» »

Teebaumöl oral einnehmen bei Prostatitis

KQakapdukaxk hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir wurde eine Prostatitis diagnostiziert und ich möchte kein Antibiotikum zu mir nehmen. Habe im Internet gelesen, dass jemand stattdessen hochwertiges, verdünntes Teebaumöl getrunken hat und von seinen jahrelangen Beschwerden geheilt wurde (die Antiobiotika machten ihn noch kranker). Kann mir ein Arzt/Pharmazeut bestätigen, dass sowas nicht giftig ist?

Antworten
PJas2txa3


Zum Thema chronische Prostatitis guck doch bitte mal hier: [[http://www.med1.de/Forum/Urologie/669999/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH