüner Punkte. Es waren vielleicht 5 Pünktchen, ob das jetzt schon ein "+" ist ??? Das würde mich interessieren.

Ich habe etwas Angst da im Internet immer Tumor, Steine oder Entzündungen stehen.

Vor 2 Jahren hatte ich das schon mal wo man Blut fand und da checkte man mich komplett durch, war sogar beim Urologen, aber keiner fand was und es verschwand dann auch wieder von selbst.

Wenn nur ganz wenig im Harn ist, also nur Mikrohämaturie, gibt es da auch keine schlimmen Ursachen?

Antworten
a<gnexs


Wie alt bist Du?

Cvhromo/som19


19 ":/

Smunflhower1_73


Ich habe das Problem seit Jahren; immer wieder (und konstant) minimal Blut im Urin. Wurde komplett durchgecheckt; Urologe sagt: Kommt halt vor. Zwischenzeitlich waren (vermutl. aufgr. von Medikamenten) meine Nierenwerte verschlechtert, da habe ich mir Gedanken gemacht. Aber die sind wieder okay, also ignoriere ich es.

Was man auch beachten muss: Der Test kann etliche Tage vor und nach der Regelblutung verfälscht sein, wg. evtl. minimaler Blutausscheidungen.

Und ich zwinge mich seither, deutlich mehr zu trinken – seit dem habe ich nur noch selten positive Testergebnisse. Der Urologe meinte, der positive Blutnachweis könnte auch von "Grieß" kommen, also feinsten Steinchen. Die sich halt gerne bilden, wenn man zu wenig trinkt.

C!hroqmoYsomv19


Danke für deine Antwort!

Das habe ich auch schon gelesen, das bei manchen Menschen das halt ab und zu vorkommt.

Regelblutung ist mir bei 100% ausgeschlossen, da ich keine mehr habe wegen meinem Langzeitzyklus ;-)

Ah ok danke! Trinken tu ich eig. viel. 2L am Tag, manchmal mehr, manchmal weniger.

a_gnFexs


Laß Dich zum Nephrologen überweisen. Es gibt ein paar gutartige "Krankheiten", die das Blut im Urin erklären und nicht unbedingt (oder in einem Falle nie) zu Problemen führen. Die beden häufigsten sind:

Eine erst in denn letzten Jahren so richtig erkannte, häufige Ursache glomerulärer Hämaturien soll vorweg erwähnt sein: die Erkrankung mit dünner Basalmembran (Thin Basement Membrane Disease, TBMD). Bei den Betroffenen ist eine Membran der Nierenfilter (=Glomeruli) dünner. Diese erbliche Krankheit, die früher als benigne familiäre Hämaturie bezeichnet wurde, verläuft gutartig und führt nur extrem selten zu einem Nierenschaden.

[[http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef3/lbef_blut_im_harn.htm]]

und IgA-Nephropathie.

SgunflMowerx_73


Ich meine nicht sichtbares Blut, aber im Zervixschleim können halt Erys drin sein, auch im Langzeitzyklus. Und die können dann den Testwert verfälschen...

CMhroYmosqomx19


@ anges:

Hätte man das nicht vor 2 Jahren schon erkennen müssen wo ich das schonmal hatte?

Da wurde Nierenultraschall und Blase mehrmals gemacht von verschiedenen Ärzten (Hausarzt, Internist und Urologe). Das einzige was als Zufallsbefund war waren das ich auf der einen Niere eine Zyste habe.

@ Sunflower_73

Achso. Ja mein Arzt meinte auch das ich am Freitag nochmal kommen soll weil ich einen Tag vorher Sex hatte und da kann auch was verletzt worden sein.

a(gnxes


Das kann man nur mit einer Biopsie beweisen, die man aber bei normaler Nierenfunktion nicht machen würde. Ein Nephrologe kann Dir das erkären.

In Deinem Alter ist eine urologische Ursache für Blut im Urin viel, viel seltener als eine nephrologische. Deshalb ist bei uns die Regelung, daß man zuerst zum Nephrologen geht.

C,hrom*osomx19


Achso! Also meine Nierenwerte waren immer ok. Das letzte Blutbild wurde im Sommer gemacht.

Ok danke! Das heißt das es bestimmt keine Steine oder so sind oder? Weil ich hab so Angst vor dem.

Mein Opa hatte vor Jahren mal Nierensteine und solche Schmerzen das ich geglaubt habe er müsste gleich sterben. Jetzt habe ich richtig Angst davor.

Und noch eine Frage: Eine Entzündung kann man ja bestimmt auch ausschließen oder? Da ich ja keine erhöhten Leukos im Harn habe und kein Nitrit und sonst auch alles ok war?

Und ist das jetzt überhaupt pathologisch wenn auf dem Harntest bei Erys nur 5 grüne Punkte sind, anstatt das das ganze Feld voll ist, sowie es bei "+" ja wäre?

a|gnxes


Bakterien, Leukos und Nitrit weisen auf eine Infektion hin. Die hat man selten ohne Symptome.

Teste selbst nicht Deinen Urin. das macht Dich nur wuschig.

Nur mal so aus Interesse: Wurde bei Deinem Opa ein Stein analysiert?

CLhrom/osom1x9


Ok, gut!

Wie meinst du das? Er hatte halt Schmerzen und dann wurde ein Nierenstein festgestellt und dann bekam er Medikamente und musste warten bis der Stein raus ist. Dann pinkelte er nur mehr Blut und und ihm ging es ganz schlecht. Das war vor ein paar Jahren. Da war er 60. Jetzt ist er 68 und hatte nie mehr was.

aLgnexs


Steine können aus verschiedenen Stoffen bestehen. Wenn man einen "fängt", kann man feststellen, woraus er "gemacht ist". Wenn er aber nur einen hatte, hat er wahrschenilich keine genetische Veranlagung, es ist also nicht so wichtig.

CChrnom!osomx19


Ok danke dir!

War heute beim Arzt und der Harn war in Ordnung. Kein Blut mehr drinnen.

Er meinte ich sollte nächste Woche noch einmal kommen und wenn dann auch wieder nichts ist, hätte sich das erledigt und ich muss mir keine Sorgen machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH