» »

Ab und zu leichte Hodenschmerzen

MKJ-PGXG hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 15,5 Jahre alt und habe vor knapp einen Monat einen Tag lang starke Schmerzen im linken Hoden gehabt. Da meine Hoden mit 4 Jahren fixiert wurde, konnte ich eine Hodendrehung ausschließen. Ich wollte am nächsten Tag zum Arzt, aber dann waren sie weg. Ein Tag später hatte ich starke Bauchschmerzen und wurde vom Arzt ins Krankenhaus eingewiesen (Blinddarmverdacht). Dort konnte man nichts feststellen. Es war kein Blinddarm und auch nichts mit den Hoden. Der Hoden wurde abgetastet. Ich wurde entlassen. Die Woche danach hatte ich leichte Schmerzen mal im linken und mal im rechten Hoden. Genau eine Woche nach der ersten Einweisung wurde ich mit den selben Beschwerden wieder eingewiesen. Dort wurde ich auf eine Medikament gegen Magenübersäuerung eingestellt.

Danach hatte ich keine Hodenschmerzen mehr.

Nun ist mir aufgefallen, dass ich auf der linken Seite des Hodensacks unten zwei kleine leicht rote- blaue Punkte habe. Sie sind nicht groß und ca. 2 cm von einander entfernt. Manchmal merke ich dort wie ein kleines Drücken und leichten Schmerz.

Was könnte das sein? Kann das mit meinen Magen/ Bauchschmerzen zusammenhängen?

Antworten
HIypzerioxn


Hi

Hodenschmerzen können verschiedene Ursachen haben z.B. eine Hoden- oder Nebenhodenentzündung, Krampfader, enge Klamotten, langes Sitzen oder Rückenschmerzen.

Auch Rückenprobleme bzw Rückenschmerzen können Hodenschmerzen verursachen. Wird der versorgende Nerv in der Lendenwirbelsäule eingeklemmt oder eingeengt durch z.b. eine Wirbelgelenksblockade in dem Segment L2+3, Bandscheibenvorfall, starkes Hohlkreuz, Muskelverspannung kann dies Hodenschmerzen oder Schmerzen in einem Hoden verursachen.

Andere Ursachen können ungünstige Kleidung sein wie enge Unterhosen, enge Jeans. Hier können die Hoden ungünstig zusammengedrückt werden, was zu Schmerzen führen kann.

Auch langes Sitzen zb. in der Schule kann Hodenschmerzen auslösen. Hier verlagert sich der meist tieferliegende linke Hoden auf die gleiche Höhe des rechten Hodens so das beide nebeneinander liegen und zusammengedrückt werden. Oder aber der Samenstrang und der Nerv werden kurzzeitig gedehnt was dann so ziehende Schmerzen verursacht.

Zur Schmerzlinderung ( wenn der Schmerz wiederkommt) kannst du die Hoden für 10 Minuten kühlen. Leg dir einen kalten Waschlappen oder kleineres kaltes Handtuch auf die Hoden oder wickel es drumherum.

Vermeiden solltest du:

- enge Kleidung

- Sport, sowie Hüpfen und Springen

- die Hoden bei der Sb zu kneten

- langes Sitzen

Gruss

MKJ-PxGG


Vielen Dank für deine ausführliche Erklärung und für die Hilfe!

Da liegt es wahrscheinlich wirklich am zu vielen und zu langen Sitzen. Das werde ich sofort ändern.

Huype>ri}on


Ja, versuch mal und schau o es sich dann bessert. Wenn nicht überlegen wir weiter :-)

MiJ-PxGG


Das Problem ist, dass es kein richtiger starker Schmerz sondern eher ein Druck und ein leichter Schmerz.

Heute in der Schule hatte ich es wieder und bin dann in der Pause etwas wieder gefallen und dann ging es auch schon wieder!

FQade-t^o-gxrey


Schon mal über Krampfadern im Bereich des Hodensacks nachgedacht?

FqadeU-+to-gr3exy


Möglich wäre auch eine Samenstrangneuralgie.

HuypeArioxn


Ich denke das kommt vom Sitzen in der Schule. Denn wenn wir Sitzen liegen beide Hoden parallel zueinander im Hodensack und das kann dann mal einen dumpfen Schmerz auslösen.

Im Stand hängt für gewöhnlich der linke Hoden tiefer wie der rechte, was normal ist. Im Sitzen ändert sich die Hodenposition.

M?J,-PGG


Möglich wäre auch eine Samenstrangneuralgie.

Was ist eine Samenstrangneuralgie?

HNyp@e~r$ioxn


Was ist eine Samenstrangneuralgie?

Neuralgie bedeutet Nervenschmerz bzw Schmerzen im Versorgungsgebiet eines Nervens.

Der Samenstrang siehe [[http://www.jameda.de/krankheiten-lexikon/bilder/big/560025.jpg Bild]] ist ein Geflecht oder Bündel welches in den Leistenkanel zieht und oben auf dem Hoden aufliegt.

Darin verlaufen Nerven, Blutgefäße und Samenleiter.

Bei einer Samenstrangneuralgie kommt es zu einem Nervenschmmerz des Samenleiters bzw der Nerven welche durch den Samenstrang laufen und die Hoden nerval versorgen. Siehe Bild

:-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH