» »

Penis stinkt

k(ell8y2x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner Frage.

Es geht um meinen Freund. Seit circa einem halben Jahr riecht sein Penis sehr stark (unangenehm), und es scheint nichts äußerliches zu sein, denn er wäscht sich gründlich und oft genug (aber auch nicht exzessiv), und da ich eine relativ gute Nase habe kann ich relativ sicher sagen dass der Geruch ganz anders ist, als wenn er sich davor mal "länger" nicht gewaschen hat. Also es rieht nicht "normal" nach Penis sondern sehr streng, und ich wüsste nicht womit ich es vergleichen soll, irgendwie vergammelt, und es kommt ziemlich sicher aus der Harnröhre.

Leider ist er ein Arztmuffel und war deswegen erst einmal beim Arzt, relativ am Anfang, woraufhin er ein Pilzmittel bekommen hat und daraufhin nicht angerufen hat um die Ergebnisse der Urinprobe herauszufinden...

Mit dieser Creme (weiß leider den Namen nicht mehr) ist es dann für einige Zeit weggegangen, und dann aber immer spätestens nach ein paar Wochen wiedergekommen. So geht das jetzt einige Zeit... er hat die Creme so 4-5 mal benutzt (angeblich wie genau so wie verschrieben, aber ich hab es natürlich nicht überprüft), aber da es dann immer wiedergekommen ist, hat er es gelassen und riecht jetzt immer noch so.

Mittlerweile nervt es mich total weil es mich schon einschränkt in dem was ich "da unten" so machen will... aber er will sich einfach nicht der Arztsituation stellen.

Also nur um das nochmal klarzustellen, es liegt sicher nicht am Waschen, denn das tut er, genauso wie bevor der Gestank angefangen hat, und ich bin definitiv sicher dass der Geruch komplett anders ist als "normal" (damit meine ich wie ein Penis eben riecht nach einem Arbeitstag..)

Leider finde ich im Internet nur Beiträge wo es Probleme mit dem Waschen gibt... es wäre cool wenn mir jemand hier weiterhelfen kann. Ist das ein symptom für irgendeine ansteckende Krankheit? Gibt es irgendwas was man sonst tun kann, e.g. Ernährung umstellen etc?

danke schonmal.

Kelly

Antworten
weeltre3isxe


Kann dir medizinisch zwar nicht weiterhelfen, aber verweigere ihm doch einfach den Sex, dann wird er schon zum Arzt gehen und das vernünftig abklären lassen. ]:D

L\adyzSxue


Mit dieser Creme (weiß leider den Namen nicht mehr) ist es dann für einige Zeit weggegangen, und dann aber immer spätestens nach ein paar Wochen wiedergekommen. So geht das jetzt einige Zeit... er hat die Creme so 4-5 mal benutzt (angeblich wie genau so wie verschrieben, aber ich hab es natürlich nicht überprüft), aber da es dann immer wiedergekommen ist, hat er es gelassen und riecht jetzt immer noch so.

Wenn bei Anwendung der Pilzcreme kurzfristig eine Besserung war, scheint schon irgend ein Infekt da gewesen zu sein bzw immer noch vorhanden.

Artzmuffel hin oder her – er soll unbedingt nochmal zum Arzt oder direkt zum Urologen gehen und den Urin u Abstrich aus der Harnröhre untersuchen lassen.

Alles andere ist nur Rumraten und hilft Euch nicht weiter.

Lwuckxy48


Gib in Google mal 'Pilz am Penis' ein. Da steht genug. Auch über Ansteckungsrisiken.

k7ell&y2x4


Danke für die Beiträge.

Pilz ist aber doch eigentlich eher geruchsneutral oder?

Kann man einen Pilz durch einen Urintest erkennen oder muss man dafür einen Abstrich machen lassen?

Sex verweigern hab ich schon versucht, aber ich werde immer zuerst wieder schwach, dh das hat nicht so viel gebracht (wir verhüten mit Kondomen – sonst wär mir das schon längst viel zu eklig).

kkell8y24


Oh, und zum Thema Pilz muss ich noch sagen, dass er ansonsten keine Probleme hat, also es juckt und brennt nichts...

Lauckky4x8


Hier bei med1 im Forum "Urologie" steht auch jede Menge, auch zum Geruch.

k elly824


danke.

ich dachte ich schreibe mal einen eigenen beitrag weil das problem doch sehr spezifisch ist und genau so hab ich es erst einmal hier gelesen...

E+leoBnorxa


Ich vermute mal wild drauf los ...

Eventuell ein Abzess im Penis? Hatte einer meiner Ex-Freunde wohl mal – der stank zwar nicht, hatte dadurch nur Erektionsstörungen, hat sich aber auch zeitig behandeln lassen.

Pilz kann es durchaus immernoch sein. Der bleibt ja nicht, sondern wandert fröhlich weiter, wenn man nichts dagegen unternimmt.

Ich würde an deiner Stelle damit argumentieren, dass du dich nicht mit irgendwas unbekanntem anstecken möchtest und (genauso wie du es hier schreibst) du es schlicht ekelhaft findest. An deiner Selbstbeherrschung zum Sexentzug solltest du dann wohl arbeiten. ;-)

sbchn-eckex1985


Also bei Pilzcremes muss man sehr, sehr fleißig sein. Auch nach dem Verschwinden der Probleme noch 1-2 Wochen weitercremen, sonst wird das nichts.

pBeMry"1


Ich kann es einfach nicht verstehen. Warum geht er nicht zum Doc (genauso wie im Faden" Warumgehen Männer nicht zum Urologen" oder so) :|N

Wenn ich wüsste, dass ich nen Infekt in meinem "Freund" hätte, von dem ich nicht weiß was dabei rauskommen könnte, dann nichts wie ab zum Fachmann.

Er soll sich mal überlegen, wie es ist, wenn sein Penis deswegen eines Tages nicht mehr funktioniert.

kqel>ly2x4


Tja, ich verstehe es auch nicht. Also, er war ja einmal dort und hat dann nicht angerufen um das Laborergebnis herauszufinden...

Ich glaube er hat einfach Angst vor der unangenehmen Situation, und da das Teil ja noch funktioniert sieht er vielleicht nicht so die Notwendigkeit..

Mir wäre das ja total peinlich so zu stinken, und immer wenn ich mal was hatte bin ich sofort zum Gyn gegangen aber so sind die Menschen unterschiedlich...

SMmiltli2


Also ich würde auch darauf bestehen, dass er noch mal zum Arzt geht. Und bis dahin auch nicht mehr sexuell aktiv werden. Denn du weißt ja nicht, was er jetzt genau hat und evtl. Bakterien oder Pilze weiterzutragen, ist nicht sonderlich nett.

pGerRy1


und immer wenn ich mal was hatte bin ich sofort zum Gyn gegangen aber so sind die Menschen unterschiedlich

Wie in dem anderenFaden auch schon oft erwähnt. Frauen werden da schon anders erzogen. Spätestens für die Pille müssen sie hin.

Ich gehe jetzt regelmäßig einmal im Jahr hin. Mein Vater ist an Nierenkrebs gestorben und dadurch wird da Risiko für mich 5 mal so hoch.

Hab einen Bekannten der jetzt auch 45 ist, und somit zur Vorsorge darf, mal dazu geraten.

Hättet mal sehen sollen was der sich angestellt hat, als er erfuhr , dass man abgetasted wird und dabei auch, der Finger rektal eingeführt wird, um die Prostata abzutasten.

Unverständlich.

Mittlerweile habe ich das Pech eine Krankheit, die sich IPP nennt bekommen zu haben, Gottseidank scheint das Medikament zu wirken und bis jetzt sind noch keine großen Auswirkungen eingetreten.

Aber auch dafür muss ich zum Urologen, und da tastet er den Penis sehr intensiv ab und macht Ultraschall.

Aber hey, das ist nen Doc, und wenn ich mir die Alternative vorstelle, die leider immer noch eintreten kann :°( , dann sind das echte Peanuts

1:von500w0 R?oberKt


immerhin besteht die möglichkeit, dass der freund einen pilz oder eine entzündung verschleppt. in der folge kann so eine entzündung sich ausdehnen und zu massiven problemen führen. steigt sie in die oberen harnwege auf, kann sich eine nieren- oder auch eine nierenbeckenentzündung entwickeln. es könnte aber auch zu einer hodenentzündung kommen, die unbehandelt zur unfruchtbarkeit führen kann. auch könnte einer oder beide hoden so geschädigt werden, dass sie entfernt werden müssen. >:( das alles solltest du deinen freund eindringlich klar machen. notfalls nimm den holzhammer %:| {:( als "Meinungsverstärker".

viel erfolg bei der überzeugungsarbeit wünscht:

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH