» »

Hodenmarker erhöht, Ultraschall nicht gezeigt

dMany12x345 hat die Diskussion gestartet


Hallo, aufgrund eines über einen längeren Zeitraum bleibenden ziehenden Druckgefühls im Bereich des rechten Hodens bin ich zum Urologen gegangen. Nach einer Abtastung und darauf folgenden Ultraschalluntersuchung konnte der Urologe nichts feststellen und sagte es sei alles OK und ich soll es einfach ignorieren. Rein vorsorglich wurde eine Blutabnahme gemacht (Hodenmarker hat der Arzt gesagt).

Nach zwei Tagen bekomme ich einen Anruf, dass die Werte erhöht sind. Ich soll zu einer Nachkontrolle in 3 bis 4 Wochen. Nun mache ich mir natürlich sorgen was dies zu bedeuten hat. Auf dem Ultraschallbild war nichts zu sehen. Ich bin auch kein Raucher, so dass die Werte dadurch beeinflusst werden könnten.

Was können diese erhöhten Werte bedeuten ? Oder womit ist jetzt zu rechnen ?

Antworten
ZvwaZck44


Die meisten Krebsmarker taugen nicht für die Krebsersterkennung, sondern nur als Maßstab bei der Suche nach Rezidiven nach erfolgter Krebstherapie. Genauso ist es auch mit dem PSA-Wert.

E8mcaxx


Nach zwei Tagen bekomme ich einen Anruf, dass die Werte erhöht sind.

Von wem kam der Anruf? Vom Arzt oder von einer Helferin? Gesundheitliche Auskünfte darf nur der Arzt erteilen. Den kann man aber auch sofort fragen, was diese Werte bedeuten.

Lass dir doch einmal das Blutbild aushändigen und stelle es hier ins Forum. Die Frage ist offen, welche Blutwerte hier überhöht waren. Der Arzt muss dir die Werte des Blutbildes aushändigen. Er darf dafür allenfalls die Kopierkosten verlangen.

Aentigxone


Wenn es um den PSA-Wert geht: Der ist oft erhöht ohne Aussagekarft.

Also nicht verrückt machen lassen. @:)

Link zum PSA-Wert und seiner Aussagekraft:

[[http://www.medica.de/cipp/md_medica/custom/pub/content,oid,25240/lang,1/ticket,g_u_e_s_t/~/Vom_Sinn_und_Unsinn_des_PSA-Tests.html]]

a2gnxes


PSA= Prostata-spezifisches Antigen, nix Hoden.

AFP, HCG +/- LDH kämen in Frage.

7

dSany12/34x5


Hallo, heute habe ich die Laborwerte abgeholt.

AFP 8,4 ng/ml (bei Norm < 7.0)

beta-HCG < 1.0 (< 5.0)

und

etwas erniedrigte Eosinophile Granuloz. 0.8 % (1.0 - 7.0 %)

Sonst alles im Rahmen beim großen Blutbild.

dbany31234x5


Hat jemand Erfahrung damit ? was hat das zu bedeuten ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH