» »

Flüssigkeit im Douglas

fOreder@ixck73 hat die Diskussion gestartet


Ganz kurz: ich bin männlich, 41 Jahre, seit 2 Monaten Bauchweh (ich sag bewusst Bauchweh, weil es zuerst Oberbauch- und Unterbauchschmerzen waren) und Rückenschmerzen gleichzeitig.

Bauchweh und Rückenschmerzen sind gleichzeitig aufgetreten, die Rückenschmerzen sind muskulär bedingt beim Sport an Fitnessgeräten aufgetreten (bin in einem Physio-Rehasportzentrum, Drehbewegung an Seilen haben meine Muskeln nicht schön gefunden), auf der rechten Seite in Höhe der BWS.

Am 09.05. wurde wg. den Bauchschmerzen im Ultraschall Flüssigkeit im Douglas Raum festgestellt. 1 kleiner Polyp an der Gallenblase - harmlos und 1 Zyste an der linken Niere - bereits bekannt.

Wurde dann ins KKH für ein CT geschickt. Dort konnte nach 4 Std. Wartezeit keine Flüssigkeit im Ultraschall mehr nachgewiesen werden und man ging von einem Untersuchungsfehler aus. Ein CT wurde nicht gemacht, Blutwerte alle o.k.

2 Tage später:

erneut Ultraschall beim HA – keine Flüssigkeit.

Mein Orthopäde hat mich zum MRT geschickt - Bandscheibenvorall BWS und 2 Vorwölbungen in der LWS - kann neu aber schon auch älter sein, das ist nicht sicher, es wurde KG verordnet, die diese Woche startet.

2 Wochen später:

erneut Ultraschall beim Gastroenterologen zur Vorbereitung auf eine Magen- und Darmspiegelung – keine Flüssigkeit.

1 Woche später:

wurde eine Magen- und Darmspiegelung gemacht, es wurden nur 2 harmlose Magenpolypen, harmloser Darmpolyp, eine axiale Hernie und eine chronische Gastritis entdeckt. Seit Jahren besteht eine Refluxösopahagitis. Mein Gastroenterologe meint, die Beschwerden könnten von Divertikeln kommen.

Alle bisherigen Blutuntersuchungen waren in Ordnung.

Mittlerweile hat es sich in Unterbauchschmerzen manifestiert, diese habe ich täglich, es ist immer ein leichtes, dumpfes Ziehen, ein leichtes Druckgefühl, lokalisiert rechts - mittig - links. Manchmal zieht es auch an beiden Seiten Richtung Nieren. Keine Probleme beim Wasserlassen oder ähnliches.

Es geht oft am Morgen nach dem ersten Urinieren los. Keine Schmerzen aber beim Wasserlassen. Ich leg mich wieder ins Bett und hab oft Unterbauchschmerzen.

Seit 2 Tagen zieht und sticht es manchmal auch auf der rechten Seite in Höhe des Blinddarms, aber nur im Sitzen.

Ich sitze den ganzen Tag im Büro, da merke ich es verstärkt. Es ist ein komisches Ziehen auf der rechten Seite - je weiter ich sitzend auf dem Bürostuhl nach vorne neige, desto mehr spüre ich dieses Ziehen, es fühlt sich so an, als ob da was drin wäre.

Mein HP tippt auf den Psoas (Beckenmuskel), hat den schon behandelt, war danach 2 Tage besser.

Mein HA meinte gestern, als ich ihm das Bild der Ultraschalluntersuchung vom 09.05. gezeigt habe, dass es schon Flüssigkeit gewesen sein könnte (klare Flüssigkeit, kein Blut), er hat nochmal Blut abgenommen. Das hat mir wieder Angst gemacht.

Was könnte das gewesen sein? Flüssigkeit beim Mann im Douglas ist selten, es waren ca. 30 ml.

Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte oder gleiche Erfahrungen gemacht?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH