» »

Ich habe große Angst, vor dem Untersuchungen bei Inkontinenz.

Agtt*endma hat die Diskussion gestartet


Hallo Liebes Forum,

ja, ich bin Inkontinent. Ich verliere beim Lachen, Niesen und Husten Urin. Und naja, dass schon seit einigen Jahren. Ich weiß, ich sollte zum Arzt, auch weil die Symptome sich verschlimmern. Ich habe immer mehr das Gefühl, das sich mein Blase nicht komplett leert, was ja nichts gutes heißt. Da ich das Problem lange habe, weiß ich wie ich Unfälle je nach ausmaß verstecken muss. Nun habe ich mir aber überlegt, doch zum Arzt zu gehen.

Aber, es kostet mich viel überwindung! Vorallem wenn ich ihn dann auch noch sage, das meine Blase das Problem hat sich nicht vollständig leeren zu können. Ich habe auch schon sehr viel gelesen und das was ich unter Diagnosestellung gefunden habe, hat es nicht besser gemacht. Mir ist ist dass alles so Peinlich.... wenn ich dann in den Momenten, einfach nass bin.

Meine Frage, wer hat das all schon mal gemacht?

Und kann mir sagen, was da auf mich zu zu kommt?

Und wie man seinen Arzt auf das Thema ansprechen?

Liebe Grüße, Attenda und danke für eure Hilfe. :-)

Antworten
RVheli>a


Viele Frauen, auch schon jüngere, leiden unter Blasenschwäche.

Das ist nichts, wofür du dich schämen musst. Und schon gar nicht vor deinem Hausarzt.

Du kannst es auch zunächst bei deinem Gynäkologen ansprechen.

Der Facharzt wäre der Urologe. Der wird dann wohl Ultraschall und eine Restharnbestimmung machen.

Schauen woran es liegt. Vielleicht hilft ja sogar schon Beckenbodengymnastik, evtl Gewichtsreduktion.

Geh zum Arzt, denn die Behbung der Blasenschwäche wird deine Lebensqualität wieder erheblich steigern. @:)

M7a7libu xBay


Du kannst einfach deinen Gynäkologen ansprechen. Gerade bei Restharngefühl kann auch ein Descensus, also eine Senkung dahinter stehen. Man kann dann z.B. ein Netz oder ein Band einlegen oder auch nur Gel einspritzen, je nach Ausprägung und ob eine Senkung vorliegt. Die Urodynamische Untersuchung wird neben urologischen auch in gynäkologischen Kliniken durchgeführt. Angenehm ist es natürlich nicht aber schämen brauchst du dich auch nicht. Das wird dort ständig gemacht. Du glaubst nicht wie viele Frauen an einer Inkontinenz leiden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH