» »

Erfahrungen mit "Soja Lecithin Granulat" <-> Tamsulosin?

wUet{terx6 hat die Diskussion gestartet


Hat jemand Erfahrungen mit "Soja Lecithin Granulat" anstelle von Tamsulosin?

Gegen ständigen Harndrang hat mir (Alter: 70) mein Urologe "testweise" Tamsulosin verschrieben. Nach dem Test von 10 Tagen gab es keine klare Verbesserung (ausser am 2 und 3ten Tag), wohl aber recht unangenehme Nebenwirkungen.

Jetzt soll ich erst mal "Prostagutt" nehmen, habe aber "schöne Stories" über etwas gehört, das sich Soja Lecithin Granulat nennt.

Kann jemand, bitte, von eigenen Erfahrungen berichten?

Antworten
Eumax


Lieber wetter6,

dein ständiger Harndrang in deinem Alter ist wahrscheinlich die Folge von Resturin infolge vergrößerter Prostata. Ich hatte das auch im Alter von 77.

Nach einer schmerzhaften Nacht mit schmerzhaften Pinkelversuchen im Halbstundenabstand wurde ich von meinem Urologen am nächsten Morgen bevorzugt behandelt und bekam dieses Tamsulosin.

Dies ist ein Alpha1-Blocker, der Muskeln entspannt und Krämpfe löst, allerdings auch den Blutdruck senkt. Danach konnte ich wieder meine Blase normal leeren. Aber es gab heftige Nebenwirkungen. Mein Blutdruck sank in den Keller. Meine Muskelschnellkraft war dahin. Als Seniorensportler fühlte ich mich um ein Jahrzehnt gealtert. Ich hatte Schwindelgefühle und traute mich für lange Autofahrten nicht mehr ans Steuer.

Da für mich die vergrößerte Prostata als Urheber ausgemacht war, habe ich mich spontan zu einer Prostata-Behandlung entschieden.

Ich hatte mich schon vorher im Internet über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten informiert und mich für eine 120 Watt Grünlichtoperation entschieden. In meiner Stadt gibt es 3 Ärzte, die diese Operationstechnik beherrschen. Vorsorglich hatte ich einen davon als meinen Männerarzt ausgewählt und ihn vorsorglich zur männerärztlichen Vorsorgeuntersuchung aufgesucht.

Ich lies meine Prostata per Laser aufbohren und war dazu 72 Stunden im Krankenhaus und wurde 50 Stunden nach der OP entlassen.

Ich wünsche dir alles Gute. Wahrscheinlich wirst du an einer Prostatabehandlung nicht vorbeikommen. Das ist nun einmal Männerschicksal.

Für weitere detailierte Fragen stehe ich dir gerne per PN zur Verfügung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH