» »

Lange Erektion nach Skat-Therapie

H|immeVlblxau07 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe ein Frage.

Ich hatte vor ein paar Tagen eine SKAT-Therapie beim Urologen. Dazu hat er mir Viridal gespritzt.

Dabei ist eine Erektion aufgetreten. Der Urologe hat mir noch gesagt, dass sie wenn sie nach 5 Stunden nicht weg ist ich ins Krankenhaus gehen muss. Nach einer Zeit war die Erektion nicht mehr groß, aber sie hat wehgetan. Nach 5 Stunden war sie nicht weg. Und als ich mich nach 5 einhalb Stunden auf den Weg ins Krankenhaus machen wollte, ist sie aber abgeklungen. Der Penis hat danach aber noch eine Zeit lang wehgetan, wenn ich etwas gedrückt habe.

Kann durch diese lange Zeit etwas passiert sein? Ein Priapismus kann ja gefährlich sein. Aber nachdem die Erektion weg war, dachte ich, dass ich jetzt nicht mehr ins Krankenhaus muss. Obwohl der Penis beim drücken noch etwas wehgetan hat. Konnte das aber trotzdem schädlich sein?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH