» »

Was gegen multiresistenten E-coli in der Blase tun?

o+rangxe.lexmon hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Hoffe ihr könnt mir helfen. Ein Familienmitglied (krebskrank) hat einen multiresistenten Escheria-coli in der Harnblase diagnostiziert bekommen.

Derzeit ist sie symptomlos, lediglich der Urinstatus war auffällig.

Der Urologe meinte, dass es nur sehr wenige Antibiotika gibt (maximal 3) und die Sterberate bei Infektion nicht unerheblich sei..

Noch sei die Infektion nicht ausgebrochen, sie habe bisher nur diesen Keim in der Harnblase. Deswegen verzichtet er jedoch bisher auf eine Antibiotikatherapie, sie würde sie bekommen bei Ausbuch der Infektion. (Dann stationär im Krankenhaus und intravenös).

Ich habe Angst er macht spätestens zur nächsten Chemo eine gefährliche Infektion :(v

Mache mir große Sorgen.

Kennt sich jemand aus?

Kann man nichts gegen diesen multiresistenten E-coli in der Blase tun?

Gibt es was homöopathisches? Schüßler-Salze? Hausmittel? Irgendwas?

Cranberries habe ich ihr besorgt, mehr viel mir nicht ein:/

Antworten
a}gxnes


Gibt es was homöopathisches? Schüßler-Salze? Hausmittel? Irgendwas?

Bringt nichts. Welche Antibiotika sollen wirken? Wo ist der Krebs und was ist die Prognose?

GcaroIuP78


Gibt es was homöopathisches? Schüßler-Salze? Hausmittel? Irgendwas?

Die Mittel kannst Du beiseite lassen, denn hier hilft nur Chemie. Cranberries helfen aber auch nicht sofort. Ich kathetere mich 6mal am Tag und habe hin und wieder Blasententzündungen. Daher nehme ich auch Cranberries. Meine Erfahrung ist daher, dass es erst nach längerer Zeit etwas bringt.

Habt Ihr eventuell mal überlegt zu einem anderen Urologen zu gehen? Vielleicht auch zu einer Urologischen Ambulanz an einer Uniklinik?

Liebe Grüße

Heiko

mSne1f


Gibt es was homöopathisches? Schüßler-Salze? Hausmittel? Irgendwas?

Angocin, Cystinol, D-Mannose.

Bringt natürlich was. Ich habe sowohl schlummernde Keime als Zufallsbefund als auch akute Blasenentzündungen bis auf ein einziges Mal mein ganzes Leben damit und nicht mit Antibiotika wegbekommen.

o*ra;nge/lemxon


Vielen Dank!

Brustkrebs (vor 9J.) mit Fernmetastasen an 2 Orten (vor 2J.) ist der Zustand. Eine Metastase wurde operative entfernt, alles "okay" soweit, die andere vergrößerte sich erst vor kurzem, liegt noch im mm-Bereich und es wird gerade geplant was gemacht wird. Prognose kann man nicht sagen, palliatives Procedere, da Metastasen vorhanden sind ist ja leider klar :-(

Angocin, Cystinol, D-Mannose

Was davon würdest du als erstes empfehlen, oder alle 3 zusammen?

Macht es Nebenwirkungen? Würdest du es an ihrer Stelle versuchen?

Sie war beim Urologen, zwar nicht an einer Uni, aber in einer größeren urologischen und nephrologischen KLinik.

Welche Antibiosen vorgesehen wären weiß ich leider nicht. (Keinen Befund hier, sollen aber wie gesagt i.v. gegeben werden).

:-( Och man! So ein Mist!

mmnesf


Ich weiß ja nicht, was ihre Ärzte ihr gesagt haben. Groß schaden wird es nicht, schlimmstenfalls hilft es auch nicht. Da kann man jetzt einfach versuchen (ja, das würde ich machen bzw. mache ich immer, wenn es soweit ist) und die Arme verschränken und "Hilft eh nicht!" murmeln. Nebenwirkungen habe ich keine bemerkt. Ich nehme D-Mannose wenn ich leichte Beschwerden merke, Cystinol Akut wenn ich eine fiese Entzündung habe und Cystinol long präventiv. Angocin nutze ich persönlich nicht als erste Wahl, bei anderen ist es genau andersherum.

m!nef


und = oder

dLie0_Pu+steblume


Ich bin erst vor kurzem auf "D-Mannose" als Mittel der Wahl gegen dieses Problem gestoßen.

Hab selbst noch keine Erfahrungswerte, aber mal "googlen", auch hier im Forum war das schon Thema hab ich gesehen !

Liebe Grüße und Gute Besserung !

d)ie_|Pusbteblxume


Oh, wie peinlich – steht schon über mir, hab ich übersehen |-o !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH