» »

Angst vor Hodenkrebs

hTope-242 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

suche dringend rat ... ich glaube das ich hodenkrebs habe.

Ich habe einen leistenhoden der nicht behandelt wurde das heißt ich habe einen hoden im sack und einen in der leiste. Warum das nicht als kind behandelt wurde weiß ich nicht, bin mittlerweile 25 jahre alt und hatte damit auch nie probleme bis vor ca 2 wochen.

Hatte plötzlich stechende schmerzen in der leiste vor allem beim berühren, ich wusste bis dahin garnicht das ich hodenhochstand habe dachte ich wurde mit nur einen hoden geboren. Als ich dann etwas im netz geforscht hatte war mir schnell klar das ich hodenhochstand habe, und damit war die furchtbare Krebsangst bei mir da.

Bin dann am nächsten tag auch gleich zum Hausartzt um mich zum urologe zu überweisen lassen weil ich da schon extreme angst hatte. Die schmerzen waren mittlerweile eigl ganz weg, bekam beim urologen erst einen termin für denn 17.10.

Als ich wieder nach hause ging wurde die angst immer größer, vllt auch weil meine mutter vor 3 jahren mit 39jahren an krebs starb... Habe mittlerweile auch komische bauchschmerzen die kommen und gehen und magenknurren, blähungen usw.

Bin dann gestern nochmal zum hausarzt und habe ihr das mit dem hodenhochstand erklärt, habe ihr dann die stelle an der leiste gezeigt wo ich die schmerzen habe und denn leistenhoden vermutete. Die Hausärztin tastete kurz und sagte das sieht bzw fühlt sich für sie an wie ein Leistenbruch und überwies mich daraufhin ins Krankenhaus.

Ein Leistenbruch hatte ich noch nicht in erwägung gezogen erinnerte mich aber dann zurück an denn tag bevor ich die ersten schmerzen da bekamm , da hatte ich nämlich mein Gürtel extrem eng geschnallt aber kann davon ein Leistenbruch kommen und wo sollte dann mein 2ter hoden sein dachte ich.

Angekommen im Krankenhaus tastete der erste artzt die gegend ab und hörte sich meine Story dazu an. er meinte auch das es ein Leistenbruch sei hollte dann aber einen erfahreneren Artzt dazu der auch grundkenntnisse in urologie zu haben schien, dieser legte sich auch gleich auf einen hodenhochstand mit vorhandenen leistenhoden fest, er packte sogar in denn leistenkanal und meinte denn hoden zu ertasten was fur mich ziemlich schmerzhaft war.

Ich erklärte ihm dann alles und er bot mir daraufhin an stationer zu bleiben und in denn kommenden tagen dann ein ultraschall und kernspin zur genauen erfassung des hodens zu machen und um mich zu beruhigen. Außerdem sagte er das ich auch auf denn termin beim urologen warten könne und wieder kommen kann falls die beschwerden schlimmer werden sollen.

Ich entschied mich daraufhin auf denn termin beim urologen zu warten. Bin jetzt zu hause und mache mich verrückt das ich Hodenkrebs habe. Was sagt ihr dazu zu denn geschilderten symptomen? Habe echt angst und wäre über jede hilfe dankbar.

Antworten
S"chl#itzawugxe67


Warum soll da Hodenkrebs sein? Du wirst wirklich einen Leistenbruch haben.

Glaub mir, bei Verdacht auf Krebs fackeln Ärzte nicht lange und setzen eine Maschinerie in Gang, wo Du kaum Zeit zum Nachdenken hast.

Das scheint nicht mal ansatzweise der Fall zu sein. Dagegen eher die Tatsache, Kopfkino zu veranstalten und schlechte Filme einzulegen.

Einen Leistenbruch kann man operieren und wenn sich das mit dem Hoden bewahrheiten wird, wird man auch dort eine Lösung für finden.

h/ope>242


Der gedanke hodenkrebs ist halt in meinem kopf weil die symptome die ich habe ja alle zutreffen, schmerzen in der leiste , unbehandelter leistenhoden , magenschmerzen , magenknurren blähungen ....

Der Artzt aus der chirugie hätte doch dann auch sofort einen leistenbruch erkennen müssen ,

durch tasten fand er aber einen leistenhoden .

Ich weiß nicht habe ein ganz komisches gefühl bei der sache....

p1unkro;ckl"adxy


Magenprobleme, Blähungen, usw können Anzeichen auf alles mögliche sein. Wenn Du solche

Ängste hast, warum biste dann nicht im Krankenhaus geblieben? Es wird Dir Hier keiner sagen

Können ob Du Krebs hast. Was erwartest Du? Ich finde Du machst Dich hier vorschnell verrückt.

mroon~gir$ly8x7


Der Artzt aus der chirugie hätte doch dann auch sofort einen leistenbruch erkennen müssen ,

durch tasten fand er aber einen leistenhoden .

Ich weiß nicht habe ein ganz komisches gefühl bei der sache....

sag das nicht... ich bin damals mit nen kumpel ins kh weils ihm scheisse ging sind raus sind wieder heim... keine std später sagte er ist das normal das ein hoden anders ist als der andere? und daraufhin trotz schmerzen wieder ins kh gelaufen ( nein nicht gefahren sondern gelaufen ) und in der nacht ist er notoperiert worden weil er ein leistenbruch hatte...

h{op"e242


Sind die symptome denn eher typisch für einen leistenbruch oder für hodenkrebs ?

mPoon`girly8x7


geh wieder zurück ins kh und wenn in ein anderes und lass dich gescheit untersuchen man hats bei mein kumpel auch nich gleich gerafft aber die ärzte schätzen das ja schon und leistenbruch muss man nich immer mitbekommen...

Iln-K6og NiQtxo


Und nicht gleich operiern. Das sog wohl seltener eine Notsituation, es sei denn, man hat schmerzen. Meine Cousine ist damit jahrelang rumgelaufen, mein Mann kam nicht mehr aus dem Wasser, nachdem es passiert war...

mioongZirlmy87


Und nicht gleich operiern. Das sog wohl seltener eine Notsituation, es sei denn, man hat schmerzen. Meine Cousine ist damit jahrelang rumgelaufen, mein Mann kam nicht mehr aus dem Wasser, nachdem es passiert war...

das stimmt der "freund" hatte es seit klein auf man hat nix gemerkt bis er die schmerzen hatte

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH