» »

Unwillkürlicher Urinverlust kurz vor dem Klogang

Fpurubxa hat die Diskussion gestartet


Mein Freund hat schon seit einiger Zeit das Problem, dass er oft unwillkürlich ein paar Tröpfchen Urin verliert, wenn er zum Klo geht. Meistens, wenn er grad die Hose runtergezogen hat und sich hinsetzen will.

Ansonsten hat er die Probleme nicht, es ist wirklich immer nur diese Sekunde vor dem Klogang, wo das passiert.

Manchmal hatte er dann schon Druck auf der Blase. Es ist aber auch schon vorgekommen, dass er eigentlich gar nicht so dringend musste und es dann in dem Moment kurz vorm Hinsetzen so dringend wurde.

Ich finde auch, dass er recht selten zum Klo geht. Meistens nur morgens nach dem Aufstehen morgens und Abends nochmal. Gab aber auch schon Tage, wo er nur Morgens gegangen ist. Er hat meistens nicht so den Harndrang bzw. unterdrückt es so gut es geht, da er nur sehr ungern zum Klo geht (er leidet an einer Art Waschzwang und der Gang zum Klo zieht für ihn immer ein quälend langes Händewaschen nach sich, er geht deswegen auch grad wieder in eine Therapie).

Aber ich mache mir nun doch etwas Sorgen deswegen... zuerst dachte ich, das ist irgendwie psychischer Natur. Da er das immer nur so unmittelbar vor dem Klogang hat und sonst eigentlich keine Probleme in der Richtung.

Darum wollte ich mal nachfragen, ob Jemand vielleicht ähnliches kennt und eine Idee dazu hat?

Es tut mir einfach etwas weh zu sehen, wie fertig ihn dieses Problemchen teilweise macht, auch wenns es meist wirklich nur Tröpfchen sind, die er dann nicht halten kann. :°_

Danke schonmal im Voraus jede Antwort bzw. jeden Erfahrungsbericht @:)

Antworten
é!pixne


Wie viel (oder besser gesagt wie wenig) trinkt er denn am Tag?

sJlowgaxn


Für mich klingt es danach, als wenn die Blase einfach zu voll ist und das Unterbewusstsein (oder wie man es auch nennen will) dann den Schließmuskel schon vorzeitig entspannen lässt, weil er "kurz davor" ist. Ständiges Überdehnen soll für die Blase auch nicht unbedingt gut sein. Vielleicht kann er ja (trotz seines Problems) einen Toilettengang mehr einplanen und sehen, ob es das Problem des unwillkürlichen Urinabgangs behebt.

Moau?lwürafin


Ich finde auch, dass er recht selten zum Klo geht. Meistens nur morgens nach dem Aufstehen morgens und Abends nochmal. Gab aber auch schon Tage, wo er nur Morgens gegangen ist. Er hat meistens nicht so den Harndrang bzw. unterdrückt es so gut es geht, da er nur sehr ungern zum Klo geht (er leidet an einer Art Waschzwang und der Gang zum Klo zieht für ihn immer ein quälend langes Händewaschen nach sich, er geht deswegen auch grad wieder in eine Therapie).

Furuba

Wenn Dein Freund nur 1 - 2 mal täglich Urin lässt, ist das sehr ungesund.

Dadurch kann sich eine sogenannte Überlaufblase entwickeln. Auch die Nieren können evtl. Schaden nehmen.

Hier steht Näheres:

[[http://flexikon.doccheck.com/de/%C3%9Cberlaufblase]]

Irgendwann schließt der Blasenmuskel nicht mehr richtig, und es kommt zum Urinträufeln.

KRakli!nkxana


Für mich klingt es danach, als wenn die Blase einfach zu voll ist und das Unterbewusstsein (oder wie man es auch nennen will) dann den Schließmuskel schon vorzeitig entspannen lässt, weil er "kurz davor" ist. Ständiges Überdehnen soll für die Blase auch nicht unbedingt gut sein. Vielleicht kann er ja (trotz seines Problems) einen Toilettengang mehr einplanen und sehen, ob es das Problem des unwillkürlichen Urinabgangs behebt.

slowgan

Das würde ich auch empfehlen. Und wenn er den sich anschließenden Waschzwang vermeiden will, soll er halt bei dem zusätzlichen Klogang alles nur mit einem Tempo anfassen und nichts mit der blanken Hand. Vielleicht bekommt er es hin, dann braucht er danach kein Händewaschen und er war einmal mehr auf dem Klo.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH