» »

Leichte Vorhautverengung, beschneiden?

A3rdxi hat die Diskussion gestartet


Ich habe eine Vorhautverengung denke aber nur eine leichte da ich sie im steifen zustand zwar mit etwas schmerzen aber immerhin zurückziehen kann. So nun meine Frage. muss das zwangsläufig Operiert werden oder reicht da auch eine Creme (hab da mal was gelesen das es so eine gibt)

Antworten
BcigZNickxXXY


Hi Du

Das liegt an dir was du machen willst.

Operiert werden muss nur, wenn du sie überhaupt nicht mehr, also auch im schlaffen Zustand nicht, zurückziehen kannst. Du kannst es mit einer Creme versuchen, müsstest aber zu einem Arzt, der dir diese verschreibt. Oder du versuchst einfach sie mit warmen Wasser, am besten in der Badewanne, zu dehnen und sie dann langsam zurückzuziehen. (Klappt meistens auch)

Wenn du das des öfteren machst, dann kann es auch sein, das sie sich von selbst weitet.

Viel Erfolg!

Gruß,

BigNickXXY

pme#nilbe_schxmerz


Gleiches problem

Das Ringförmige "Bändchen", das eigentlich dazu da ist, die Vorhaut wieder über die Eichel zu ziehen, wenn sie zuvor zurückgezogen wurde, ist bei mir zu kurz.

Verbunden damit ist, dass ich bei einer totalen Erektion, die Vorhaut nur unter schmerzen komplett über die Eichel ziehen kann.

Tue ich dies, tritt bei einer Ejakulation, das Sperma nicht unter hohem Druck aus dem Penis, sonder fliest eher langsam und tropfend aus der Harn/Samenröhre. Mein Penis wird in diesem Zustand quasi "gewürgt" vom Fremilus (so das Bändchen glaub ich).

Beim Geschlechtsverkehr mit meiner Freundin, ziehe ich deswegen die Vorhaut nicht ganz über die Eichel, bei einer Ejakulation, "schiest" das Sperma nun heraus, so wie es soll...

Allerdings, habe ich nach dem GV Druckstellen an der Eichel und die Eichel schmertzt noch ein bis zwei stunden danach.

Tja, jetzt ist eine Lösung gefragt.

Ich möchte mich nicht beschneiden lassen, soweit ich weis, ist dies auch nicht nötig, immerhin kann ich die Vorhaut ohne Probleme im unerregtem Zustand über die Eichel ziehen.

Ich habe mal irgendwo gehört, dass es "Übungen" gibt, wie man in solchen rel. leichten Fällen, seine Vorhaut dehnen kann, (bzw, den Fremilus) .

Ich würde gern erfahren, ob Jemand näheres zu den Übungen weis, ob es vielleicht Literatur zu diesem Thema gibt etc.

D[as xEtwas


Besagte "Übungen"

Hallo

Bei diesen "Übungen" wird nichts anderes gemacht, als seine Vorhaut (vorzugsweise unter Verwendung von warmem Badewasser oder Vaseline etc wenn man nicht der Badefreak ist) halt im Steifen Zustand so weit zurückzuschieben wie es geht und zwar so, dass es spannt, aber NICHT weh tut. Das ist ganz wichtig, sonst bilden sich nämlich u. U. haarfeine, kaum sichbare Risse in der Vorhaut, die dann zu relativ schwer dehnbarem Narbengewebe verwachsen. Dann wird eine Dehnung so richtig langwierig (ist dann zwar noch möglich aber dauert ewig).

Haben diese "Übungen" so keinen Erfolg, gibt es Hormon- oder Cortisonsalben, die auf die Vorhaut aufgetragen werden, und das Gewebe medizinisch geschmeidiger machen um es besser dehnen zu können. Man führt diese Übungen dann genauso durch, nur eben dass vorher diese Salbe aufgetragen wird und so 5 Min. einwirkt, bevor man beginnt.

Ein zu kurzes Vorhautbändchen kannst du einfach durchtrennen lassen, dann ist es lang genug. Achte aber drauf, dass du dabei NICHT auch gleich so quasi "in einem Aufwasch" beschnitten wirst, wenn du das nicht wirklich willst.

Eine richtige Beschneidung ist im Gegensatz zur Frenulum-Plastik (so nennt man das Bändchen durchtrennen) eine heikle Sache und will sorgfältig abgewogen werden, da eine Vorhaut nicht wieder nachwächst und ja so ganz nebenbei ein großer Gefühlsrezeptor ist.

Bezgl. GV empfehle ich dir, ihn vielleicht mal mit komplett vorgeschobener (also nicht zurückgezogener) Vorhaut auszuprobieren. Musst du zwar vorsichtiger und sachter sein beim Einführen aber ist für dich bestimmt erträglicher, bis deine Vorhaut weit genug ist und wer weiß, vielleicht entdeckt deine Freundin auf die Art ja auch mal ein ganz neues Gefühl.

Gruß

Das Etwas

cpAynxe_


Bloss nicht!

Hallo,

ich hatte sogar eine sehr starke Vorhautverengen d.h. ich konnte es kein bisschen zurückziehen und das nicht nur im errigierten Zustand. Ich wollte unbedingt eine Beschneidung doch mein Arzt war dagegen und verschrieb mir eine Creme und ich bin mittlerweile vollkommen 'normal'.

Und das war wirklich eine von der schlimmen Art, also nicht dass man es nicht nur ein bisschen nicht zurückschieben konnte.

Wenn du beschnitten sein willst dann mach ruhig aber wenn nicht es gibt andere Wege!

D(a>s Etbwas


@Cayne

Sehr vernünftiger Arzt :-)

Wie alt warst du da, wenn ich fragen darf?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH