» »

Schmerzen beim Wasserlassen, Eiterausfluss

f{orbwa5rd0x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

seit Mittwoch habe ich ziemliche Schmerzen beim Wasserlassen. Ein Tag darauf habe ich bemerkt, dass die Eichel von ein bisschen Eiter umgeben ist ( Eiter kommt nicht aus der Harnröhre ). Ich bin dann zum Arzt gegangen, der hat sich das angeschaut und hat dann eine Urinprobe von mir verlangt, welche er auch gleich untersucht hat. Der Urin sei mit keinen grossartigen Bakterien versehen. Dann hat er mir so eine Penis-Pilz Pille verschrieben, die ich auch gleich genommen habe. Doch er hat auch gesagt, es können Chlamydien sein. Doch da ich sexuell nicht aktiv bin, kommt es mir doch sehr komisch vor. Was meint Ihr ? Um was könnte es sich handeln ? Er wird mir wahrscheinlich einen Abstrich machen nächste Woche. Doch ich möchte schon mal vorher ein bisschen recherchieren, was ich so haben könnte.

1. Frage : Was könnte es sein ?

2. Frage : Macht ein Augenabstrich weh ?

Danke vielmal.

Antworten
KFa+mikazHi0x815


Doch da ich sexuell nicht aktiv bin, kommt es mir doch sehr komisch vor.

Bist du noch Jungfrau? Denn ansonsten können Chlamydien auch recht lange unbemerkt im Körper sein, bevor man Symptome hat.

Er wird mir wahrscheinlich einen Abstrich machen nächste Woche.

Kapier ich nicht. Du hast jetzt Beschwerden, bei dir eitert jetzt etwas an deinem Körper und der Arzt verschreibt mal auf gut Dünken eine Pilz-Creme und möchte nächste Woche einen Abstrich machen? Warum?

2. Frage : Macht ein Augenabstrich weh ?

Wie kommst du denn aufs Auge?

1. Frage : Was könnte es sein ?

Das ist per Ferndiagnose nicht zu beurteilen.

Ich würde den Faden auch ins Urologie-Forum verschiebe lassen, die Gyno-Abteilung ist ja eher auf Frauen ausgerichtet ;-)

b:uddlxeia


Zum einen bist du im Gynäkologieforum, dies beschäftiget sich mit Frauenerkrankungen. ;-)

Zum anderen: abgestrichen wird bei solchen Beschwerden in der Regel nicht das Auge, sondern der Harnröhrenausgang.

Sicher nicht übermäßig angenehm, bei vorsichtigem Arbeiten aber wohl auszuhalten.

Sicher, dass dies wirklich Eiter war und nicht ev. Smegma?

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Smegma]]

KXran0keSxr


Zum einen bist du im Gynäkologieforum, dies beschäftiget sich mit Frauenerkrankungen.

??? ??? ??? ??? ??? ??? ?? er ist schon richtig ,UROLOGIE ist hier angesagt und hat nix mit Gynäkologie zu tun !!!!!!!!!!!

S$c*hli1tzauKge6B7


Eiterausfluss ist wohl auch eher eine Eigendiagnose. Wenn keine Bakterien da waren – wie soll es dann zu Eiter kommen?

K7am^ikOazi08x15


??? ??? ??? ??? ??? ??? ?? er ist schon richtig ,UROLOGIE ist hier angesagt und hat nix mit Gynäkologie zu tun !!!!!!!!!!!

Der Startbeitrag war in der Gynäkologie und wurde verschoben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH